Yamaha Tracer 700 2020

Yamaha Tracer 700 2020

Grosses Update für den 700er Sporttourer

Es zeichnet sich langsam ein klares Bild ab: Yamaha verpasst der gesamten Modellreihe ein neues Familiengesicht! So bekommt auch die Tracer 700 eine verschärfte Optik, sowie zahlreiche Updates, die einen grossen Sprung zur Vorgängerin darstellen. Braucht es mehr Tourenmotorrad?

LED-Scheinwerfer auf der neuen Yamaha Tracer 700

Wow! So war unsere erste Reaktion, als wir die neue Tracer 700 gesehen haben. Dahin sind die weichen Linien der Scheinwerfer – jetzt regieren aggressive LED-Begrenzungslichter, sowie zwei helle LED-Scheinwerfer die Front des Sporttourers. Ein Design, das wir bereits von den Supersportlern R1 und R6, oder in abgewandelter Form auf den Naked MT-125 und MT-03 kennen. Deutlich smoother wurde jedoch die Seitenverkleidung, die beinahe bündig in die Verkleidung des 17 Liter Tanks übergeht. Am Heck können wir bis auf den Wechsel zu LED-Blinkern jedoch keine Neuerungen erkennen.

Yamaha Tracer 700 Motor jetzt Euro5 konform

Selbstverständlich wird die Tracer 700 weiterhin vom herrlichen CP2 Crossplane Zweizylinder Motor mit 689ccm angetrieben. Mit dem 270 Grad Hubzapfenversatz ist das Aggregat seit jeher ein Quell der Freude und kann sich zurecht als eines der Besten in seiner Klasse bezeichnen. Für 2020 wurden Einspritzung und Zündung verfeinert, die Ansaugung optimiert, sowie der Abgasstrang modifiziert, um die Euro5 Norm einzuhalten. Deshalb wird der Krümmer bei der neuen Tracer 700 früher zusammengeführt und durch einen weiteren Katalysator geleitet, was hinter der silbernen Abdeckung auf der rechten Seite verdeckt wird.

Ob sich dadurch etwas an der Leistung der Yamaha Tracer 700 2020 geändert hat, gibt Yamaha zurzeit noch nicht bekannt. Wir wissen nur, dass die Leistung nun 250 Umdrehungen früher, sprich bei 8.750 U/min, anliegt und das volle Drehmoment weiterhin bei 6.500 einsetzt. Zusätzlich hat Yamaha die Übersetzung des zweiten Gangs geändert, wodurch die Japaner ein besseres Ansprechverhalten versprechen.

Einstellbares Fahrwerk NEU auf der Tracer 700 2020

Bisher war oft ein Kritikpunkt der Yamaha Tracer 700 ihr zu weiches Fahrwerk. Das will Yamaha nun mit der verbesserten 41 mm Gabel, die ein neues Setup der Federrate bekam, ändern. Zusätzlich lassen sich nun erstmals am Federbein UND an der Gabel die Federvorspannung und Zugstufe verstellen. Somit sollte man für jegliches Fahrergewicht und Beladung die passende Einstellung finden.

Yamaha Tracer 700 2020 Sitzposition und Windschutz

Feine Optimierungsarbeit hat Yamaha auch an der Sitzposition der neuen Tracer 700 vorgenommen. So wurde der Lenker um 34 mm breiter (17 mm pro Seite), die Sitzbank bekam ein neues Design und wurde höher gepolstert und auch die Form des Windschilds wurde optimiert. Dieses lässt sich mit einer Hand um bis zu 60 mm verstellen, womit man wahrscheinlich sogar während der Fahrt den Windschutz optimal anpassen kann.

LC-Display der neuen Yamaha Tracer 700

Ein weiteres Highlight findet sich im Armaturenbrett der neuen Tracer 700. Dort hat Yamaha ein neues negativ LC-Display verbaut, das auf den ersten Bildern sehr hübsch und gut leserlich wirkt. Die Funktionen lassen sich über einen Schalter links am Lenker durchblättern, wobei Drehzahlmesser, Tempo, Gang und Tankanzeige durchgehend aufleuchten. Auch hier sieht man, dass Yamaha die bereits gute Tracer 700 mit Hirn überarbeitet und verfeinert hat. Wir freuen uns auf den ersten Test!

Alle Neuheiten von Yamaha

Bericht vom 03.11.2019 | 16'079 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Yamaha Motorrad Occasionen

Weitere Yamaha Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten