5 Tipps für einen erfolgreichen Motorradkauf

5 Tipps für einen erfolgreichen Motorradkauf

Kauf älterer Modelle

Ein eigenes Motorrad zu besitzen, ist der Traum vieler junger Menschen. Und dann gibt es auch noch die eingefleischten Biker, die seit Jahrzehnten ihren glänzenden Maschinen treu geblieben sind. Jahr für Jahr werden im Frühling die Fahrzeuge aus der Garage geholt, Schönheits- sowie eventuell andere Reparaturen vorgenommen und dann geht es wieder hinaus auf die Strassen.

Es ist ein einzigartiges Gefühl, auf zwei Rädern durch schönste Landschaften zu sausen. Freiheits-Feeling pur kommt auf, ein Adrenalinkick ist garantiert, beschleunigt der heisse Ofen in wenigen Sekunden von 0 auf 100. In der Schweiz steigt die Anzahl der Menschen, die ein Motorrad besitzen stetig an: Im Jahr 2018 waren es rund 739.300, über 100.000 Bikes mehr als zehn Jahre zuvor.

Grundsätzliches zum Motorradkauf

Die Auswahl an Motorrädern – ob gebraucht oder neu – ist riesengross. Die Marken reichen von BMW über Kawasaki und Honda bis hin zu Yamaha sowie Harley Davidson. Für jeden Geschmack ist etwas Schönes dabei, allerdings sollten sich Biker nicht nur von Äusserlichkeiten leiten lassen. Schliesslich müssen Fahrer und Maschine zusammenpassen. Jeder sollte sich vor dem Kauf eines motorisierten Zweirades ein paar Fragen stellen, darunter

  1. Passt es zur Körpergrösse und den –proportionen?
  2. Welcher Verwendungszweck ist beabsichtigt, also sollen beispielsweise kurze oder lange Touren mit dem Motorrad unternommen werden?
  3. Wie viele PS sind erwünscht?
  4. Soll es ein neues oder ein gebrauchtes Bike sein?
  5. Wie hoch ist das Budget für die Anschaffung einer Maschine?

Tipp Nr. 1

Nur, wenn das Motorrad perfekt zum jeweiligen Fahrer passt, lässt sich sicher damit umgehen. Wer ein zu schweres und zu hohes Zweirad kauft, hat sowohl Probleme beim Rangieren als auch Aufbocken, Stürze sind dadurch vorprogrammiert. Zu beachten ist:

  • Es gilt die allgemeine Faustregel, dass der Motorradfahrer mit der Ferse (nicht mit den Fussspitzen) den Boden berühren kann.
  • Wird der Lenker voll nach rechts oder links eingeschlagen, müssen beide Handgriffe anstrengungsfrei erreichbar sein.
  • Eine möglichst aufrechte Haltung begründet eine gute Kontrolle der Maschine.

Tipp Nr. 2

Bikes finden Sie in allen Modellen und Ausführungen auf dem Markt. Sowohl online als auch in einem Ladengeschäft steht eine breite Palette verschiedenster Zweiräder im Angebot. Sie können bei einem

  • Fachhändler einer bestimmten Marke entweder ein neues oder ein gebrauchtes Motorrad,
  • Privatverkäufer ein Bike aus zweiter, dritter etc. Hand,
  • Freund oder Bekannten eine gebrauchte Maschine

erstehen. Grundsätzlich gilt: Niemand sollte auf eine Probefahrt verzichten. Bestenfalls fährt man mindestens 100 Kilometer im Stadtverkehr sowie auf der Landstrasse und der Autobahn. Nur so lässt sich feststellen, ob die Sitzposition bequem ist, die Bedienelemente gut erreichbar sind, die Grösse und das Gewicht des Motorrades stimmen sowie ein sicheres Fahrzeugverhalten vorliegt.

Tipp Nr. 3

Wer selbst keinerlei Erfahrung hat, sollte beim Kauf einer Maschine einen Fachmann an seiner Seite haben. Wichtige Faktoren sind beispielsweise das Überprüfen verschiedener technischer und funktioneller Teile:

Tipp Nr. 3

Auspuffanlage Rostspuren können die Folge von Stürzen sein, auf eine schlechte Vergaserabstimmung oder verschlissene Kolbenringe weist eine verölte Auspufföffnung hin
Bremsen fährt man mit den Fingern über die Bremsscheiben, lassen sich Verformungen oder Riefen erkennen, sie sind unter anderem ein Zeichen für die Abnutzung von Bremsbelägen
Elektrik funktionieren die Batterie und alle Teile des elektrischen Kreislaufes, darunter Blinker, Lampen und Sicherungen
Fussrasten gibt es Spuren, die Hinweise auf einen Sturz geben
Gabel sie sollte sich gleichmässig ohne knackende Geräusche bewegen
Hinterradfederung es ist darauf zu achten, dass diese ohne Störungen progressiv eintaucht und wieder zurückkommt
Kraftübertragung eine Überprüfung der Antriebskette, -ritzel und des hinteren Zahnkranzens ist empfehlenswert
Motor auf unnormale Geräusche und Ölspuren achten, Kontrolle des Allgemeinzustandes
Räder und Felgen nachschauen, ob die Räder exakt ausgerichtet sind, kaputte Radlager oder Felgenschläge lassen sich teilweise durch das Drehen der Räder feststellen
Rahmen auf Unfallschäden prüfen, teils erkennbar durch Druckstellen, zusätzliche Schweissnähte, absplitternde Farbe

Tipp Nr. 4

So individuell wie ein jeder Mensch sind auch die Maschinen. Generell gilt:

Anfänger sollten mit einer kompakteren, leichteren Ausführung beginnen. Ein breiter Lenker zusätzlich verhilft zu einer relativ aufrechten Sitzhaltung, sodass die Bikes leichter zu steuern sind und auch bei weniger präzisem Fahrverhalten nicht so einfach ins Wanken geraten. Zu den geeigneten Motorrädern für Neueinsteiger zählen Enduros, leichte Tourer, Naked Bikes und Supermotos.

Zu den weiteren Motorrad-Arten gehören beispielsweise:

  • Allrounder – werden gerne von Gelegenheitsfahrern, Wiedereinsteigern und Anfängern genutzt;
  • Chopper – werden meist für gemütliche Fahrten ausgewählt; sind weniger gut für kurvenreiche Strassen geeignet, da die lange Gabel die einfache Handlichkeit einschränkt;
  • Cruiser – bei diesen Motorrädern geht es mehr um den angenehmen Fahrkomfort, weniger um Geschwindigkeit;
  • Sport- und Geländemaschinen – für alle, die gerne schnell beziehungsweise auf unbefestigten Strassen und im Gelände fahren möchten.

Tipp Nr. 5

Dass das nötige Geld für den Kauf eines Bikes erst einmal vorhanden sein muss, versteht sich von selbst. Ist die eigene Finanzkraft nicht ausreichend, gibt es heute verschiedene Kreditmöglichkeiten, sei es direkt bei den Banken und Sparkassen oder online wie beispielsweise über smava.de. Die Finanzierungen werden zwar im Allgemeinen als Autokredite bezeichnet, jedoch fallen auch Motorräder darunter. Weiterhin sollte man im Vorhinein an die laufenden, weiteren Kosten denken, wozu unter anderem Versicherung, Steuern und Sprit gehören. In der Regel bedeuten mehr PS höhere Ausgaben in allen drei Bereichen.

Autor

Bericht vom 02.05.2019 | 87 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten