Kymco Roller Neuheiten 2022 auf der EICMA

Breites Programm mit Benzin und Strom

Kymco präsentiert die Roller Neuheiten für 2022. Neben klassischen Verbrennern legt man in der kommenden Saison auch einen grossen Fokus auf die Elektromobilität.

Der Hersteller aus Taiwan will sich in der kommenden Saison breiter aufstellen, als je zuvor. Deshalb werden bekannte Modelle, die für ihre Langstreckentauglichkeit bekannt sind, überarbeitet, während neue Modelle für innerstädtische Pendler neu präsentiert werden. Hier der Überblick über die Highlights.

Kymco AK 550 ST 2022

An der Spitze der Kymco-Produktpalette steht der beliebte AK 550, der alleine in Italien über 10.000 Mal zugelassen wurde. Die neue ST-Version (Sport Touring), die ab 2022 erhältlich ist, soll noch mehr Komfort bieten. Der bekannte 550 ccm grosse Zweizylinder mit 51 PS bleibt erhalten, neu ist hingegen die Traktionskontrolle und der Tempomat, die mit der Einführung von Ride-by-Wire ermöglicht werden. Zusätzlich erhält das Digitaldisplay ein Update, das nun mit mehr Helligkeit und schärferen Grafiken überzeugen soll. Passend dazu wurden die Bedienelemente am Lenker aufgefrischt. Zur serienmässigen Ausstattung gehören auch Heizgriffe und das Windschild, das auf der ST-Version elektrisch verstellbar ist.

Der Kymco AK 550 ST wird voraussichtlich in der ersten Hälfte 2022 auf den Markt kommen, der Preis wird noch festgelegt.

Kymco Dink X 125 2022

Der jüngste Spross der Dink-Familie, ist der Dink X 125 mit einer Leistung von 11,5 PS. Kymco positioniert ihn als kompakten GT-Roller, der in Grossstädten weltweit eine gute Figur machen soll. Dank 13 Zoll Rädern sollte er quirlig durch den Verkehr fahren, das serienmässige ABS sorgt für Sicherheit. Das Staufach unter dem Sitz bietet Platz für zwei Helme, einschliesslich eines Integralhelms. Ein zweites Staufach befindet sich im vorderen Tunnel. Alltagstauglichkeit soll sich durch die Ausstattung ergeben, die aus einer USB-Buchse und Digitalanzeigen besteht. Letzteres ist für das Navigations- und Entertainmentsystem Kymco Noodoe vorbereitet.

Kymco Xciting 400 S 2022

Der Xciting 400 S des Modelljahr 2022 erhält eine frische Optik in der Front, während gleichzeitig die Anzeigen aktualisiert werden. Beibehalten wird der Motor, der Kymcos stärkster Einzylinder mit fast 34 PS ist. Zusätzlich erhält man eine umfassend Ausstattung, die unter anderem mit Traktionskontrolle und dem Kymco Noodoe Navigationssystem punktet.

Kymco Xciting 400 S 2022
Der Kymco Xciting 400 S 2022

Kymco Agility Plus S 125 und Agility Plus S 200

Er ist der erfolgreichste Roller im Kymco Segment: Der Agility. Für 2022 präsentiert der taiwanesische Hersteller den neuen Agility Plus S, der alle positiven Eigenschaften des bekannten Modells übernimmt: gute Ausstattung, Komfort, niedrige Betriebskosten, einen niedrigen Durchstieg, sowie eine niedrige Sitzhöhe von 780 mm und ein sicheres und gleichzeitig einfaches Fahrverhalten dank 16 Zoll Rad vorne und 14 Zoll Rad hinten. Neu ist hingegen die Optik, die von neuen der LED-Lichtsignatur in der Front dominiert wird. Das Beinschild erhielt ebenfalls eine neu Form und soll nun besseren Wind- und Wetterschutz bieten.

Das LC-Display ist ebenfalls neu und der Stauraum unter der Sitzbank wurde optimiert. Mit zwei herausnehmbaren Trennwänden wirkt es aufgeräumter, Lademöglichkeiten findet man dank mehrerer USB-Buchsen. Der Motor ist ein luftgekühlter Einzylinder, dessen Leistung im Vergleich zum aktuellen Agility Plus um fast 2 PS auf 10,4 PS steigt. Fahrwerk, Aufhängung und Bremssystem bleiben unververändert, wobei die Felgen ein neues und sportlicheres Design erhalten haben

Kymco Agility Plus S 2022
Der Kymco Agility Plus S 2022.

Die Agility Plus S Baureihe besteht aus 3 Modellen: 50, 125 und 200, die im Frühjahr 2022 erscheinen. Preise werden noch festgelegt.

Kymco Elektroroller 2022

Für kommende Saison hat Kymco gleich mehrere Elektroroller vorgestellt. Beginnen wir mit dem Arbeitstier Agility Carry EV. Die Basis stammt von der Benzinversion, die den flachen Durchstieg und den grossen Gepäckträger beibehält. Unter dem Sitz befindet sich die iOnex Batterie, die den 2-kW-Elektromotor antreibt und eine Reichweite von bis zu 50 km garantiert (gemäss WMTC-Zyklus) und in Sekundenschnelle ausgetauscht werden kann.

iOne und iOne X (L1e-Zulassung) sind die kompakten Einstiegsmodelle und bieten neben der Batterie unter dem Sitz Platz für einen Helm. Der I-One X hat einen 2-kW-Motor und eine Reichweite von 60 km, während der I-One einen 3,6-kW hat und über eine Reichweite von 52 km verfügt. Grösser und mit L3e-Zulassung sind die Modelle Super 6 und Super 7. Ersteres verfügt über einen E-Motor mit 6,4 kW, während beim Super 7 der Motor 7,2 kW leistet. Die Reichweite für beide übersteigt laut Kymco dank der herausnehmbaren Doppelbatterie 100 km, während unter dem Sitz noch Platz für einen Helm ist.

Zuletzt wurde noch der der Super 9 präsentiert - ein extrovertierter Elektroroller mit 10-kW-Motor, der von in den Rahmen integrierten Lithium-Ionen-Batterien angetrieben wird, die eine Reichweite von 140 km im NEFZ-Zyklus bietet. Der Super 9 wiegt 110 kg und hat eine Höchstgeschwindigkeit von über 100 km/h.

Kymco Super 9 Elektroroller
Die Optik passt: Der Kymco Super 9 Elektroroller

Bericht vom 25.11.2021 | 18'518 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts