Fahrendes Motorrad

Kawasaki Ninja H2 SX SE+ Motorrad Occasion kaufen

(4)
Detailsuche

Ganz klar stellt die Kawasaki Ninja H2 SX SE+ die Speerspitze der Sporttourer seitens Kawa dar, zumindest wenn es um Leistung, Technik und extravagantes Design geht! Die H2 in der Tourervariante mit elektronischem Fahrwerk weiss genauso wie ihre Geschwister mit einem polarisierenden Design zu glänzen. Einmal vom Kompressor des Motors angezogen, lässt einen der unglaubliche Ladedruck nicht mehr aus seinem Bann entweichen! Die H2 ist ganz klar ein Sporttourer der Superlative - durch und durch. Sicherlich nicht jedermanns/frau Sache. Wenn man allerdings auf Leistung satt steht und lange Touren zurücklegen möchte, stellt die Maschine wohl eine der besten Auswahlmöglichkeit am Markt dar! Vorausgesetzt man besitzt das entsprechende Budget, um sich diese zugegeben nicht ganz günstige Maschine leisten zu können. Im Verhältnis zu dem, was man allerdings alles geboten bekommt, ist der Preis den Kawasaki aufruft mehr als fair. Zum Testbericht


  • Das non plus ultra an Technik trifft auf 200 satte Pferdestärken
  • Unglaublich potenter und durchzugsstarker Motor - in jedem Bereich!
  • Ladedruck, Ladedruck, Ladedruck
  • Elektronisches Fahrwerk funktioniert traumhaft auf der Maschine
  • Durch und durch ein Motorrad der Superlative
  • Fast schon "zu sportlich" für einen Sporttourer
  • Viel kostet auch leider viel...
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Kawasaki Ninja H2 SX SE+ 2020

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 4
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 998 ccm
Bohrung 76 mm
Hub 55 mm
Leistung 200 PS
U/min bei Leistung 11000 U/min
Drehmoment 137.3 Nm
U/min bei Drehmoment 9500 U/min
Verdichtung 11.2
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 40 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 65.3 Grad
Nachlauf 103 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Aufnahme Uni Trak
Federweg 139 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Technologie radial, Monoblock
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 250 mm
Kolben Zweikolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Ride by Wire, Fahrmodi, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2135 mm
Breite 775 mm
Höhe 1260 mm
Radstand 1480 mm
Sitzhöhe von 835 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 260 kg
Tankinhalt 19 l
Führerscheinklassen A
Ausstattung
Ausstattung LED-Scheinwerfer

Bilder Kawasaki Ninja H2 SX SE+ 2020:

Sortierung

Kawasaki Testberichte

  • Kawasaki W800 2020 im Test - was steckt unter dem Retro Kleid?

    Kawasaki W800 2020 im Test - was steckt unter dem Retro Kleid?

    Die Hommage an die W1 auf der Landstraße

    28. Aug — In der Welt der Retrobikes gibt es zwei Klassen: Motorräder, die eine moderne Basis nehmen, Technologie und Leistung aber mit klassischer...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Ninja 1000SX - der Sport-Tourer im Rennstrecken-Test

    Kawasaki Ninja 1000SX - der Sport-Tourer im Rennstrecken-Test

    Poky fährt auf Achse zum Hafeneger Renntraining

    28. Jul — Die Kawasaki Ninja 1000SX musste bei diesem Ausflug zum Slovakiaring wirklich viele Terrains abdecken. Stadtverkehr in Wien, Autobahn-...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z 900 Nakedbike

    Kawasaki Z 900 Nakedbike

    And the winner is…

    8. Jul — Gerne würden wir euch überraschende Neuigkeiten zur Z900 bringen. Doch mehr als die Wiederholung von bekannten Informationen ist nicht...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Versys 650 Modelljahr 2020 Test

    Kawasaki Versys 650 Modelljahr 2020 Test

    Wie der perfekte Schwiegersohn

    23. Jun — Mit Service-Intervallen von jetzt 12.000 Kilometern aber sonst völlig unverändert schickt Kawasaki 2020 den Dauerbrenner Versys 650...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Ninja 650 gegen Kawasaki Z 650 im Jahr 2020

    Kawasaki Ninja 650 gegen Kawasaki Z 650 im Jahr 2020

    Geschwisterduell: besser nackt oder verkleidet?

    7. Jun — Die 2020 frisch geschlüpften Kawa-Zwillinge im direkten Vergleich. Identes Innenleben aber unterschiedliche Verkleidung. Was passt...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z900 gegen Kawasaki Z650 Vergleich

    Kawasaki Z900 gegen Kawasaki Z650 Vergleich

    Kann es die Kleine mit der 900er aufnehmen?

    4. Jun — In einer weiteren Ausgabe der Serie "Muss es immer die Große sein?" kommen wir zum nächsten markeninternen Duell: Kawasaki Z650 gegen...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z H2 Test - Im Nakedbike Vergleich

    Kawasaki Z H2 Test - Im Nakedbike Vergleich

    200 besonders intensive PS

    21. Mai — Die aktuellen Power-Nakedbikes parkten in Reih und Glied im 1000PS Büro. Wie fährt die Z H2 auf der Landstraße? Zonko und NastyNils...

    Zum Testbericht
  • Kawasaki Z900 Dauertest Erfahrungen

    Kawasaki Z900 Dauertest Erfahrungen

    Zuckerbrot und Peitsche

    16. Mai — Die Z900 von Kawasaki kann sehr umgänglich, zugänglich und gemütlich fahren. Bei Bedarf wird sie aber auch zu einem sportlichen und...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts