Moto Guzzi V7 III Limited 2018

Moto Guzzi V7 III Limited 2018

Eine weitere Limited Edition der beliebten V7

Viel authentischer und glaubwürdiger als mit einer Moto Guzzi V7 kann man die Themen Retro und Tradition nicht rüber bringen. Immerhin ist sich die V7 in all den Jahren optisch treu geblieben und macht nicht effekthaschend auf alt. Beim "Wheels & Waves"-Festival im französischen Biarritz präsentierte Moto Guzzi nun ein weiteres neues Modell der V7 III, die "V7 III Limited" in einem edlen Look mit viel mit Chrom, Carbon und feinstem Finish limitiert auf 500 Stück.

Vor tausenden Motorradfahrern, die sich Mitte Juni beim traditionellen "Wheels & Waves"-Festival in der bezaubernden Umgebung von Biarritz trafen, präsentierte Moto Guzzi mit der neuen V7 III Limited die jüngste 750er-Edition aus „Made in Mandello.“ Stylish, und auf nur 500 Maschinen limitiert, zeigt sich die V7 III Limited mit viel edlem Chrom und einem High-Tech-Finish aus Carbon und Aluminium.

Die Moto Guzzi V7 III Limited spielt mit Tradition und Moderne

Klassisch und gleichzeitig jugendlich, spricht der Moto Guzzi-Bestseller mit seinem 90°-V2-Motor, den Kenner liebevoll „Small Block“ nennen, weltweit die Fans und Liebhaber der Maschinen an, die voller Stolz den „Adler von Mandello“ als ihr Markenzeichen tragen. Der verchromte Tank mit den geprägten Moto Guzzi Adlern und dem markanten Ledergurt erinnert an klassischen Motorradbau. Das chromglänzende Finish der Schalldämpferanlage, des Soziusgriffs, der Spiegel und des Lampenrings zieht die Blicke auf sich. Chrom, das sich auffällig vom tiefen Schwarz der „Old School“-Sitzbank, des Motorblocks, der Aluminiumfelgen und des Fahrwerks abhebt. Radabdeckungen und Seitendeckel aus Sichtkarbon runden den ausgefallenen, klassisch-modernen Look der V7 III Limited ab. Der abschliessbare Tankdeckel und die obere Lenkerbefestigung, mit gelaserter Limited Edition Nummer, sind weitere feine und wertige Details aus schwarz-eloxiertem Billet-Aluminium gefertigt.

Viel Schwarz und viel Chrom an der Moto Guzzi V7 III Limited

Schwarz eloxierte, gelochte Aluminiumblenden verhüllen die Einspritzdüsen, im Diamond Cut heben sich die Kanten der Kühlrippen an Zylinderköpfen und Ventildeckeln vom Schwarz des „Small Blocks“ ab. Auf das Wesentliche beschränkt, zeigt ein klassisches Rundinstrument mit analogem Tacho und integriertem Digitaldisplay alle wichtigen Informationen auf einen Blick. In Deutschland präsentiert sich die neue Moto GuzzV7 III Limited als 2018er "Open House Limited Edition" bei den autorisierten Piaggio Group Vertragshändlern zum Preis von 10.350 Euro inklusive Nebenkosten.

Autor

Bericht vom 23.06.2018 | 11'570 Aufrufe

Moto Guzzi Motorrad Occasionen

Weitere Moto Guzzi Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten