Das erste offizielle James Bond Motorrad ist da!

Triumph bringt eine Scrambler 1200 Bond Edition auf den Markt!

Triumph Motorräder spielen im kommenden James Bond Film „No Time To Die“ eine durchaus tragende Rolle und die Freude über die gelungene Produktplatzierung ist gross. Gross genug jedenfalls, um diese mit einer extra-noblen Sonderedition würdig zu feiern. So gibt es die Triumph Scrambler 1200 ab sofort in der streng limitierten Bond Edition zu haben.

Da haben sich zwei gefunden, könnte man sagen. Auf der einen Seite die britische Filmproduktionsfirma EON Productions, die seit dem Jahr 1962 den Geheimagent 007 auf die Leinwand bringt. Auf der anderen Triumph, die es geschafft haben, zwei ihrer Motorradmodelle im neuesten James Bond Abenteuer No Time To Die zu platzieren. Die Zuseherinnen und Zuseher dürfen sich auf jede Menge Leinwand-Zweirad-Action freuen, angeblich werden Tiger 900 und Scrambler 1200 im wahrsten Sinne des Wortes durch die Luft fliegen. Um diese Partnerschaft zweier britischer Unternehmen entsprechend zu zelebrieren, haben diese sich nun dazu entschlossen, das erste offizielle James Bond Motorrad auf den Markt zu bringen. Allerdings nur 250 Stück davon.

Triumph Scrambler 1200 XE als Basis

Die Basis für die limitierte Bond Edition bildet die Triumph Scrambler 1200 XE. Im 007-Trim wird ein ohnehin schon sehr sehenswertes Motorrad nun noch stärker aufpoliert, und zwar rein optisch. An der verbauten Technik ändert sich nichts, mit Ausnahme einer stylischen Arrow-Auspuffanlage bleiben Motor, Fahrwerk etc. im Originalzustand. Das heisst, alle 250 zukünftige Geheimagenten müssen sich nach wie vor mit der ordentlichen Spitzenleistung von 90PS und 110Nm zufriedengeben.

Back to Black

Während die Tiger 900 Modelle im neuen 007-Film beinahe unverändert eingesetzt werden, hat man an der Leinwand-Scrambler ein wenig mehr Hand angelegt. Genau diese diente dann auch als Design-Vorlage für die Bond Edition. Am eindeutigsten wurde die Sitzbank und vor allem jede Menge dunkle Farbe übernommen. Der hohe Kotflügel an der Front, Gabel, Ritzelabdeckung, Schwinge, Haltegriffe, Motorschutzblech und Lufteinlässe alles in Schwarz, inklusive der Lackierung natürlich.

Im Zeichen von 007

Selbstverständlich wurden einige Teile auch mit entsprechenden 007- bzw. Bond Brandings versehen. So findet man die ikonische Nummer auf der Nummerntafel seitlich am Heck, auf der Rückseite der Sitzbank, auf dem Motor und auf dem TFT-Instrument, sobald die Zündung aktiviert wird. Dazu gibt es dann noch sehenswerte Einzelteile wie Nebelscheinwerfer, ein Scheinwerfergitter, Bremsflüssigkeitsausgleichbehälter in schön und Kettenspanner.

Der Preis für die Triumph Scrambler 1200 Bond Edition

Ob nun die Standard Scrambler oder die 007-Version schöner ist, darüber lässt sich streiten. Auf der Coolness-Skala allerdings liegt das Bond-Vehikel natürlich ganz klar in Führung. Ob es einer der 250 Glücklichen jedoch jemals wagen wird, die enormen Offroadfähigkeiten der wertvollen Special Edition auszutesten, bleibt fraglich. Die neue Scrambler 1200 Bond Edition ist ab Juni 2020 bei den TRIUMPH-Händlern zu haben. In Deutschland kostet sie 18.550 Euro (zzgl. 450 Euro Liefernebenkosten), in Österreich 21.400 Euro (inkl. Nebenkosten und NOVA). So eine prächtige und kostspielige Maschine möchte wohl kaum jemand im Gelände versenken. Es wär ja wirklich schad' drum.

Bericht vom 21.05.2020 | 25'265 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Triumph Motorrad Occasionen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts