Piaggio MyMoover 2022 - praktischer Transportroller

Arbeitstier-Dreiradler

Piaggio präsentiert mit dem MyMoover ein neues Transportkonzept auf drei Rädern. Mit intelligentem Neigungssystem und riesigem Stauraum soll er ein wahres Arbeitstier für Firmen werden.

Die Ape als Grossvater des MyMoover?

Bei Piaggio blickt man in die Geschichte zurück und erinnert sich an ein legendäres Gefährt der Marke. Alles begann mit der Erfindung der Ape, indem einer Vespa eine Ladefläche verpasst wurde. Der MyMoover soll diese Idee nun deutlich moderner präsentieren. Mit seinen drei Rädern und dem sich neigenden Laderaum soll der MyMoover maximale Ladekapazität, verbunden mit hoher Stabilität bieten. Durch das Roll-Lock-System, welches mit einem Handgriff aktiviert wird, verriegelt der Kippmechanismus und bietet Standfestigkeit durch die beiden Hinterräder. Damit ist das Be- und Entladen des Fahrzeugs sowie das Einparken einfach und sicher möglich.

261 Liter Volumen! Stauraum des Piaggio MyMoover

Laut Piaggio liegt die Ladekapazität des Piaggio MyMoover dank dem vorderen Gepäckträger, einer Tasche im Fussraum sowie der grossen hinteren Top Box um 80 Prozent höher als jener von einspurigen Rollern. Der Kompakt-Transporter bietet bis zu 85 kg Ladegewicht: 25 kg an der Front und 60 kg am Heck. Das Ladevolumen der hinteren Transportbox beträgt 261 Liter. Die Top Box kann per Knopfdruck auf der Lenkerarmatur geöffnet werden. Das grosse Windschild, die Frontverkleidung sowie ein Handschutz sorgen für Komfort und Wetterschutz. Mit einer Sitzhöhe von 760 mm ist die die Handhabung des MyMoover auch beim Auf- und Absteigen sicher und bequem.

Piaggio Dreirad mit dem B-Führerschein fahren

Auch wenn der Preis des Piaggio MyMoovers auf der Piaggio Website noch nicht ersichtlich ist, verspricht Piaggio geringe Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Überraschend ist das nicht, schliesslich reden wir hier von einem 125er Roller. Deshalb ist der MyMoover ist mit einem Autoführerschein B und dem Zusatz Code-111 zu lenken.

Den MyMoover direkt beim Betrieb testen

Die Faber GmbH, die als Generalimporteur für Piaggio in Österreich verantwortlich ist, bietet derzeit allen Interessierten eine Präsentation und Testmöglichkeiten vor Ort an. Koordiniert werden Präsentationstermine von Faber-Vertriebsleiterin Daniela Prugger (Kontakt: d.prugger@faber.at). Interessentinnen und Interessenten müssen dazu keine weite Reise unternehmen, der MyMoover kommt in die Betriebe. Auch Informationsmaterial zu den Transportlösungen von Piaggio können unkompliziert per E-Mail angefordert werden.

Bericht vom 07.09.2021 | 3'413 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Piaggio Motorrad Occasionen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts