Vielfältige Honda-Präsenz beim Glemseck 101

Vielfältige Honda-Präsenz beim Glemseck 101

Custom-Umbauten schmücken Honda-Stand

Honda Motor Europe war letztes Wochenende (31.8 bis 2.9.) beim Motorrad-Custom-Event »Glemseck 101« bei Leonberg mit einem vielfältigen Programm vertreten. Den Honda-Stand schmückten sechs einzigartige Custom-Motorräder, dazu hat Rennlegende Mick Doohan beim »Sprint International« über die Achtelmeile auf einer speziell präparierten Honda CB1000R teilgenommen.

Drei der Exponate basieren auf klassischen Honda-Maschinen

Die Honda CX 500, mit dem längs eingebauten V-Twin ein authentisches Original der 70er und 80er Jahre, wird besonders gerne als Umbauobjekt genutzt. Die preisgekrönte Version von Michael Michael (von der Firma Libra Coachworks in Dartford/GB) ist ein gelungenes Custom-Objekt, welches etwa mit einer gesteppt vernähten Ledersitzbank oder einer speziell angefertigten Auspuffanlage glänzt.

Ein anderer Favorit der Umbau-Szene ist die legendäre CB 750, Hondas erstes Superbike der Neuzeit. Kaspeed Customs (Vater und zwei Söhne der Familie Karsten) haben über 200 Arbeitsstunden in ihre Kaspeed CB750 investiert. Umbau und Design wurden mit 3D CAD-Software erstellt. Spezialteile wie Aluminium-Schutzblech, ein modifizierter Benzintank und eine Café-Racer-Sitzbank verleihen dem Custom-Bike eine besondere Note.

Drittes Classic Honda-Exponat ist eine Gold Wing, die 1974 als unverkleidete Maschine auf dem Markt erschien. Die Custom-Kreation des Niederländers Roy Holtman unterstreicht die Vierzylinder-Boxer-Architektur der Gold Wing. Umgebaut und modifiziert präsentierten sich Tank und Sitzbank, eine Zwei-in-Zwei-Auspuffanlage sowie eine Gepäckaufnahme im rustikalen Military-Stil, die gekonnt jene Tourentauglichkeit unterstreicht, für die dieses Bike im Laufe der Jahre schliesslich berühmt werden sollte.

Die übrigen drei Exponate basieren auf der aktuellen Honda-Modellpalette

Die neue Monkey 125 hat sich überall in Europa auf Anhieb als Publikumsliebling nach dem Comeback in diesem Sommer etabliert. Das sympathische Minibike verbindet klassische Monkey-Anmutung und -Proportionen mit modernen Zutaten wie Upside-Down-Gabel, Stereo-Stossdämpfer hinten, LCD-Cockpit, ABS mit Hinterradabhebeerkennung und LED-Lichttechnik rundum. Monkeys werden oftmals von Wohnmobil-Eignern als Mobilitätslösung mitgeführt und auch gerne für leichte Feldweg-Ausflüge verwendet. Dirk Oehlerking von Kingston Custom arbeitete den Offroad-Aspekt noch weiter aus, indem er eine Monkey als Flat-Tracker auf die Räder stellte. Sein Monkey Tracker weist einen modifizierten Rahmen auf, dazu einen breiten Flattrack-Lenker, einen neuen Auspuff, eine spezielle Sitzbank, die Fussrasten einer 1976er Honda Elsinore 125 sowie eine Lackierung, die Gold mit Tricolor-Elementen vereint.

Zwei Custom-Varianten der neuen CB1000R ergänzten 2018 Hondas Glemseck-Line-up. Zunächst die CB1000R Neo Daemon, die Customizer Jens Kratschmar mit einem reflektierenden Vinyl-Wrapping versehen hat, in Kombination mit einer weiss beschichteten Auspuffanlage. Ebenfalls modifiziert wurden Lenker, Griffe, Bremsleitungen, Blinker und die Bereifung.

Zweiter Hingucker ist eine von Honda Racing in England kreierte Glemseck CB1000R, die vom fünffachen 500er Weltmeister Mick Doohan im »Sprint International« über die Achtelmeile pilotiert wurde. Öhlins-Federelemente aus der Fireblade SP, Akrapovic-Abgasanlage, Brembo-Bremsen, Custom-Schwinge und spezielle Kupplung, Rizoma-Anbauteile und eine exquisite Gold/Tricolor-Lackierung unterstreichen den kraftvollen Performance-Auftritt des Honda-Roadsters im atemberaubenden Neo Sports Café-Design.

Die sechs kunstvoll umgebauten Honda-Motorräder umspannen nicht nur Jahrzehnte erfolgreicher Honda-Geschichte und unterstreichen die bemerkenswerte Bandbreite des Modellprogramms, sondern werden auch der Philosophie des Firmengründers Soichiro Honda gerecht, der zu sagen pflegte: “Wahre Erfüllung erfährt, wer seine geistigen und handwerklichen Fähigkeiten nutzt, um seine Träume zu vollenden.« Inspiration und Kreativität, von Customizern über alle Grenzen hinweg umgesetzt, waren zweifellos auch die Eckpunkte des Glemseck 101- Events, dem grössten und erfolgreichsten Motorrad-Happening in Europa.

Über Glemseck 101

Das Glemseck 101 bei Leonberg hat sich zu einem veritablen Motorrad-Happening entwickelt, das zehntausende Besucher, Gäste und Teilnehmer anzieht, um den besonderen Spirit motorisierter Zweiräder gemeinsam auszuleben. 2018 fand das Event zum 13. Mal statt.

Am Glemseck wurde Motorsportgeschichte geschrieben. Bis in die 60er Jahre fanden auf der Solitude-Strecke mit Autos wie Motorrädern Wettbewerbe rund um das Glemseck-Hotel statt. Mit Show-Sprintrennen, einer Fülle an Ausstellern und Attraktionen der revitalisierten Custom-Szene sowie einer Portion Zeitgeist wurde das Glemseck 101 wiederbelebt und entwickelte sich schliesslich zu einer Motorrad-Kultveranstaltung.

Zahlreiche Aussteller und Attraktionen, Live-Musik, jede Menge individuelle Eigenbau-Bikes der Zuschauer, die spezielle Lokalität an einer langen Zufahrtstrasse und die Nutzung eines Teils der alten Solitude-Piste für die spektakulären Sprints über die Achtelmeile verliehen dem Event eine besondere Atmosphäre.

Autor

Andrijana

ANDRIJANA

Weitere Berichte

Bericht vom 03.09.2018 | 4'962 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Honda Motorrad Occasionen

Weitere Honda Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten