Zero SR/F 2019 – Preise, Daten, Connectivity

Zero SR/F 2019 – Preise, Daten, Connectivity

Alle Infos zum neuen kalifornischen Elektro-Motorrad Zero SR/F

Die Kalifornier aus Santa Cruz geben endlich Gas - oder besser Strom - mit der SR/F präsentiert Zero Motorcycles sein bisher leistungsstärkstes Motorrad, das auch optisch voll am Puls der Zeit ist. Der neue Streetfighter bietet als smarte Maschine eine ausgezeichnete Kombination aus Kraftentfaltung, Kontrolle und Konnektivität. Die SR/F ist mit dem Zero-Betriebssystem Cypher III ausgestattet, das auf 13 Jahre Erfahrung in der Motorrad- und Antriebsstrangentwicklung aufbaut.

Unbeschwert und leistungsstark beschreibt Zero die neue SR/F – scheint plausibel, wenn beim einfachen Drehen des Gasgriffs ein Drehmoment von 190 Newtonmeter und 110 PS zur Verfügung stehen. Als Antrieb fungieren der Zero Motorcycles Motor ZF75-10 und der Lithium-Ionen-Akku ZF14.4. Der kompakte Antriebsstrang weist eine innovative Luftkühlung auf, die für eine längere Lebensdauer sorgt, routinemässige Wartung wird beinahe überflüssig. Eine einzige Ladung schafft eine Reichweite von bis zu 320 Kilometern. Der Stahlgitterrohrrahmen und die konzentrische Schwinge optimieren die Übertragung des Drehmoments auf das Hinterrad. Auf diese Weise kann das Motorrad die Leistungsfähigkeit des neuen Antriebsstrangs bestmöglich nutzen.

Weitere Elektro-Naked Bikes:

Die Zero SR/F ist in einer Stunde fast vollgeladen!

Das Schnelllade-System der SR/F ermöglicht die Nutzung von bis zu drei unabhängigen Lademodulen an Typ-2-Ladestationen, deren Netz stetig wächst. Premium-Modelle sind mit einem Schnelllade-System mit 6 kW und Standardmodelle mit 3 kW ausgestattet. Somit hat der neue Streetfighter die schnellste Aufladekapazität aller bisherigen Zero-Modelle. Wenn alle drei Module angeschlossen sind, kann die SR/F in einer Stunde von 0 auf 95 % aufgeladen werden.

Dank neuem Betriebssystem alles einstellbar an der Zero SR/F

Dank des neuen Zero-Betriebssystems Cypher III und der Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) von Bosch behalten Fahrer mit der SR/F bei allen Strassenbedingungen die Kontrolle. Cypher III fungiert als zentraler Knotenpunkt für alle Systeme des Motorrads, um ein überragendes Fahrerlebnis zu schaffen. Vom MSC bis zum Dashboard und der Zero-App ist alles miteinander verbunden und lässt sich einfach bedienen. Das MSC-System sorgt für eine dynamische Beschleunigung bei gleichzeitiger Stabilität – mit ABS, Kurvenbrems- sowie Traktionskontrolle und Motor-Schleppmomentregelung. Die Fahrmodi-Auswahl der Zero SR/F ermöglicht Motorradfahrern eine individuelle Einstellung der Motorradleistung über die intuitive Benutzeroberfläche des Dashboards und der App. Zur Verfügung stehen Street-, Sport-, Eco- und Rain-Modus sowie bis zu 10 individuell einstellbare Fahrmodi.

Mit der Zero SR/F sind wir nun beim smarten Motorrad angekommen

Das Betriebssystem Cypher III macht die SR/F zum smarten Motorrad. Fahrer können die vier Hauptbereiche des Motorrads überwachen: Fahrzeugstatus und Warnmeldungen, Laden, Fahrdaten-Freigabe, System-Upgrades und -Updates. Die SR/F sendet Warnmeldungen über den Fahrzeugstatus, Ladeunterbrechungen oder Benachrichtigungen über unerwartete Bewegung und Umkippen. Zusätzlich ermöglicht die „Find-My-Bike“-Funktion Motorradfahrern eine ständige Überwachung des Fahrzeugs.

Laden leicht gemacht – die neue Zero SR/F

Die SR/F bietet neuen Komfort beim Aufladen: Ladeeinstellungen, gezielte Ladezustände, Meldung der Batterieladung (SoC), Ladezeitplanung und Ladungsverfolgung kann der User per Fernsteuerung vornehmen. Mithilfe dieser Meldungen können Motorradfahrer auch dann, wenn sie nicht beim Motorrad sind, das Laden jederzeit kontrollieren und den Batteriezustand überwachen. Weiters können über die App umfangreiche Fahrdaten gesammelt werden. Als branchenweite Neuheit zeichnet das Motorrad Daten wie Standort, Geschwindigkeit, Neigungswinkel, Leistung, Drehmoment, Batterieladung und verbrauchte/regenerierte Energie auf. Fahrer können jede Fahrt erneut abspielen und zusätzliche Inhalte hochladen, um ihr gesamtes Erlebnis aufzuzeichnen und zu teilen. Ausserdem besteht die Option, Daten zu anonymisieren. Neue Updates und Diagnoseverfahren ermöglichen es dem Motorradfahrer, die aktuelle Version des Betriebssystems Cypher III ferngesteuert herunterzuladen, um eine optimale Leistung sicherzustellen und Zugriff auf Funktionsverbesserungen zu erhalten. Im Übrigen sind alle Konnektivitätsvorteile beim Kauf einer neuen SR/F für die ersten beiden Jahre kostenlos im Angebot enthalten.

Ambitionierter Preis, dafür standfeste Bremsen an der neuen Zero SR/F

Die SR/F ist ausserdem mit einer dualen Radialbremse am Vorderrad ausgestattet, die für noch mehr Kontrolle sorgen soll, womit das Motorrad ebenso unbeschwert abgebremst wie auch beschleunigt werden kann. Das freut uns natürlich besonders, befanden wir die Bremsanlagen auf den bisherigen Zero-Strassenmodellen doch ein wenig zu scharf und schwer dosierbar. Die Preise für die Mit der völlig neuen SR/F macht Zero also einen riesigen Schritt vorwärts, da dürfen auch die Preise ambitionierter auftreten - das Premium-Modell mit 6 kW Charge Tank kommt auf 22.690 Euro in Deutschland und 22.890 Euro in Österreich, das Standard-Modell mit 3 kW Charge Tank kostet in beiden Ländern 20.490 Euro. Erhältlich ist das neue Modell ab Herbst 2019.

Autor

Bericht vom 02.03.2019 | 16'947 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Naked Bike Motorrad Occasionen

Weitere Naked Bike Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten