Indian Scout Rogue von Hardnine Choppers

Inspiriert von der King of the Baggers-Siegerin Indian Challenger

Danny Schneider, der Mann hinter Hardnine Choppers, enthüllte auf der EICMA in Mailand neben den neuen 2023er Indian-Modellen auch seine neueste Kreation, die Indian Scout Rogue. Mit ihrer unverwechselbaren Lackierung, die von den King of the Baggers-Racern inspiriert ist und den zahlreichen Tuningteilen ist sie ein absoluter Blickfang!

Anzeige

Als ehemaliger FMX-Star und preisgekrönter Vintage Custom Builder hat Danny Schneider schon länger einen guten Ruf - seine aufregenden Indian Custom-Umbauten sind fast schon legendär in der Szene. Als er die Scout Rogue zum ersten Mal sah, gefiel sie ihm so gut, dass er sofort ein Projekt mit diesem Bike starten musste. Allerdings wollte er sie auch exakt an seinen persönlichen Stil anpassen und da er nun mal aus dem Motocross-Bereich kommt, musste mit dem Wichtigsten begonnen werden: Das Fahrwerk mit Öhlins-Gabel und Öhlins-Dämpfer.

Unzählige edle Teile an der Indian Scout Rogue Hardnine Choppers

Weiters wurden die Gabelbrücken modifiziert, um die Öhlins-Gabel aufnehmen zu können, der Lenker wurde durch einen 22 mm höheren ProTaper ersetzt und die Bikini-Verkleidung der Scout Rogue wurde an die neue Lenkerposition angepasst. Die Mini-Blinker und der Verzicht auf das vordere Schutzblech verstärken den Rennsport-Look. Selbiger wird mit Performance-Tracker-Rädern von Roland Sands Design fortgesetzt, die wiederum die Verwendung von einer Doppelscheiben-Bremsanlage mit Beringer-Bremssätteln ermöglicht. Mit dabei natürlich ein Beringer-Hauptbremszylinder, wobei Danny massgeschneiderte Adapter und Halterungen entwickelt hat. Ein Dynojet Quickshifter ermöglicht ausserdem geschmeidige Schaltvorgänge und ein einzigartiger 2-in-1-Auspuff von Jekill and Hyde sorgt für den herrlichen Sound.

Nicht einmal auf Blattgold wurde an der Rogue Hardnine Choppers verzichtet!

Danny Schneider selbst über seine neueste Kreation: Ich habe einige individuelle Akzente gesetzt, indem ich die Verkleidung auf ein Minimum reduziert habe. Wenn man aber genauer hinsieht, erkennt man das Blattgold, das auf den Schriftzügen am Motor und am Tankdeckel angebracht ist, sowie die goldenen Nähte am Sitz, die insgesamt die herrliche Lackierung von Vince Customs ergänzen. Ich baue jetzt seit etwa 12 Jahren Motorräder, habe dazwischen die Leidenschaft ein wenig verloren - mit der Rogue kam sie aber wieder zurück! Jetzt geht es eigentlich nur noch darum, das Motorrad ordentlich einzustellen, das Fahrwerk zu justieren und einfach loszufahren. Fahren ist für mich alles, es ist die absolute Freiheit!

Autor

Bericht vom 29.11.2022 | 11'043 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts