Motorrad Neuheiten 2021 im Überblick

Alle Hersteller im Detail – die Gerüchteküche brodelt mächtig

Trotz abgesagter Messen wird es 2021 eine Wagenladung an neuen Motorradmodellen geben. Schliesslich macht die im Jänner in Kraft tretende Euro 5 Norm einigen Modellen den Garaus. Damit es euch leichter fällt den Überblick zu behalten, haben wir alle Infos zu den kommenden Modellen hier zusammengetragen. Diese Übersicht wird laufend aktualisiert und hilft euch den Überblick zu behalten.

Aprilia Neuheiten 2021

Die Edelschmiede in Noale hat uns ja schon auf der EICMA 2019 den Mund wässrig gemacht. Der Mittelklassesupersportler Aprilia RS660 war eines der Messehighlights und präsentierte sich serienreif, für Oktober 2020 ist jetzt endlich dedr erste Test angesetzt, wo sich die RS 660 in neuen Farben zeigen wird. Direkt daneben stand die nackte Schwester Tuono 660, die für 2021 angekündigt war. Die beiden Modelle teilen sich den Reihenzweizyinder-Motor der auf einem "halbierten" V4-Aggregat basiert und je nach Auslegung um die 100 PS leistet. Auf den gleichen Motor dürfte auch die Mittelklasse-Reiseenduro Aprilia Tuareg basieren, deren Studie auf der Mailänder Messe noch bis zur Unkenntlichkeit mit Blattwerk verwachsen in einem Glaskobel versteckt war.

Zudem reissen auch Gerüchte um eine Nachfolgerin der Aprila Tuono V4 für 2021 nicht ab. Leistungsmässig lässt die kürzlich vorgestellte Aprilia Tuono V4 X vermuten, dass auch die kommende Serien-Variante zumindest auf Augenhöhe mit Ducati Streetfighter und MV Agusta Brutale 1000 sein dürfte. Leider gibt es auch Modelle, die der 2021 in Kraft tretenden Euro 5 Norm zum Opfer fallen, namentlich Aprilia Dorsoduro und Shiver, es gibt aber Hoffnung auf Nachfolgermodelle 2022 mit dem 660er Motor.

BMW Neuheiten 2021

Im Hause BMW sind für 2021 mit einer R18 Touring- und einer Cruiser-Variante weitere Modelle der R18 Reihe angekündigt. Die R18 "First Edition" testete Nils ja schon im September 2020. Die Touring-Variante hört auf den Namen R 18 Classic und soll nostalgisches Reiseflair vermitteln. Durch die ab 2021 geltenden Euro 5 Norm gibt es auch eine Neuauflage der beliebten R Nine T Reihe, einzig das Modell R Nine T Racer wird nicht weitergeführt. Die Überarbeitung BMW S 1000 R, bringt das Top Naked Bike optisch näher an seine kleinen Roadster-Geschwister F 900 R und G 310 R, letztere wurde für 2021 ebenfalls neu gebracht und ist nun Euro 5 tauglich. Die S 1000 R, hat neben einem Upgrade der Elektronikausstattung (u.a. TFT-Display und Kurven-ABS) ganze 8 Kilo abgespeckt und wiegt nur noch 199 kg voll, in der M-Version sind es gar nur 194,5 kg.

Überraschend früh kam die Präsentation der M 1000 RR für kommende Saison - die ohnehin nicht schwache Basis wurde massiv geschärft und kommt nun mit Carbonfelgen und 212 Pferdestärken daher. Aber auch am anderen Ende der Nahrungskette bei den kleinen 310er Modellen scharren die Nachfolgerinnen schon in den Startlöchern. Die BMW G 310 GS wurde gar schon enthüllt. Die GS-Reihe feiert ja heuer ihr 40-jähriges Jubiläum, passend dazu gibt es Jubiläumsmodelle von R 1250 GS und R 1250 GS Adventure. Die Touring-Boxer R 1250 RT wird für 2021 überarbeitet und bekommt unter anderem ein phantastisches 10,25 Zoll Display! Einen genauen Bericht zu allen BMW Neuheiten 2021 haben wir natürlich auch für euch!

Ducati Neuheiten 2021

2020 brachte uns den V4 Motor der Panigale in nackter Form: Der Streetfighter war eines der Highlight-Motorräder des Jahres 2020 und wird für die Saison 2021 als dunkler Killer in der Farbgebung "Dark Stealth" inkl. Euro 5 Update weitergeführt. Für die kommende Saison wird ebenfalls ein V4 Aggregat mit 170PS in die Ducati Multistrada V4 gepackt werden, damit verabschieden sich die Italiener von der traditionsreichen desmodromischen Ventilsteuerung. Die neue Multistrada V4 ist das erste Motorrad aus dem Hause Ducati , dass einen Tempomat mit Abstandserkennung und einen Toter-Winkel-Warner verbaut haben wird. Ein weiteres V4-Modell, nämlich die neue Ducati Panigale V4 SP bereichert 2021 das Panigale Line-Up (das übrigens durch die Bank Euro 5 tauglich wird). Der Preis wird leider dafür sorgen, dass nur ein betuchter Kundenkreis in den Genuss dieses Supersportlers kommen wird. Deutlich günstiger gibt es die, für kommende Saison komplett überarbeitete Ducati SuperSport 950 und 950 S, ein sportliches Bike, dass die Linienführung der Panigale-Modelle aufgreift.

Zudem gibt es ein neues Einstiegsmodell in der 1100er Scrambler-Linie: die Ducati Scrambler 1100 Dark PRO. Doch auch bei den 800er Scrambler Modellen gibt es für 2021 etwas Neues: Scrambler 800 Nightshift und neue Farben für die Desert Sled. Das wohl unvernünftigste Motorrad aus dem Hause Ducati bekommt auch ein Make-Over für 2021: Die XDiavel kommt in den Varianten Dark und BlackStar. Zudem wird wohl auch die Monster-Reihe 2021 überarbeitet, deren Motoren sind schliesslich alle noch nach der auslaufenden Euro 4 Norm homologiert. Claudio Domenicali, seines Zeichens Geschäftsführer in Bologna, hat ausserdem einen V2 Streetfighter bestätigt.

Harley Davidson Neuheiten 2021

Bereits auf der Messe Wels durften wir Blicke auf die Studien Harley-Davidson Bronx und Pan America zu werfen, beide waren für 2021 angekündigt. Die Pan America soll pünktlich zur Saison bei den Händlern stehen. Der Revolution Max getaufte flüssiggekühlte Motor wird mittelfirstig in mehreren Baureihen zu finden sein. Kürzlich hat der amerikanische Kulthersteller, der sich derzeit durch eine wirtschaftlich schwere Phase kämpft und einen neuen Geschäftsführer bekommen hat, die Bronx allerdings von seiner Homepage entfernt. Dafür soll sich an der Elektrofront einiges bewegen, die LiveWire soll eine kleine Schwester bekommen. Ob diese schon 2021 präsentiert werden wird, ist allerdings noch unklar. Eine Neuheit ist es leider auch, dass die Sportster-Familie die Euro5-Einführung nicht überleben wird, Gerüchten zu Folge wird es hier Nachfolger mit dem 975 Kubik Revolution Max-Motor geben.

Honda Neuheiten 2021

Das Flügelimperium hat in der Saison 2020 in zwei sehr prestigereichen Kategorien Neuheiten präsentiert die so richtig eingeschlagen sind. Für 2021 sind keine derart spektakulären neuen Modelle in Aussicht. Es könnte aber ein sehr spannendes Volumsmodell präsentiert werden: Honda arbeitet an einer kleinen Africa Twin bzw. einer Nachfolgerin für die Transalp. Die "normale"Africa Twin bekommt die schöne Drei-Farbenlackierung der Adventure Sports. Angeblich wird auch die Honda CMX 500 Rebel eine Schwester bekommen, allerdings eine grosse. Basis für die 1100er Rebel wird der Zweizylinder aus der aktuellen Africa Twin sein. Zudem wird es für die sehr breite 500er Modellreihe neue Farben geben. Frische Farbvarianten und eine feine Showa Big Piston Gabel werden der nackten CB650R und ihrer verkleideten Schwester CBR650R zu Teil. Angekündigt ist ausserdem eine Nachfolgerin der Honda CB1000R, ob der Motor von der neuen Fireblade abstammt und ähnlich Leistung haben wird, darf allerdings bezweifelt werden. Jetzt haben wir Gewissheit, die neue Honda CB1000R 2021 ist motorisch gleich geblieben, bekommt aber TFT, Sprachsteuerung und überarbeiteter Elektronik ins Rennen. Die DCT-Mittelklasse kommt gleich mit zwei Modellen neu für 2021, der solide Alltagsbegleiter [Honda NC750X] und als ikonischer Brückenschlag zwischen Motorrad und Roller der Honda X-ADV.

An der Roller-Front ist 2021 Grosses zu erwarten: 750 Kubikzentimeter, DCT, 5 Zoll TFT Display, die Reifengrösse, der Radstand und ein hoher Durchstieg lassen Erinnerungen an den X-ADV wach werden. Firmieren wird der Grossroller, der den Integra ersetzen wird, als Forza 750. Aber auch die kleinen Brüder, der Forza 350 und der Forza 125 werden für 2021 überarbeitet. Der Dauerläufer mit Start-Stopp Automatik Honda PCX 125 bekommt ein Update und kleinere Reifen. Und der Honda SH350i 2021 schliesst diese Familie nach oben hin ab. Ein Modell, das nur am schweizer und deutschen Markt erscheint, ist der neue Honda SH Mode 125.

Im 125er Segment gibt es für 2021 auch noch ein neu überarbeitetes Funbike das jetzt den Namen MSX125 Grom trägt, sowie ausschliesslich für den deutschen und schweizer Markt die Honda CB125F, die ganze 11 Kilo abgespeckt hat und mit 1,5 Liter Super auf 100km auskommen soll. Die neue CB125R 2021 bleibt optisch für 2021 zwar gleich, der neue Motor schöpft aber (endlich) die in der A1-Klasse maximal erlaubten 15 PS voll aus! Einen genauen Bericht zu allen Honda Neuheiten 2021 inkl. der Motocross- und Enduromodelle haben wir natürlich auch für euch!

Husqvarna Neuheiten 2021

Die nordische KTM Tochter hat auf der letzten EICMA mit der Studie zur Reiseenduro Husqvarna Norden auf sich aufmerksam gemacht. Wenngleich wir schon Erlkönige gesichtet haben, ist eine Serienreife für 2021 alles andere als sicher. Sicher scheint hingegen, dass der Antrieb durch den schmalzigen Zweizylinder, den wir bereits aus der Duke 890 R kennen übernommen werden wird. An der Supermotofront hat sich bereits etwas für die Saison 2021 getan, die Husqvarna FS 450 verspricht Spass auf Wettbewerbsniveau ab Werk.

Der Faden lässt sich noch weiter spinnen, so ist es für den Mattighofener Konzern typisch, dass er auf einer Plattform basierend Modelle beider Marken präsentiert. Erlkönige zu einer Svartpilen und Vitpilen 901 wurden bereits gesichtet. So wird auch der kommende kleine Zweizylinder mit rund 500 Kubik wird sich in Husky-Modellen wiederfinden. Und wenn wir schon bei der Zukunft sind, den Träumern, die eine 1301 Vitpilen mit dem mächtigen Super Duke V2 Motor herbeisehnen, können wir sagen: Sag niemals nie - Es bleibt spannend! Einen genauen Bericht zu allen Husqvarna Neuheiten 2021 haben wir natürlich auch für euch!

Indian Neuheiten 2021

Ganz grosse Würfe sind bei Indian 2021 wohl nicht zu erwarten. Bereits bekannt ist, dass alle Chieftain-, Roadmaster- und Challenger-Modelle, die das 7 Zoll TFT Display besitzen ab sofort mit Apple Carplay Integration auftrumpfen. Bisher ausgelieferte Modelle können kostenfrei upgedated werden. Die Roadmaster Serie wird für kommende Saison um ein Limited Modell mit deutlich mehr Ausstattung erweitert. Gute Nachrichten gibt es auch für die Fans klassischer Formen, 2021 wird eine Indian Vintage Dark Horse in klassischem matt-schwarz auf den Markt kommen. Sowohl sie als auch die Roadmaster Limited sind mit der weltweit ersten Kombination aus Sitzheizung und -kühlung ausgestattet.

Motorrad Occasionen

Kawasaki Neuheiten 2021

Die Grünen haben in der Saison 2020 ein wahres Neuheitenfeuerwerk abgeliefert. Für kommendes Jahr sind daher keine allzu grossen Würfe zu erwarten. Ein paar Anpassungen aufgrund der Euro 5 Norm waren aber unausweichlich, beispielhaft wäre an dieser Stelle die ZX-10R zu nennen. Mit einer neuen Verkleidung, einem überarbeiteten Vierzylinder mit über 200 PS, einem neuen Display und vielem mehr geht Kawasaki einem Ziel nach: Ein weiterer Titel in der World Superbike Meisterschaft. Hier alle Infos und Bilder: Kawasaki Ninja ZX-10 R und ZX-10 RR 2021. Auch ein anderes 200 PS Bike bekommt für 2021 eine neue Variante: Die neue Kawasaki Z H2 SE 2021, mit elektronischem Fahrwerk und Brembo Stylema Bremsen sowohl den komfortorientierten als auch den sportlichen Piloten anspricht. Den Reise-Enduro-Trend der letzten Jahre hat Kawasaki etwas verschlafen, die Versysmodelle wirken leicht angegraut, zumindest wurde die 1000er Versys für 2021 überarbeitet und kommt 2021 als Versys 1000 S und SE neu.

Neue Farben gibt es für den Cruiser Vulcan S, die flotte Ninja 1000 SX, die gutmütige Z650, sowie die verkleidete Ninja 650 und das sehr erfolgreiche Nakedbike Z900. Ein paar Kawasakimodelle - je nach Markt unterschiedlich - verlassen uns 2021 leider (zumindest vorübergehend) wegen Euro 5. Einen genauen Bericht zu allen Kawasaki Neuheiten 2021 haben wir natürlich auch für euch!

KTM Neuheiten 2021

Ungebremst durch die COVID Krise scheint der Tatendrang der Orangen: Neben der neuen 1290er Modelle Super Adventure und Super Duke GT für 2021, wird auch mit einer "zivilen" Variante der 890 Duke gerechnet. Apropos 890 - die 890 Adventure R sowie ihre extra-scharfe Schwester "Rally" hat KTM relativ überraschend Anfang Oktober präsentiert. Gregor hat das Basismodell KTM 890 Adventure schon getestet. Im Masterplan von KTM sind ausserdem 490er Modelle vorgesehen, ob diese 2021 schon kommen ist noch unsicher. Aufgehübscht wird zudem die RC 390, um dem Erfolg in der MotoGP würdig zu repräsentieren. Apropos 390er: Nach der kleinen Adventure wird der Ruf nach einer 390er Supermoto immer lauter. Es kann gut sein, dass dieser in der kommenden Saison erhört wird. Als eine Art Vorgeschmack haben die Orangenen doch schon eine neue 450 SMR bestätigt, die bestimmt eine gewaltige Waffe am Supermoto-Track wird.

Wir hätten es ja in Zeiten von Euro 5 gar nicht mehr für möglich gehalten, aber KTM bietet den grössten Einzylinder der Welt weiterhin in Serienmotorrädern an! Sowohl die KTM 690 SMC-R, als auch die KTM 690 Enduro R leben 2021 weiter und das ohne Leistungsverlust! Einen genauen Bericht zu allen KTM Neuheiten 2021 haben wir natürlich auch für euch!

Moto Guzzi Neuheiten 2021

Was tut sich am wunderschönen Comer See? Den kräftigen Zweizylinder aus der V85 TT könnten wir uns gut in einem schönen klassischen Kleid vorstellen. Die V7 Baureihe hätte ohnedies eine Überarbeitung nötig: Stichwort Euro 5. Aber hier ist das Ende der Fahnenstange angeblich noch nicht erreicht. Gerüchten zu Folge arbeiten die Italiener an einer Neuauflage der kräftigen 1200er Motoren. Das fänden wir grossartig!

MV Agusta Neuheiten 2021

Nachdem 2020 die grosse Brutale 1000 eine massive Frischzellenkur verpasst bekommen hat, ist für kommende Saiaon die 800er Reihe dran. Das TFT Display der grossen Schwester stünde ihr auch gut zu Gesicht, schliesslich ist das derzeit verbaute, schlecht ablesbare LC-Display im wahrsten Sinne des Wortes angegraut. Gerüchten zu Folge verbreitert MV Agusta das Spektrum an angebotenen Motorrädern, so soll es bald ein Srcamblermodell und eventuell auch eine Art Supermoto geben. Das beste zum Schluss: Es kommen MV´s für den klein(er)en Geldbeutel, Details zu Kubatur und Sparte sind uns aber leider noch nicht bekannt.

Peugeot Neuheiten 2021

Hübsche Neuigkeiten gibt es aus dem Hause Peugeot, die Franzosen legen den Metropolis 400 für 2021 neu auf. Mit seinen Fahrassistenzsystemen, einem automatischem Warnblinker bei Notbremsungen, Euro5-Motor und dem scharfen "Krallen-Styling", aber vor allem mit der variablen Zuladungsmöglichkeit unter der Sitzbank waren Vauli und Zonko beim Test sehr zufrieden

Triumph Neuheiten 2021

Der Einstieg in die Welt von Triumph wird nächste Saison niederschwelliger, das am 30.10. präsentierte Einsteiger Naked Bike Trident 660 soll es richten. Gefertigt wird die auf A2 drosselbare Maschine mit toller Ausstattung in den Werken in Indien. Durch die Kooperation zwischen Triumph und Bajaj ist künftig mit weiteren kleinen Modellen zu rechnen. Nachdem heuer die Street Triple Palette erneuert wurde, ist kommende Saison die grosse Schwester dran, da auch sie in der derzeitigen Form nur nach Euro 4 homologiert ist. Die neue Speed Triple unterliegt einigem Konkurrenzdruck am Power Naked Markt. Der von uns erwischte Erlkönig sieht schon einmal vielversprechend aus. Bis zu Corona galt es als sicher, dass auch die Tiger 1200 erneuert werden wird, dies wird jetzt wohl doch erst 2022 der Fall sein. Im deutschsprachigem Raum exklusiv für die Schweiz vorgestellt wurde die Tiger 850 Sport, sie rundet die Tiger-Palette nach unten ab, schliesslich gab es in der Schweiz bis dato keine "Einsteiger"- Tiger 900.

Suzuki Neuheiten 2021

Mehr als eine wirkliche Neuheit darf man von Suzuki 2021 leider nicht erwarten. Statt es sich aber einfach zu machen und die kleine V-Strom an die Optik der 1050 anzupassen, wird nach unseren Recherchen eine neue Hayabusa ins Rennen geschickt werden. Damit belebt Suzuki die nächste Ikone der Vergangenheit wieder! 300 km/h Spitze sind klarer Weise gesetzt, der Motor wird der GSX-R 1000 entnommen. Von besagter GSX-R 1000 R kommt zudem eine limitierte Sonder-Edition im MotoGP Design. Wir freuen uns schon auf den ersten Ride-Out mit den beiden mächtigen 1000ern! Eine letzte Runde dreht die beliebte aber in die Jahre gekommene GSX-S 750, sie bekommt noch einmal neue Farben aber kein Euro 5 Update und wird 2021 auslaufen. An der 125er Front gibt es auch Neues zu berichten, die nackte GSX-S 125 und die verkleidete GSX-R 125 werden für 2021 neu aufgelegt.

Yamaha Neuheiten 2021

Der logische Schritt nach der Erneuerung der kleinen MTs ist, dieses Jahr die MT-07 und MT-09 anzugreifen und so wird es vermutlich auch passieren. Die neue MT-09 polarisiert, Voll-LED rundum, mehr Hubraum, Leistung und (endlich) auch ein Farb-TFT Display, sowie ein wahres Elektronikfeuerwerk, werden angesichts der Optik für manche Betrachter zur Nebensache. Natürlich wird auch 2021 eine extra scharfe MT-09 SP im Portfolio stehen. Aus der Tracer 900 (GT) wird für 2021 die Tracer 9 und 9 GT, umfassendes Update bei der GT mit semiaktivem Fahrwerk und Kurvenlicht!

Die Erlkönigfotos der MT-07 2021 liessen bereits vermuten, dass es für die CP2 betriebene Maschine ein konventionelles LC-Display, wie in der Tracer 700 sein wird, die für 2021 Tracer 7 heisst und ebenfalls eine GT-Schwester bekommt. Ansonsten ist die neue Yamaha MT-07 eher als Euro 5 Überarbeitung zu sehen, neben den LED-Einheiten vorn und und hinten gibt es keinen nennenswerten Neuerungen. Für 2021 verabschiedet sich zudem die legendäre R6 von der Strasse, als Trost gibt es eine Racetrack-only Edition der R6. Bei der MT-10 wird das Update vermutlich erst 2022 erfolgen. Und dann ist da noch die Hoffnung auf eine (Super-?) Tenere 900, die Yamaha der Vielzahl an Mitbewerbern in der oberen Reise-Enduro Mittelklasse aussetzen würde. Trauen sie sich? Wir werden sehen. Einen ausführlicheren Bericht zu allen Yamaha Neuheiten 2021 haben wir natürlich auch für euch!

Bericht vom 19.11.2020 | 139'135 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts