Tipps Gebrauchtmotorrad verkaufen

Tipps Gebrauchtmotorrad verkaufen

Mehr Kohle, weniger Stress

Beim Verkaufen eines Gebrauchtmotorrades möchte man als Verkäufer möglichst wenig Stress haben und einen guten Preis erzielen. Hier ein paar Tipps damit der Verkauf vom Roller / Motorrad / Quad reibungslos klappt.

Listenpreis Gebrauchtmotorrad?

Der erste Schritt beim Gebrauchtmotorrad Verkauf ist oft die Ermittlung des „Listenpreises“ des Fahrzeuges. Der Begriff „Listenpreis“ stammt noch aus einer Zeit, als es keine Onlinebörsen gab und die Werte in kleinen Heftchen abgedruckt waren. Heutzutage kann man den Wert seines Fahrzeuges beim Verkauf sehr professionell von Eurotax oder Motorradpreisspiegel (Österreich) oder von Schwacke (Deutschland) prüfen lassen. Dieses Service ist kostenpflichtig. Man kann aber auch einen Blick auf das derzeitige Preisniveau des betreffenden Motorrades in der 1000PS Gebrauchtbörse werfen. Hier muss man aber ganz klar festhalten: Die angegebenen Preise sind keine tatsächlichen Verkaufspreise sondern oftmals „Wunschvorstellungen“ von Verkäufern. Denn in der Praxis kann es sein, dass zum taxierten Preis „keine Sau“ anruft und es niemals zu einem Verkauf kommt. Oder aber Interessent und Verkäufer treten in Kontakt, bei der Besichtigung wird dann aber nachverhandelt und der tatsächliche Verkaufspreis ist mitunter deutlich niedriger als in der Online-Börse jemals ersichtlich wird.

Zielgruppe prüfen - auf welchem Marktplatz verkaufen?

Im deutschsprachigen Raum sind verschiedene Kleinanzeigen-Plattformen am Start. mobile.de, Motoscout24.de und 1000PS.de sind die stärksten Börsen in Deutschland. 1000PS.at, willhaben.at und motoscout24.at in Österreich. Zusätzlich dazu gibt es noch zahlreiche Kleinanzeigenplattformen von Tageszeitungen im Internet. Welcher Marktplatz die “beste Wahl” für sein Inserat ist, hängt oftmals vom Modell ab. Pauschal kann man sagen das “rationelle” Fortbewegungsmittel - also zum Beispiel günstige Motorräder oder auch Roller, eher auf Kleinanzeigenplattformen mit einem breiten Publikum hohe Chancen haben. Jene Motorräder welche eher von erfahrenen Motorradfahrer/innen gekauft werden, finden auf den Portalen von den Motorradseiten bessere Verkaufschancen vor. Je mehr Zubehör verbaut ist, je mehr Fachwissen bzw. auch Emotion beim Kauf mit einfliesst, umso besser stehen die Chancen auf Portalen wo sich die Motorradfraeks tummeln.

Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Klar ist es wichtig, das Motorrad mit Infos möglichst umfangreich zu beschreiben. Doch man kann es sich auch leichter machen und lässt Bilder sprechen. Denn fast alles was man beschreiben möchte, kann man auch mit Fotos glaubhaft untermauern. Kilometerstand, Reifenzustand, Ausstattungsmerkmale, der kleine Kratzer am Tank oder der montierte Zubehörauspuff - all das kann man perfekt und glasklar mit Fotos darstellen. Vor allem auf Smartphones werden eher Fotos durchgescrollt als Texte gelesen. Daher bieten wir auf 1000PS auch die Möglichkeit an, bis zu 30 Bilder zum Inserat hochzuladen.

Tipps für Fotos beim Gebrauchtmotorrad Verkauf

  • Auf Augenhöhe - Beim Fotografieren in die Knie gehen und das Motorrad auf „Augenhöhe“ fotografieren.
  • Näher ran - wenn Du Details präsentieren möchtest, dann geh beim Fotografieren auch richtig ran.
  • Alle Perspektiven - Fotografiere Dein Motorrad aus allen wesentlichen Perspektiven
  • Bilder sagen mehr als 1000PS Worte - Serviceheft, Rechnungen, Reifen - kein Detail auslassen
  • Ins richtige Licht rücken - Morgen oder Abendsonne nutzen und mit der Sonne im Rücken fotografieren! Bei Kompaktkameras oder Handys keinen Blitz verwenden. Fotos mit Blitz sind nur was für Profis mit Fachwissen und hochwertiger Ausrüstung.

Gebrauchtmotorradkauf ist Vertrauenssache

Überhaupt ist eine solcher Deal hauptsächlich von Emotionalität und weniger von rationalen Gedanken gesteuert. Bei der ersten Analyse und bei der Suche stehen zwar noch Hard Facts wie "km-Stand", "Preis" und "Erstzulassung" im Fokus. Doch schon beim Betrachten der ersten Bilder wird es emotional.

Einerseits muss man mit dem Produkt, dem Motorrad bzw dem Roller, ein Gefühl der Begehrlichkeit erwecken. Sei es durch besonders schöne Fotos, frische Reifen welche darauf glänzen, tollem Zubehör oder einem niedrigen Kilometerstand welcher mit einem Foto in Szene gesetzt wurde. Andererseits muss der Käufer / die Käuferin Vertrauen fassen. Nur wenn diese zwei Parameter passen lässt sich ein überdurchschnittlicher Verkaufspreis erzielen.

So kann es sein, dass ein Verkäufer der offen und ehrlich auf die Mängel einer Maschine hinweist, einen höheren Preis erzielen kann als jemand der versucht diese zu verschweigen. Denn nur die wenigsten von uns sind in Sachen Körpersprache und NLP ausgebildet. Beim Käufer stellt sich also beim Gespräch ein schwer zu definierendes unsicheres Gefühl ein, wenn beim Verkäufer Körpersprache und Aussagen nicht zueinander passen. Wer jedoch offen auf die Schwachstellen des Angebotes hinweist, kann das gesamte Verkaufsgespräch selbstsicher führen und hat nix zu verbergen. Das spürt der Käufer und fasst so Vertrauen.

Kaufvertrag downloaden

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen

Neue Reifen aufziehen

Die Reifen am Motorrad üben oft einen überdurchschnittlichen starken Einfluss auf die Kaufentscheidung aus. Selbst bei einem 10.000 oder 15.000 Euro Bike kauft man nicht gerne, wenn darauf ein nahezu abgefahrener Reifen montiert ist. Für den Gesamteindruck ist es also hervorragend, wenn man dem Bike vor dem Verkauf einen frischen Pneu spendiert. Hier kann man einen sogenannten “2nd-” oder “3rd Liner” für wenig Geld beim Reifenhändler kaufen. Also einen neuen Reifen, welcher allerdings nicht die letzten Hightech Features mit drinnen hat. Die Reifenhersteller lassen bei Reifenneuerscheinungen oftmals die Vorgängerprodukte im Programm und senken hier die Preise kräftig. Ein Satz Reifen ist dann bis zu 40% billiger als die aktuelle Topware. Die Reifen sind in Ordnung, aber eben nicht die grandiose Premium Ware. Doch es gibt bestimmt viele Käufer die ein Bike wegen einem abgefahrenen Reifen nicht kaufen, aber mit einem nagelneuen Reifen aus der vorletzten Modellgeneration kein Problem haben. Bei Sportreifen zum Beispiel hat Bridgestone aktuell den S21 präsentiert. Der S20 war ebenfalls ein grandioses Reifen und ist deutlich günstiger zu haben - Kein Interessent wird damit ein Problem haben. Ähnliches gilt für den alten aber immer noch guten Michelin Pilot Power. Überblick über aktuelle Reifenpreise hier.

Plastik, Chrom und Metall müssen glänzen

Für Profis ist es selbstverständlich, Laien versagen hier oft kläglich. Vor dem Verkauf muss das Motorrad perfekt auf Vordermann gebracht werden. Da reicht nicht bloss eine einfache Wäsche - das Bike muss sich in Bestform präsentieren. Für diesen Fall gibt es beim Fachhändler Profi-Pflegeprodukte mit denen man sämtliche Materialien am Motorrad richtig gut in Szene setzen kann. Wir bei 1000PS vertrauen seit Jahren auf die Produkte von MOTOREX. Wir haben damit schon rund 100 Motorräder gereinigt und haben damit auch bei heiklen Fällen (Mattlackierung,..) perfekte Ergebnisse erzielt.

  • Zur Reinigung MOTOREX Moto Clean
  • Damit das Chrom richtig glänzt MOTOREX Chrome Polish
  • Ganz wichtig! Glanzspray mit Farbauffrischer nach der Reinigung auf Lack und Kunststoff. MOTOREX MOTO SHINE.

Der Preis der Pflegeprodukte rechnet sich in jedem Fall! Denn wenn das Bike strahlt, fährt es mitten in die Seele des Käufers / der Käuferin und rationelle Argumente rücken in den Hintergrund

Verhandlungserfolg gönnen, Angebot nachbessern

Bei den Preisverhandlungen wird der Käufer natürlich versuchen den Preis vom Fahrzeug noch zu drücken. Oft ist auch wenig der pragmatische Spargedanke die treibende Kraft, sondern das Ego des Käufers welches unbedingt einen Verhandlungserfolg verbuchen möchte. Diesen Verhandlungserfolg kann man spendieren, indem man beim Preis nachlässt oder das Angebot aufbessert. So könnte man zum Beispiel Zubehör erstmal nicht als Teil des Angebotes präsentieren. Dann bei den Verhandlungen jedoch dann “schweren Herzens” mit übergeben. Hand aufs Herz: Das Zubehör einzeln zu verkaufen bringt zwar möglicherweise etwas mehr Ertrag ist aber super mühsam und zeitaufwendig.

1000PS wünscht viel Erfolg beim Verkaufen!

Mehr 1000PS Tipps zum Kauf und Verkauf von Motorrädern

Weitere Tipps von 1000PS

Bericht vom 16.03.2016 | 49'793 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten