Fahrendes Motorrad

Motorrad Occasionen und neue Aprilia Tuono V4 1100 Factory Motorräder

(1)
Letzte Suchen
Pfeil rechts

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Der Motor der Aprilia Tuono V4 1100 Factory gewinnt zwar durch die Änderung auf die Euro5-Konformität an Präzision, bleibt im Wesen aber unverändert - ein potenter Geselle, der gedreht werden möchte! Auch das Handling bleibt sportlich und fordernd, gemütlich können´s ruhig die anderen angehen. Das elektronisch verstellbare Öhlins-Fahrwerk werkt ausgezeichnet und das Elektronik-Paket ist State-of-the-Art. In Sachen Optik orientiert sich die neue Tuono V4 1100 Factory nun an der kleinen Tuono 660, vor allem die Front mit den hochgezogenen LED-Tagfahrleuchten sieht hinreissend aus. Insgesamt also eine grossartige Evolution eines ohnehin guten Motorrads. Zum Testbericht


  • kräftiges V4-Triebwerk
  • herrlicher Sound
  • sportliche Sitzposition
  • ausgezeichnetes, elektronisches Öhlins-Fahrwerk
  • umfangreiches Elektronik-Package
  • hübsche Optik
  • lässt sich aus dem Drehzahlkeller etwas bitten
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Aprilia Tuono V4 1100 Factory 2024

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 65
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 1077 ccm
Bohrung 81 mm
Hub 52.3 mm
Leistung 175 PS
U/min bei Leistung 11350 U/min
Drehmoment 121 Nm
U/min bei Drehmoment 9000 U/min
Gemischaufbereitung Einspritzung
Einspritzdüsen pro Zylinder 4
Drosselklappendurchmesser 48 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Lenkkopfwinkel 65.3 Grad
Nachlauf 99.7 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Technologie TiN-Beschichtung
Marke Öhlins
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Öhlins
Federweg 130 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 330 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Kolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme Anti-Überschlag-Kontrolle, elektronisch einstellbares Fahrwerk, Fahrmodi, Kurven-ABS, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 200 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2070 mm
Breite 810 mm
Radstand 1450 mm
Sitzhöhe von 825 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 185 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 209 kg
Tankinhalt 18.5 l
Führerscheinklassen A
Reichweite 239 km
CO²-Ausstoß kombiniert 170 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7.2 l/100km
Standgeräusch 95 db
Ausstattung
Ausstattung LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Bilder Aprilia Tuono V4 1100 Factory 2024:

Sortierung
  • Aprilia  Löschen

  • Tuono V4 1100 Factory  Löschen

Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

Map Icon
Händler aus 5301 Siggenthal-Station (Aargau)

Aprilia Testberichte

  • Aprilia Tuareg 660 Test: Sportlich, verspielt und leichtfüßig

    Aprilia Tuareg 660 Test: Sportlich, verspielt und leichtfüßig

    Wie gut fährt die Tuareg 660? 5 Piloten testen hart!

    5. Sep 2023 — Begleite uns auf eine aufregende Reise in die Welt der Reiseenduros! Im Juli 2023 haben wir die Gelegenheit gehabt, die Aprilia Tuareg...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuareg 660 im Offroad-Test auf der Bosnia Rally 2023

    Aprilia Tuareg 660 im Offroad-Test auf der Bosnia Rally 2023

    Italienische Leichtgkeit

    16. Aug 2023 — Offroad ist weniger mehr, besonders beim Gewicht. Doch nicht nur deshalb hat die Aprilia Tuareg 660 bei der Bosnia Rally die Herzen erobert.

    Zum Testbericht
  • Test Aprilia Tuono 660 Factory: Top Sportliches Nakedbike

    Test Aprilia Tuono 660 Factory: Top Sportliches Nakedbike

    Erlebe den Nervenkitzel: Aprilia Tuono 660 Factory im Test

    25. Jul 2023 — Hey Du, bist Du bereit für ein unvergessliches Fahrerlebnis? Dann solltest Du unbedingt weiterlesen! Im Mai 2023 haben wir die Aprilia...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono 660 Factory Vergleichstest 2023

    Aprilia Tuono 660 Factory Vergleichstest 2023

    Der Baby-Werksthunfisch muss sich strecken

    17. Mai 2023 — Bei unserem großen Vergleichstest von Nakedbikes bis 100PS die A2-tauglich sein sollen, ist die Aprilia Tuono 660 Factory zwar dabei,...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono V4 im Hyper-Touring Vergleichstest 2022

    Aprilia Tuono V4 im Hyper-Touring Vergleichstest 2022

    Naked oder Touring - oder gar beides?

    29. Jun 2022 — Dass Aprilia eine äußerst sportliche Marke ist, erkennt man unter anderem daran, dass die Tuono V4 das tourenfreundlichste Straßen-Motorrad...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuono 660 Factory Test mit Metzeler TD Slick

    Aprilia Tuono 660 Factory Test mit Metzeler TD Slick

    Baby Werksthunfisch wildert im Teich der Mittelklasse Nakedbikes

    2. Jun 2022 — Die Aprilia Tuono 660 trägt als Factory Version 2 Kilogramm weniger auf den Rippen, ist um 5 PS stärker geworden und hat ein neues...

    Zum Testbericht
  • Die neue Aprilia Tuareg 660 im Alltags-Test

    Die neue Aprilia Tuareg 660 im Alltags-Test

    Alles drin und dran, was ein Adventurebike 2022 "braucht"

    5. Mai 2022 — Ein Motor für mehrere Baureihen - längst probates Mittel der Motorradindustrie, Entwicklungskosten im Rahmen zu halten bzw. Ressourcen...

    Zum Testbericht
  • Aprilia Tuareg 660 2022 Erster Test

    Aprilia Tuareg 660 2022 Erster Test

    Italienische Furore in Adventure-Bike-Form gegossen

    5. Nov 2021 — 2022 wird das Jahr der Mittelklasse-Reiseenduros. Auch Aprilia bringt mit der Tuareg 660 ein leichtes, geländegängiges Adventure-Bike,...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts