Fahrendes Motorrad

Motorrad Occasionen und neue Ducati DesertX Motorräder

Filter anwenden noch ausstehend

Detailsuche

Die erste echte Enduro der Neuzeit von Ducati ist gelungen - und wie! Ein herzerwärmendes Design im Look der glorreichen 90er Dakar-Bikes aber vollgepackt mit edlen Komponenten und modernster Technik. Das hochwertige und stabile Chassis-Konzept spielt im On- wie Offroad-Betrieb voll seine Vorzüge aus. Die DesertX vermittelt auf Anhieb ein unglaublich souveränes und sicheres Fahrgefühl. Bewundernswert auch die Grätsche, welche Ducati mit den Federelementen hinbekommen hat, egal ob Strasse oder Gelände, es fühlt sich einfach gut an. Zum Testbericht


  • tolles Chassis mit voll einstellbarer Federung
  • ausgeklügelte Fahrmodi
  • kräftiger Motor
  • starke Bremse
  • durchdachte Detaillösungen
  • umfangreiche Serienausstattung
  • Laufkultur des Motors im unteren Drehzahlbereich
  • Ansprechverhalten Federbein leicht hinter dem der Gabel
  • Sehr hohe, nicht verstellbare Sitzhöhe
  • Wenig Platz und keine Haltegriffe für Sozia
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Ducati DesertX 2022

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 90
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung Desmodromik, DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 937 ccm
Bohrung 94 mm
Hub 67.5 mm
Leistung 110 PS
U/min bei Leistung 9250 U/min
Drehmoment 92 Nm
U/min bei Drehmoment 6500 U/min
Verdichtung 13.3
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
A2-Drosselung möglich ja
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 62.4 Grad
Nachlauf 122 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Kayaba
Durchmesser 46 mm
Federweg 230 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Kayaba
Federweg 220 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 265 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 90 mm
Reifenhöhe vorne 90 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 70 %
Reifendurchmesser hinten 18 Zoll
Radstand 1608 mm
Sitzhöhe von 875 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 202 kg
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 223 kg
Tankinhalt 21 l
Führerscheinklassen A2, A
Reichweite 375 km
CO2-Ausstoß kombiniert 133 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.6 l/100km
Ausstattung
Ausstattung Connectivity, Griffheizung, LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Bilder Ducati DesertX 2022:

Leider konnte kein Motorrad in unserem Marktplatz gefunden werden.
Bitte ändere deine Suchkriterien.

Ducati Testberichte

  • Ducati DesertX vs. KTM 890 Adventure R im Offroad-Vergleich

    Ducati DesertX vs. KTM 890 Adventure R im Offroad-Vergleich

    Sportliche Adventure-Bikes im vulkanischen Hinterland Siziliens

    23. Okt — Von den Lavafeldern des Ätna bis zu den umliegenden Gipfeln Siziliens müssen sich die DesertX und 890 Adventure R beweisen. Sportlich...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V2 gegen Streetfighter V4 S Vergleich 2022

    Ducati Streetfighter V2 gegen Streetfighter V4 S Vergleich 2022

    Stallduell in Bologna!

    2. Aug — Nach zahlreichen Einzelvorstellungen und Vergleichen mit Naked-Bikes anderer Marken erhielt 1000PS in Italien zu guter Letzt Gelegenheit,...

    Zum Testbericht
  • Ducati DesertX 2022 im Landstraßen-Test - 21-Zoll am Asphalt

    Ducati DesertX 2022 im Landstraßen-Test - 21-Zoll am Asphalt

    Wie gut funktioniert die hochbeinige DesertX auf der Landstraße.

    29. Jul — Bei großen Reiseenduros zeigt schon die Dimension des Vorderrads, dass sie nicht nur für die Straße gemacht sind. Trotzdem verlassen...

    Zum Testbericht
  • Triumph Tiger 1200 GT Pro vs Ducati Multistrada V4 S Vergleich

    Triumph Tiger 1200 GT Pro vs Ducati Multistrada V4 S Vergleich

    Kann die Triumph eine Gefahr für die Alpenmasterin 2021 werden?

    5. Jul — Triumph mischt das prestigeträchtige Big-Enduro-Segment mit der neuen Tiger 1200 auf. Aber kann die Britin sich auch gegen die besten...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V2 vs. Yamaha MT-09 SP Vergleichs-Test 2022

    Ducati Streetfighter V2 vs. Yamaha MT-09 SP Vergleichs-Test 2022

    Ein ungleiches Duell in den Alpen?!

    13. Jun — Im Zuge der Alpenmasters 2022 duelliert sich Italien gegen Japan, V2 versus Dreizylinder. Dabei ist die Ducati deutlich stärker, schöner...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter alt gegen neu - muss es immer die Neue sein?

    Ducati Streetfighter alt gegen neu - muss es immer die Neue sein?

    13 Jahre Unterschied - ist der Streetfighter trotzdem noch gut?

    5. Jun — Ich mache kein Hehl daraus, dass ich die Ducati Streetfighter V2 besser und sinnvoller finde als die V4-Version. Wie sieht es aber...

    Zum Testbericht
  • Power Naked Bike Vergleich 2022 - Ducati Streetfighter V2

    Power Naked Bike Vergleich 2022 - Ducati Streetfighter V2

    Die Schöne vs. BMW, Suzuki und Yamaha

    31. Mai — Ohne Verkleidung, ohne Windschutz - aber mit dem richtigen Maß an Power für die Landstraße. 1000PS verglich vier nackte Kanonen inklusive...

    Zum Testbericht
  • Ducati Streetfighter V4 SP 2022 Test

    Ducati Streetfighter V4 SP 2022 Test

    Streetfighter V4S vs. V4SP im Vergleich

    17. Mai — Die Streetfighter V4 ist für Ducati in den letzten Jahren zum Topseller avanciert und freut sich ungebrochener Beliebtheit. Kein Wunder,...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts