Neue Ducati Supersport 950 für 2021 - genug Supersportler?

Ducati überarbeitet die Supersport komplett

Ducatis Strassensportler trägt nun den Namen SuperSport 950 und kommt mit frischer Optik, verfeinerter Elektronik und einer Fülle an überarbeiteten Ausstattungsmerkmalen. Auch die SuperSport 950 S ist zurück.

Ducati Supersport 950 Motor und Leistung

Angetrieben wird die neue Ducati SuperSport von dem 937 ccm grossen Ducati Testastretta 11°-Zweizylindermotor, wie er bereits aus der Hypermotard und der Multistrada bekannt ist. Die Umstellung auf Euro5, die dank Modifikationen am Auspuffsystem und an der Motorsteuerung möglich wurde, bringt die Leistung auf 110 PS bei 9.000/min und 93 Nm bei 6.500/min. Genügend Leistung für den Spass auf der Landstrasse, oder bei gelegentlichen Trackdays, doch natürlich bietet Ducati auch dezentes Tuning im Zubehörkatalog an. Zur Steigerung der Motorleistung oder für einen sportlicheren Look finden sich zwei Akrapovic Auspuffsysteme aus Titan im Zubehör: ein strassenzugelassener Endschalldämpfer mit Hitzeschild aus Kohlefaser und eine Racinganlage, die das Gewicht um 4,6 kg reduziert und die Leistung im mittleren Drehzahlbereich um fünf Prozent erhöht.

Eine Anti-Hopping-Kupplung ist weiterhin serienmässig verbaut und auch der Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO ist nun in beiden Versionen ab Werk dabei. Die Wartungsintervalle für den Ducati Twin betragen 15.000 km oder zwölf Monate, eine Ventilspielkontrolle ist alle 30.000 km vorgesehen.

Mehr Fahrspass auf der Ducati SuperSport 950

Wir kennen die Italiener als emotionales Volk und mit eben jener Passion preisen sie die überarbeiteten Fahrwerkskomponenten an. Denn die SuperSport 950 profitiert von der jüngsten Weiterentwicklung des Ducati Gitterrohrrahmens, der den Motor als mittragendes Element integriert und am Heck eine elegante Leichtmetall-Einarmschwinge aufnimmt. Die Vorderachse der normalen SuperSport 950 ist mit einer Marzocchi USD-Gabel mit Standrohren von 43 mm Durchmesser ausgestattet, die Hinterachse mit einem Sachs-Stossdämpfer. Zur Brembo-Bremsanlage gehören radial angeschlagene Monoblock-Vierkolbenfestsättel M4-32, die auf zwei 320er Bremsscheiben wirken und von einer selbst entlüftenden Radialpumpe samt einstellbarem Hebel betätigt werden. Hinten verzögert die SuperSport 950 mit einer 245er-Scheibe und einem Zweikolben-Bremssattel von Brembo. Auf den Dreispeichen-Leichtmetallrädern im sportlichen "Y"-Design sind Reifen vom Typ Pirelli Diablo Rosso III aufgezogen, vorne in 120/70 ZR 17 und hinten in 180/55 ZR 17.

Die Ducati SuperSport 950 S als sportliche Trackday Variante

Während früher der grosse Unterschied zwischen der normalen SuperSport und der S-Version der Quickshifter, die einstellbaren Öhlinskomponenten und eine andere Farbe waren, sind eben jene Unterschiede für 2021 geschrupft, da jetzt selbst die SuperSport 950 mit dem Quickshifter ausgestattet wird. Die neue Ducati SuperSport 950 S umfasst folgende Features:

  • Farbe: Verkleidung und Rahmen in Arctic White Silk und Felgen in Glossy Black mit rotem Dekorstreifen, oder Verkleidung und Rahmen in Ducati Red und Felgen in Glossy Black mit rotem Dekorstreifen
  • Voll einstellbare Öhlins Telegabel mit 48 mm Standrohrdurchmesser und TiN-Beschichtung
  • Voll einstellbares Öhlins Federbein
  • Soziussitzabdeckung
  • Ducati Red Tag auf den Rädern

Umfangreiches Elektronikpaket für für den SuperSport Allrounder

Ducati positioniert die neue SuperSport 950 als echten Alleskönner, mit dem Pendeln, Touren, Trackdays und die sportliche Wochenendausfahrt möglich sein soll. Dementsprechend umfassend muss das angebotene Elektronikpaket sein. Mit an Bord finden wir Bosch Kurven-ABS, Ducati Traction Control (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO und den bereits angesprochenen Ducati Quick Shift (DQS) Up/Down EVO. Die Parameter dieser Assistenzsysteme sind werkseitig den Fahrmodi (Sport, Touring, Urban) zugeordnet. Der Fahrer kann die Systeme entsprechend seinem Fahrstil konfigurieren und jederzeit auf Knopfdruck zu den von Ducati voreingestellten Werten zurückkehren.

Die Ducati Fahrmodi im Detail:

  • Sport: Im Sport Riding Mode kann SuperSport 950 ihr gesamtes Potenzial abrufen. Der Motor liefert 110 PS mit einer direkten Ride-by-Wire-Kopplung an den Gasgriff, spätem Eingriff durch die auf Stufe 3 agierende DTC und einem Bosch ABS auf Stufe 2, was ein Abheben des Hinterrades weitgehend verhindert.
  • Touring: Der Touring Riding Mode stellt die beste Balance zwischen Performance und Komfort. Der Motor leistet die vollen 110 PS bei progressivem Ansprechverhalten des Ride-by-Wire-Systems. Die DTC arbeitet mit mittlerem Interventionslevel auf Stufe 4, das Bosch ABS sorgt in Stufe 3 für bestmögliche Fahrzeugkontrolle und Bremsstabilität.
  • Urban: Der Urban Riding Mode eignet sich für rutschige Strassenverhältnisse. Die Motorleistung ist auf 75 PS begrenzt bei progressiver Ride-by-Wire-Aktivität. Die DTC greift auf Stufe 6 eingestellt deutlich früher ein für hohe Sicherheit beim Beschleunigen, das Bosch ABS regelt wie beim Touring-Modus auf Stufe 3.

All diese Modi lassen sich über das neue 4,3 Zoll Farb TFT-Display auswählen, das gleichzeitig mit dem optionalen Ducati Multimedia System (DMS) ausgestattet werden kann. Mit DMS lassen sich Anrufe, Textnachrichten und Musik via einer Bluetooth-Kopplung mit dem Smartphone managen.

Optik der Ducati SuperSport 950 S: Panigale V4 als Vorbild

Mit dem Jahrgang 2021 hat Ducati der SuperSport-Familie auch ein gründliches Redesign gegeben, das sie zumindest optisch noch näher an die mächtigen Panigale Modelle bringt. Die Frontansicht wird von einem neuen Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL dominiert, dessen Lichtsignatur an die Panigale V4 erinnert. Komplettiert wird der Scheinwerfer durch zwei bifunktionale LED-Module für Abblend- und Fernlicht. Die Seitenansicht der SuperSport 950 zeigt mit den Luftauslässen eine ebenfalls neue Linie, während die untere Verkleidung nun bis zum seitlichen Schalldämpfer reicht und die dahinter liegenden mechanischen Komponenten verbirgt. Gleichzeitig hat Ducati die Ergonomie angepasst, die den Spagat zwischen Tourentauglichkeit und sportlichem Fahren schaffen soll.

Technische Daten Ducati SuperSport 950 / S

SuperSport 950SuperSport 950 S
MOTOR
ARTTestastretta 11 °, L-Twin-Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder, Desmodromik, flüssigkeitsgekühltTestastretta 11 °, L-Twin-Zylinder, 4 Ventile pro Zylinder, Desmodromik, flüssigkeitsgekühlt
Hubraum937 cm³937 cm³
BOHRUNG X HUB94 x 67,5 mm94 x 67,5 mm
KOMPRESSIONS12,6:112,6:1
LEISTUNG81 kW (110 PS) bei 9.000 U / min81 kW (110 PS) bei 9.000 U / min
DREHMOMENT93 Nm bei 6.500 U / min93 Nm bei 6.500 U / min
KRAFTSTOFFEINSPRITZUNGElektronisches Kraftstoffeinspritzsystem, 53 mm Drosselklappengehäuse mit Ride-by-WireElektronisches Kraftstoffeinspritzsystem, 53 mm Drosselklappengehäuse mit Ride-by-Wire
AUSPUFF2-1-2-System mit Katalysator und zwei Lambdasonden. Doppelschalldämpfer aus Aluminium2-1-2-System mit Katalysator und zwei Lambdasonden. Doppelschalldämpfer aus Aluminium
GETRIEBE
ART6-Gang mit Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten6-Gang mit Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten
ANTRIEBKetteKette
KUPPLUNGAntihopping-Nasskupplung mit hydraulischer Steuerung, Selbstentlüftender Hauptzylinder Antihopping-Nasskupplung mit hydraulischer Steuerung, Selbstentlüftender Hauptzylinder
CHASSIS
RAHMENStahlrohrgitterrahmenStahlrohrgitterrahmen
VORDERRADAUFHÄNGUNGVoll einstellbare 43 mm USD Marzocchi GabelVoll einstellbare 48 mm USD Öhlins Gabel mit TiN-Behandlung
FELGE VORNEY-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 3,50 "x 17"Y-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 3,50 "x 17"
VORDERER REIFENPirelli Diablo Rosso III 120/70 ZR17Pirelli Diablo Rosso III 120/70 ZR17
HINTERE FEDERUNGProgressive Link mit einstellbarem Sachs-Monoschock. Einseitige AluminiumschwingeProgressive Link mit voll einstellbarem Öhlins Monoschock. Einseitige Aluminiumschwinge
HINTERRADY-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 5,50 "x 17"Y-förmig, 3-Speichen in Leichtmetall 5,50 "x 17"
HINTERER REIFENPirelli Diablo Rosso III 180/55 ZR17Pirelli Diablo Rosso III 180/55 ZR17
FEDERWEG (VORNE / HINTEN)130 mm / 144 mm 130 mm / 144 mm
VORDERBREMSE2 x 320 mm halbschwimmende Scheiben, radial montierte Monoblock Brembo M4-32 Bremssättel, 4-Kolben, Radialpumpe mit Bosch Cornering ABS. Selbstentlüftender Hauptzylinder3 x 320 mm halbschwimmende Scheiben, radial montierte Monoblock Brembo M4-32 Bremssättel, 4-Kolben, Radialpumpe mit Bosch Cornering ABS. Selbstentlüftender Hauptzylinder
HINTERE BREMSE245 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel, Bosch Cornering ABS245 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel, BoschCornering ABS
DISPLAYVoll-TFT-FarbdisplayVoll-TFT-Farbdisplay
ABMESSUNGEN UND GEWICHT
TROCKENGEWICHT184 kg184 kg
GEWICHT FAHRBEREIT210 kg210 kg
SITZHÖHE810 mm 810 mm
RADSTAND1,478 mm 1,478 mm
LENKKOPFWINKEL24 °24 °
NACHLAUF91 mm91 mm
TANKVOLUMEN16 l 16 l
AUSSTATTUNG
SICHERHEITSAUSRÜSTUNGFahrmodi, Bosch Kurven-ABS, Ducati Traktionskontrolle (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVOFahrmodi, Bosch Kurven-ABS, Ducati Traktionskontrolle (DTC) EVO, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO.
SERIENAUSSTATTUNGLeistungsmodi, Tagfahrlicht (DRL), Voll-TFT-Farbdisplay, einstellbares Windschild, Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / untenLeistungsmodi, Tagfahrlicht (DRL) , Voll-TFT-Farbdisplay, einstellbares Windschild, Öhlins-Federung, Ducati Quick Shift (DQS) EVO nach oben / unten, Beifahrersitzverkleidung
GARANTIE UND WARTUNG
GARANTIE24 Monate unbegrenzte Kilometerleistung24 Monate unbegrenzte Kilometerleistung
WARTUNGSINTERVALLE15.000 km - 12 Monate15.000 km - 12 Monate
DESMOSERVICE30.000 km 30.000 km
EMISSIONEN UND VERBRAUCH
STANDARDEuro 5Euro 5
CO2-EMISSIONEN134 g / km134 g / km
VERBRAUCH5,6 l / 100 km5,6 l / 100 km

Bericht vom 19.11.2020 | 4'838 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Ducati Motorrad Occasionen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts