Kawasaki baut Elektro- und Wasserstoffmotorräder!

Bis 2025 kommen 10 Elektro- oder Hybridmotorräder von Kawasaki

Die Grünen geben Gas - oder besser Strom! Bis 2025 will Kawasaki nicht nur jährlich 16 neue neue Zweiräder auf den Markt zu bringen, sondern auch zehn (!) Elektro- oder Hybrid-Motorräder! Ausserdem schreitet die Entwicklung eines Wasserstoff-Motorrads auf Basis des Ninja H2-Motors rasch voran.

Auf einer Presse-Konferenz am 6. Oktober 2021 in Tokio hat der Präsident der kürzlich gegründeten Kawasaki Motors Ltd., Hiroshi Ito, in einer Rede nicht nur über das neue Unternehmen, sondern auch über zahlreiche andere Planungen gesprochen. Im Rahmen einer Strategie-Präsentation erläuterte Ito die Absichten hinter der Gründung des neuen Unternehmens, das sich auf die Entwicklung von motorbetriebenen Zweirädern, Off-Road-Fahrzeugen mit vier Rädern, Jet Skis sowie Motoren für weitere Anwendungen konzentrieren wird.

Kawasaki arbeitet an einem Wasserstoff-Motorrad!

Besonders interessant für uns ist in diesem Zusammenhang die Entwicklung eines Elektro- sowie eines Hybrid-Motorrads, das Benzin- und Elektroantrieb kombiniert. Darüber hinaus wurde sogar ein erster Blick auf einen Ninja-H2-Motor im Entwicklungsstadium geworfen, der mit Wasserstoff betrieben wird. Das neue Unternehmensziel heisst, bis 2025 nicht nur 16 neue Zweiräder pro Jahr auf den Markt zu bringen, sondern auch zehn (!) Elektro- oder Hybrid-Motorräder einzuführen.

Kawasaki Elektro-Motorrad
Bis 2025 kommen 10 Elektro- oder Hybridmotorräder von Kawasaki

Die Grünen glauben an neue Antriebsformen

Darüber hinaus wurde die Entwicklung von fünf vierrädrigen Off-Road-Fahrzeugen im gleichen Zeitraum angekündigt, die mit neuen fortschrittlichen Treibstoffen betrieben werden. Kawasaki Motors Ltd. wird sich bei der Entwicklung von Motorrädern, vierrädrigen Off-Road-Fahrzeugen, Jet Skis und Motoren um Klimaneutralität bemühen. Das Know-how und die Erfahrung, die man über viele Jahrzehnte in der Produktion gesammelt hat, werden dazu beitragen, die Herausforderungen, die durch neue Antriebsformen entstehen, zu meistern.

Kawasaki entwickelt Elektromotorrad
Künstliche Intelligenz (KI) und Integration von Radar-Lösungen sind ebenfalls geplant

Da kommen noch viele neue Technologien von Kawasaki auf uns zu

Ein Teil der Veränderung wird auch ein neues Markenbild sein, das das River Mark einbezieht. Schon seit der Gründung des Konzerns um 1870 steht dieses Symbol für Kawasaki und seine Produkte. Dazu kommt noch der Slogan Let the good times roll, der den Kunden weltweit ebenfalls schon lange bekannt ist. Das neue Unternehmen kümmert sich nicht nur um die Produkte an sich, sondern auch um die Entwicklung von begleitenden Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI), die Integration von Radar-Lösungen oder kundenorientierte Schnittstellen wie die Rideology-App von Kawasaki, die eine Bluetooth-Verbindung zwischen dem Smartphone des Kunden und dem Motorrad erlaubt.

Stets am Puls der Zeit durch kurze Wege

Um die Produktplanung und das Produktdesign voranzutreiben, werden die Investitionen verstärkt und der Einsatz der digitalen Digital-Twin-Technologie beschleunigt. Die Verantwortlichen des Unternehmens sind der festen Überzeugung, dass diese Konnektivität und Interaktion mit dem Produkt in den kommenden Jahren exponentiell wachsen wird. Kawasaki Motors Ltd. will eines der Schlüsselunternehmen in diesem speziellen Bereich werden. Durch die neue Gesellschaft sollen Entscheidungen flexibler, selbstständiger und schneller getroffen werden können. Dadurch kann man unmittelbarer auf Trends am Markt reagieren, um neue Produkte anzubieten, aber auch, um Entwicklungen in der Antriebs- und Sicherheitstechnologie frühzeitig einzubeziehen.

Autor

Bericht vom 08.10.2021 | 7'839 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Kawasaki Motorrad Occasionen

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts