Fahrendes Motorrad

Motorrad Occasionen und neue Energica Eva Esseesse9 Motorräder

(1)
Detailsuche

Die etwas hübschere Eva – das ist aber natürlich subjektiv. Für die Eva EsseEsse9 spricht der klassische Look mit Rundscheinwerfer und vielen edlen Details, um vor dem Eissalon angeben zu können. Dass sie im Vergleich zur Eva 107 weniger Leistung und Drehmoment besitzt, fällt nur im direkten Vergleich auf, auch die EsseEsse9 stürmt beherzt und ununterbrochen nach vorne. Die noch bequemere Sitzposition macht sie zu wahren Tourenfreundin, wobei diese Touren zwecks Strom nachtanken gut geplant sein wollen. Wem 150 Kilometer Reichweite reichen, kann sich mit vollem Akku aber sofort auf den Weg machen. Zum Testbericht


  • Gewaltiger aber kontrollierbarer Antritt
  • keine Schaltvorgänge
  • coole Optik
  • bequeme Sitzposition
  • gute Bremsen
  • ausgewogenes Fahrwerk
  • Kriechgang vor- und rückwärts erleichtert Rangieren, gut ablesbares Farb-TFT-Display
  • (noch) eingeschränktes Strom-Tankstellennetz
  • Reichweite nur ca. 150 Kilometer
  • hohes Gewicht
  • teuer
Sortierung

Energica Testberichte

  • Energica EVA Ribelle - Elektro Motorrad im Test 2020

    Energica EVA Ribelle - Elektro Motorrad im Test 2020

    Katapultartige Beschleunigung dank 215 Nm Drehmoment

    22. Aug 2020 — Ribelle bedeutet zu Deutsch Rebell. Ob die Energica diesen Namen zu Recht trägt und wogegen sie denn möglicherweise rebelliert, lest...

    Zum Testbericht
  • Energica Eva EsseEsse9 2019 Test, Fazit

    Energica Eva EsseEsse9 2019 Test, Fazit

    Herrliche Elektropower aus Italien in der Schweiz!

    11. Jun 2019 — Was tun, wenn es ganz leicht nieselt und man 200 Newtonmeter Drehmoment auf einem Elektro-Motorrad unter dem Hintern hat?! Na einfach...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts