Können Airbag Westen dein Leben retten?

Der ÖAMTC legt seine Testergebnisse vor

Airbags retten Leben – was im Pkw schon seit vielen Jahren etabliert ist, beginnt sich mittlerweile auch bei Motorradfahrern durchzusetzen. Der österreichische Mobilitätsclub ÖAMTC hat daher drei Airbag-Westen der neuesten Generation einer eingehenden Prüfung unterzogen.

Der Markt der Airbag Systeme für Motorradfahrer wächst

Was vor einigen Jahren noch höchst exklusiv und beinahe unleistbar war, kann heute von jeder Bikerin und jedem Biker erworben werden. Die einfachsten Airbag-Systeme beginnen bei rund 250,- Euro, wobei auch hier leider oft die Devise gilt, dass mehr Geld auch mehr Sicherheit kauft. Trotzdem können Airbag Westen im mittleren Preissegment als sinnvolle Investition gesehen werden - denn der Schaden, den sie verhindern können, ist oft unbezahlbar. Eine genaue Übersicht über das Marktangebot 2020 geben wir euch hier: Airbag Systeme für Motorradfahrer: Marktübersicht 2020.

Die ÖAMTC Testbedingungen

Der Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) hat drei Airbag-Westen miteinander verglichen: Alpinestars Tech-Air Street e-System, Dainese D-Street Smart JKT und Held eVest. Das Testszenario für die Airbag-Systeme war ein Aufprall eines Motorrads gegen die Seite eines Autos (wie im Titelbild erkennbar). Die Geschwindigkeit des Motorrads lag bei 50 km/h, was eine Vorrangverletzung auf Seiten des Autofahrers im innerstädtischen Verkehr simuliert. Damit der Airbag vor dem Aufprall seine volle Schutzwirkung vollbringen kann, muss er innerhalb von 120 Millisekunden aufgeblasen sein, was alle drei Testmodelle schaffen.

ÖAMTC Ergebnisse der getesteten Airbag-Westen

ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl fasst zusammen: "Alle drei getesteten Modelle wurden mit 'gut' bewertet. Die Airbags entfalten sich in weniger als einer Zehntelsekunde und bieten damit bei einem Sturz praktisch sofort zusätzlichen Schutz im Brust- und Rückenbereich. Weil auch der Tragekomfort nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wenig zu wünschen übrig lässt, sollte jeder Biker ernsthaft über die Anschaffung dieses speziellen Schutzes nachdenken."

Die ÖAMTC Bewertung in verschiedenen Kategorien

erwartetes SchutzpotentialGewicht/TragekomfortHandhabungWartung/ConnectivityGesamtnote
Alpinestars Tech-Air Street e-SystemGutGutSehr gutBefriedigendGut
Dainese D-Street Smart JKTGutGutGutGutGut
Held eVest.GutGutGutSehr gutGut

Quelle: ÖAMTC

Die ÖAMTC Bewertungen in absteigender Reihenfolge:

Sehr gut - Gut - befriedigend - genügend - nicht genügend

Motorrad Airbag Westen als Schutz vor Autofahrern

Zwar gelten in Österreich ein Drittel der Motorradunfälle mit Personenschaden als Alleinunfälle, trotzdem passieren während den Sommermonaten immer noch viele Unfälle, an denen Motorradfahrer keine Schuld tragen. Diese passieren in Kreuzungsbereichen oder im Richtungsverkehr, wenn der oder die MotorradfahrerIn vom PKW übersehen wird. All diese Vorfälle bedeuten leider, dass zwischen 1. Jänner und 15. Juli 2020 bereits 30 MotorradfahrerInnen in Österreich ums Leben gekommen sind.

"Im Vergleich zu den Vorjahren bedeutet das zwar einen Rückgang, dennoch zeigt der Blick auf die Statistik, dass Handlungsbedarf besteht. Airbag-Westen können definitiv helfen, die Verletzungsschwere bei Unfällen zu reduzieren", ist ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl überzeugt. "Klar ist aber auch: Die Westen helfen vor allem bei geringeren Geschwindigkeiten. Und sie sind als Ergänzung zu weiterer Schutzausrüstung, allem voran natürlich dem Helm, zu verstehen."

Bericht vom 31.07.2020 | 7'479 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts