TomTom Rider 400 Erfahrungsbericht

TomTom Rider 400 Erfahrungsbericht

Schöne Optik, coole Routen

Ein kurzer Test kann schon viel über ein Produkt aussagen, alle Stärken und Schwächen offenbaren sich aber erst auf längere Sicht - aus diesem Grund verloste TomTom das neue Navigationsgerät Rider 400 im Zuge eines Test-Gewinnspiels in Kooperation mit 1000PS an interessierte Nutzer für einen ausgedehnten Praxistest. Hier die Erfahrungen von Udo Rathgeber aus Niederfischbach/D.

Da ich pro Jahr rund 30.000 Kilometer am Motorrad zurück lege, kommen zu den 1200 Kilometern, die ich nun mit dem neuen TomTom Rider 400 gefahren bin, sicher noch eine ganze Menge dazu. Für einen genaueren Test des neuen Geräts reicht es aber durchaus, konnte ich mich doch mit dem Rider 400 ordentlich auseinandersetzen.

Die Optik und Haptik des Geräts sind erste Klasse, da gibt es nichts auszusetzen und auch die Funktion der "spannenden Route" finde ich extrem gelungen. Die "Arbeit" am Computer könnte etwas leichter gehen, Routen planen, war zumindest für mich nicht ganz einfach sondern eher holprig. Aber wie schon erwähnt - ich habe ja noch einige Kilometer zusammen mit dem TomTom Rider 400 vor mir und werde das Navi noch weiter unter die Lupe nehmen.

Weitere TomTom Storys:

Autor

Bericht vom 27.05.2015 | 8'674 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten