Fahrendes Motorrad

Suzuki V-Strom 1000 Motorrad Occasion kaufen

(2)
Detailsuche

Auch wenn Suzuki vielleicht nicht so viel Arbeit in die Entwicklung der V-Strom gesetzt hat, wie die Konkurrenz in Reiseenduros, kann die Suzuki diesen Umstand zu ihrem Vorteil ausnutzen. In einer Welt mit umfangreichen Elektronikpaketen steht sie im Modelljahr 2019 noch sehr puristisch dar, einzig das Kurven-ABS deutet Innovation an. Viele Kunden wünschen sich ein einfaches Motorrad und genau diese Zielgruppe spricht die V-Strom 1000 an. Ihr kerniger V2 versprüht endlosen Charakter und ist dank jahrelanger Erprobung ein kugelsicherer Begleiter. In Kombination mit dem potenten Fahrwerk und der entspannten Sitzposition erhält man mit der Suzuki V-Strom 1000 eine sportlich zu bewegende Reiseenduro, die sich in der heutigen Welt gegen die Digitalisierung von Motorrädern stellt. Zum Testbericht


  • charaktervoller V2
  • ausgereifte Technik
  • stabiles Fahrverhalten
  • Kurven ABS
  • bequeme Sitzposition
  • gut ablesbare Armaturen
  • für Puristen die perfekte Reiseenduro
  • Technisch nicht am aktuellsten Stand
  • Elektronikpaket kann mit der Konkurrenz nicht mithalten
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten Suzuki V-Strom 1000 2019

Baujahr:
Motor und Antrieb
Motorbauart V
Grad 90
Zylinderzahl 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 1037 ccm
Bohrung 100 mm
Hub 66 mm
Leistung 101 PS
U/min bei Leistung 8000 U/min
Drehmoment 101 Nm
U/min bei Drehmoment 4000 U/min
Verdichtung 11.3
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Brücken
Lenkkopfwinkel 64.5 Grad
Nachlauf 109 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Durchmesser 43 mm
Federweg 160 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung
Federweg 160 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 310 mm
Kolben Vierkolben
Technologie radial, Monoblock
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 260 mm
Kolben Einkolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 110 mm
Reifenhöhe vorne 80 %
Reifendurchmesser vorne 19 Zoll
Reifenbreite hinten 150 mm
Reifenhöhe hinten 70 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2280 mm
Breite 930 mm
Höhe 1470 mm
Radstand 1555 mm
Sitzhöhe von 850 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 232 kg
Tankinhalt 20 l
Führerscheinklassen A

Suzuki V-Strom 1000

Im Jahr 2002 präsentierte Suzuki die DL 1000 V-Strom. Sie wurde in den Jahren 2002 bis 2007 zum Aushängeschild neben Bandit, GSX-R und Co. der japanischen Marke. Der kräftige V-Zweizylinder mit Genen der legendären TL 1000 leistet 98 PS und 101 NM. Das angenehm straffe, aber nicht unkomfortable Fahrwerk ist für eine Reise Enduro eher ungewohnt hart. Die Fahrwerksabstimmung, der hervorragend funktionierende V2 und die bequeme Sitzposition sind die Faktoren für den Erfolg der Suzuki V-Strom 1000. Diese Erfolgsfaktoren sind die richtigen Zutaten für fast jeden Einsatzzweck, ob lange Touren zu zweit oder in Eile zum nächsten Termin. Auf dieser Seite findest du das aktuelle Angebot aller Suzuki DL 1000 V-Strom Occasionen, ob Tageszulassung, junge Occasion oder günstiges Schnäppchen, hier sollte das richtige dabei sein.

Sortierung

Suzuki Testberichte

  • Suzuki V-Strom 1050 XT - Erster Test mit Sozius 2020

    Suzuki V-Strom 1050 XT - Erster Test mit Sozius 2020

    Was kann die neue V-Strom im Zweierbetrieb?

    29. Mai — Über die Saison 2020 habe ich es mir zum Ziel gesetzt, alle unsere Reise-Enduro Dauertester mit Sozia zu bewegen. Wie sich Suzukis...

    Zum Testbericht
  • Suzuki V-Strom 1050 XT Erfahrungen

    Suzuki V-Strom 1050 XT Erfahrungen

    Komfortabler Freudenspender

    29. Apr — Die neue Suzuki V-Strom stellte uns schon im ersten Test zufrieden. Die Maschine wurde moderner und noch begehrenswerter. Doch die...

    Zum Testbericht
  • Suzuki V-Strom DL 1050 XT Test 2020

    Suzuki V-Strom DL 1050 XT Test 2020

    Schluss mit Understatement

    30. Jan — Zahlenspiele bzw. Modellbezeichnungen können schon verwirrend sein. 1.037 Kubik Hubraum hatte der Zweizylinder der Suzuki V-Strom DL...

    Zum Testbericht
  • Suzuki Virus 1000 R Umbau & Tuning Projekt

    Suzuki Virus 1000 R Umbau & Tuning Projekt

    Wir versichern: Der einzige Virus, den man sich gerne zulegt!

    18. Nov 2019 — Auf Basis der aktuellen Suzuki GSX-R 1000 R bauten wir im Zuge unseres TuneUp Projektes, nach Schweizer Vorbild, eine Suzuki Virus...

    Zum Testbericht
  • Suzuki V-Strom 1000 2019 Test

    Suzuki V-Strom 1000 2019 Test

    Angegraut oder immer noch aktuell?

    4. Okt 2019 — Seit 2002 ist die V-Strom 1000 ein massiver Fels in der Suzuki-Brandung. Egal welche Modelle kamen und gingen - die 1000er V-Strom...

    Zum Testbericht
  • Suzuki GSX-S750 35 kW A2 Test 2019

    Suzuki GSX-S750 35 kW A2 Test 2019

    Mörder Anrauch-Eisen für A2-Piloten

    3. Okt 2019 — Mit der GSXS 750 beweisen die Ingenieure bei Suzuki ihre Wertschätzung für uns A2-Fahrer. Nach anderen Herstellern wie Triumph, KTM...

    Zum Testbericht
  • Suzuki Virus II im Test auf der Landstraße

    Suzuki Virus II im Test auf der Landstraße

    Bereits infiziert oder noch nicht Probe gefahren?

    15. Mai 2019 — Pünktlich zur Swiss Moto hat Suzuki Switzerland die zweite Generation der legendären Virus an den Start geschoben. Ein radikales Power-Naked...

    Zum Testbericht
  • Suzuki GSX-S1000S Katana 2019 Test, Preis, Fazit

    Suzuki GSX-S1000S Katana 2019 Test, Preis, Fazit

    Die Stilikone der 1980er in Neuauflage!

    15. Mrz 2019 — Suzuki startet voll durch und interpretiert das Thema "Retro" auf ganz eigene Weise - während sich nämlich alle anderen Hersteller...

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts