Warum Arai Helme?

Warum Arai Helme?

Die Philosophie hinter den Premium-Helmen

Seit über 40 Jahren besteht die Marke Arai in derselben Form, in der wir sie heute kennen. Als Hersteller von Premium Helmen greifen nicht nur Hobbyrennfahrer, sondern auch Weltmeister zu den Helmen aus Japan. Aber was macht Arai so speziell und welche Philosophie steckt hinter den Produkten?

R75 Helmschale

Sicherheit steht für Arai an erster Stelle. Um für den maximalen Schutz zu sorgen, setzt man bei Arai auf die sogenannte R75 Aussenschale, die den Helmen auch ihre klassische runde Form gibt. Diese spezielle Helmschale konzentriert sich neben dem Aufprallschutz auch auf das richtige Abgleitverhalten des Helms. Der Begriff „Abgleiten“ beschreibt den Moment, in dem der Fahrer nach dem Sturz über den Asphalt rutscht. Hierbei soll der Helm selbst bei mehrfachem Aufschlag am Boden sanft über die Strasse schlittern und sich nirgends verhaken - deswegen abgleiten. Diese runde Form sah früher auch mal cool aus, doch mittlerweile wirken andere Helmmarken deutlich aggressiver und cooler. Doch mit den Eigenschaften "aggressiv" und "cool" möchte Arai nicht punkten. Sie haben den Focus auf maximale Sicherheit - dem wird alles untergeordnet.

Prüfnormen sind Mindestanforderung

Weltweit gibt es mehrere anerkannte Prüfnormen für Motorradhelme. In Europa heisst sie ECE, am US-amerikanischen Markt SNELL. Damit ein Helm am freien Markt verkauft werden darf, muss er die marktspezifischen Prüfungen bestehen, sonst gibt es kein grünes Licht. Die Helme von Arai bestehen die Tests sowohl am US-Markt als auch in Europa, jedoch nicht mit Bestnoten. Grund dafür ist, dass bei solchen Tests ein einmaliger Aufschlag an fünf verschiedenen Stellen des Helms simuliert wird. Während Helme von anderen Herstellern den ersten Aufprall mit einem besseren Ergebnis als Arai Produkte absolvieren, würde der zweite oder sogar der dritte Aufprall aber deutlich schlechter abschneiden.

Bei Arai werden die Helme so konstruiert, dass der Schutz beim zweiten Aufschlag am Asphalt genauso geboten ist, wie beim ersten Kontakt. Dadurch, dass bei den Prüfungen aber kein zweiter Aufprall simuliert wird, geht dieser Wert komplett unter. Wie sinnvoll das ist, lässt sich streiten, denn bei einem Sturz bleibt es leider nur selten bei einem Aufprall am brettharten Asphalt. Arai besteht mit einer Helmschale sowohl den SNELL als auch den ECE Test.

10 Jahre Komfort

Neben hervorragender Sicherheit ist der Tragekomfort ebenfalls ein wichtiges Argument für den richtigen Helm. Arai verwendet dafür ein speziell entwickeltes Innenfutter, das selbst nach vielen Jahren immer noch seine Form behält. Bis zu 10 Jahre ist ein Helm laut Arai verwendbar, solange der Besitzer oder die Besitzerin sich gut um ihn kümmert.

Bericht vom 03.04.2017 | 9'714 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten