Bilder: BMW GS Erfahrungen - wieso sich die 1000PS Community für die R 1200 GS / R 1250 GS entschieden hat

In unseren Kreisen ist die BMW GS Baureihe das meistverkaufte Motorrad der letzten Jahre. Deshalb haben wir uns interessiert: Wieso entscheiden sich so viele Leute für die Reiseenduro aus Bayern und was ist ihre Kritik? Hier einige Stimmen der 1000PS Community, die wir auf YouTube gesammelt haben.
Quelle: Youtube ( Warum? BMW R 1250 GS! Dem Erfolgsgeheimnis auf der Spur! )

"Die GS lässt mich gut aussehen"
1 / 30

"Die GS lässt mich gut aussehen"

Der Quhpilot: Meine dritte GS, TripleBlack Bj. 2016. Sie wird mit mir in Rente gehen. Für mich die Perfekte! Sie kompensiert meine fahrerischen Defizite und lässt mich sehr gut aussehen. Was andere denken ist mir wurscht.


Matthias hat Erfahrungen der anderen Art gesammelt:
2 / 30

Matthias hat Erfahrungen der anderen Art gesammelt:

Matthias EB: Also auf meiner Hausstrecke vollstrecken manche GS Fahrer so dermaßen heftig…mit Koffern und allem drauf- also langsam is das Ding auf keinen Fall!


Oft kann eine Entscheidung so einfach sein:
3 / 30

Oft kann eine Entscheidung so einfach sein:

Mr. Dendalo: Warum ich die GS so gerne fahre ist nicht nur wegen die Perfektion,sondern es ist das Motorrad allgemein es hat sein eigenes Charakter. Ich liebe den Boxer Motor,die seitliche Vibration,den Telelever,der breite Lenker einfach alles liebe ich am Motorrad. Ein GS muss man lieben ansonsten sollte man was anderes kaufen.


Anzeige
An dieser Einstellung können wir uns alle eine Scheibe abschneiden:
4 / 30

An dieser Einstellung können wir uns alle eine Scheibe abschneiden:

Hansen B: Als knapp 50iger passe ich wahrscheinlich zur Zielgruppe aber das ist mir völlig egal. Mir ist wichtig, dass ich Freude habe.


Bei der Idee einer Automatik-GS, hat dieser User eine klare Meinung:
5 / 30

Bei der Idee einer Automatik-GS, hat dieser User eine klare Meinung:

MrComar1979: Eine GS mit DCT? Ich würde gleich den Bausparer kündigen…


Auf Seiten des Fahrwerks findet sich Kritik:
6 / 30

Auf Seiten des Fahrwerks findet sich Kritik:

Guenter S.: Ich habe nur einen Kritikpunkt und zwar das Fahrwerk. Auch in der sportlichsten Stellung ist es weich und zwar viel zu weich. Da war die KTM viel besser, der Comfort reichte aus und wenn ich bei den Alpenpässen auf die sportlichste Stufe gewechselt bin, war das Fahren auch sportlich und super direkt. Direktes spürbares Handlich gibt es bei der GS nicht. Ich bin mit der BMW sicher nicht viel langsamer am Pass wie mit der KTM, aber es ist schon eieriger.


Anzeige
Der Zubehörmarkt bietet jedoch Abhilfe:
7 / 30

Der Zubehörmarkt bietet jedoch Abhilfe:

Markus Bernhard: Ein Hinweis zum Fahrwerk: Ich habe mir von Wilbers die Umrüstung auf ein WESA gegönnt. Das bringt nochmal eine spürbare Verbesserung.


Die GS hat auch Offroad-Potential:
8 / 30

Die GS hat auch Offroad-Potential:

Markus S: Fahre nun seit 5 Jahren GS und habe meine zweite, aktuell die R1250. Dieses Motorrad ist einfach die eierlegende Wollmilchsau. Ich nutze sie auch intensiv abseits der Straße und das kann sie mindestens ebenso gut wie Onroad. Ein fantastisches Motorrad und für mich einfach perfekt.


Das ist der tatsächliche Username, dieses GS Fahrers
9 / 30

Das ist der tatsächliche Username, dieses GS Fahrers

Vorname Nachname: Enttäuschend: Spritzschutz bei Nässe, Stiefel, Hose, Jacke und Helm (und der nicht belegte Beifahrersitz) werden durch das Spritzwasser vom Hinterrad stark verschmutzt. Auf Tour durchaus ein Nachteil. Welcher Restaurantbetreiber freut sich darauf, dass die Einrichtung und oder die Garderobe sowie ggf. die Kleidung anderer Gäste verschmutzt wird.


Anzeige
Die bayrische Perfektion ist nicht für Jedermann:
10 / 30

Die bayrische Perfektion ist nicht für Jedermann:

Kowalski: Hab die 1250er GS ein Jahr lang besessen, ist ein gutes Mopped, keine Frage aber sie ist mir echt schnell langweilig geworden, mir fehlten etwas kanten. Sie ist fast schon zu rund. Außerdem ist sie für mich einfach zu viel Motorrad, so riesige strecken, um die GS zu rechtfertigen, fahre ich nicht mehr wirklich.


Diese Eindruck teilt Miss Geico Racing Team:
11 / 30

Diese Eindruck teilt Miss Geico Racing Team:

Miss Geico Racing Team: Fahre aktuell eine 17 Jahre alte 1200 GS Luftgekühlt. Ein absolut treuer Partner in allen Lebenslagen. Dennoch fehlt mir manchmal der gewisse Kick.


Erfahrungen aus dem GS-Alltag:
12 / 30

Erfahrungen aus dem GS-Alltag:

Marcus Jung: Ja, ich habe auch eine und ja, es ist ein richtig tolles Motorrad. aber wer zum Geier hat bei BMW angeordnet, dass die sehr ergonomische Blinkerei von der 1150 und der 1200 durch diesen fummeligen Klein-blink-schalter ersetzt wurde? und dann ist der Blinkschalter auch noch so weit weg wegen dem Drehcontroller... bitte macht wieder die großen Taster die man auch blind mit Winterhandschuhen bedienen kann...


Anzeige
Der gewaltige Zubehörmarkt ist ein Argument für die GS-Baureihe:
13 / 30

Der gewaltige Zubehörmarkt ist ein Argument für die GS-Baureihe:

Hashi Me: Ich war früher mal ein BMW Hasser..., bis ich sie, die GS 1250, mal Probe gefahren bin. Mittlerweile habe ich sie etwas individualisiert so das ich meine noch kein zweites Mal gesehen habe!


Die Unterhaltskosten spielen auch in dieser Motorradklasse eine wichtige Rolle:
14 / 30

Die Unterhaltskosten spielen auch in dieser Motorradklasse eine wichtige Rolle:

Alwin Kalverkamp: Die Servicekosten halten sich in Grenzen, das kleine 10tkm Service kostet immer um oder unter 200 Euro, das große Service mit Ventilspielkontrolle kostet keine 450 Euro. [… ]Unterhalt ist bei einer GS eben billig, dann noch der geringe Verbrauch. Eine GS nach StVO bewegt, kaum über 4 l mit Koffern und Sozia.


Zufriedenheit über mehrere GS-Generationen
15 / 30

Zufriedenheit über mehrere GS-Generationen

Michael Püchner: Ich habe 2021 von meiner 19 Jahre alten 1150 GS (93000km) auf die 1250 GSA gewechselt. Mittlerweile jammern ja alle auf sehr hohem Niveau. Für mich eine der wichtigsten Vorteile aus meinen 19 Jahren 1150er Zeiten: Zuverlässigkeit und Qualität.


Anzeige
Komfort ist für viele ein Pluspunkt der Bayern-Reiseenduro:
16 / 30

Komfort ist für viele ein Pluspunkt der Bayern-Reiseenduro:

Christian: Einfach für den Jucks bin ich die neue 1250er ADV gefahren, direkt verliebt, zwei Wochen später abgeholt. Tolles Bike. Bin dann ein Wochenende mit ihr gefahren am Stück 356 km und ohne Schmerzen abgestiegen das hat noch nie mit einem Moped geklappt.


Das Navi kann mit Calimoto ersetzt werden:
17 / 30

Das Navi kann mit Calimoto ersetzt werden:

Hans Buschbach: Habe mich Jahrelang geweigert eine GS zu Fahren, schon aus Image Gründen. Hab mich letztes Jahr auf eine Probefahrt mit der 1250 GS eingelassen und sie 2 Tage später Bestellt. Nach einigen Tausend Kilometern muss ich sagen es war genau richtig! […] Toller Bericht, und ja, es gibt genau diese dinge die nicht Perfekt sind. Zum Beispiel dieses Veraltete Navi. Ich hab's trotzdem gekauft und zusätzlich noch eine Handy Halterung damit ich weiterhin mein Calimoto verwenden kann.


Eine Probefahrt kann vieles ändern:
18 / 30

Eine Probefahrt kann vieles ändern:

Klaus Werkstetter: Fuhr durch Zufall Ende vorletzten Jahres eine 1250er GS HP Probe. Hab sie nach 1/2 Stunde Probefahrt sofort gekauft und bin seitdem 20.000 km unterwegs. Bin jeden Tag geflasht was für ein geiler Hobel das ist.


Anzeige
Rennmaschine und Wohnmobil in einem Paket?
19 / 30

Rennmaschine und Wohnmobil in einem Paket?

Gérard Jouvancourt: Meine 1250 GSA ist meine....ich schätze...zwölfte GS seit der 80 GS, die ich 1987 neu in Darmstadt kaufte. Die jetzige GS ist für mich Rennmaschine, MotoCross und Wohnmobil gleichzeitig. Auf bundesdeutschen Autobahnen kann ich damit jederzeit SUVs und schnelle PKWs rausblinken, in schmalen Felsrinnen in Georgien oder in Marokko können viele Menschen oft auf den Spuren, auf denen ich fahre, nicht mehr zu Fuß gehen. Mit 2 Koffern, Tankrucksack und meiner wasserdichten Rolle bin ich wochenlang autark unterwegs. Senegal, Mali, Niger, Kamerun, RCA, Gabun und zurück mit dem Schiff.


Markus schätzt das unkomplizierte Fahrverhalten:
20 / 30

Markus schätzt das unkomplizierte Fahrverhalten:

Markus Bernhard: Das Motorrad ist so gut konzipiert, dass man glaubt, ein besserer Fahrer zu sein, als man tatsächlich ist. Und genau darauf beruht der Erfolg!


Simon findet Kritik, würde sich aber immer für die GS entscheiden:
21 / 30

Simon findet Kritik, würde sich aber immer für die GS entscheiden:

Simon R.: Auch wenn ich mich immer nach etwas sportlicherem Sehne ist sie einfach geil. [...] Wenn ich es mir aussuchen könnte wäre mehr Leistung und ein stabileres Fahrwerk in schnellen Kurven schön, ebenso wie noch mehr Schräglagenfreiheit. Ich wünsche mir hin und wieder was anderes aber kein Moped fetzt so wie die GS. Sie kann echt alles, wenn auch nichts perfekt. Egal welches andere Moped ich mir anschaue, die GS gewinnt unterm Strich für mich immer.


Anzeige
Wieso neu kaufen, wenn die GS treu bleibt?
22 / 30

Wieso neu kaufen, wenn die GS treu bleibt?

Thomas GB: Werde meiner GS 1150 treu bleiben, freue mich über fehlende Elektronik und unglaubliche Haltbarkeit. Mir reichen ABS, Heizgriffe und mehr brauche ich nicht. Die gesparten 30000.- Euro investiere ich lieber in ein Baugrundstücke im Waldviertel.


Auf einer Adventure muss man mit viel Lebendgewicht rechnen:
23 / 30

Auf einer Adventure muss man mit viel Lebendgewicht rechnen:

Wolfgang Weiss: Ich fahre die 1200GSA in Asien und die 1250GSA in Deutschland. Beide zweifellos super Motorräder, vor allem beim Reisen mit Sozius. Das einzige was aber gerade mit zunehmenden Alter immer mehr drückt ist das hohe Gewicht.


Das Gewicht wird auch beim Rangieren spürbar:
24 / 30

Das Gewicht wird auch beim Rangieren spürbar:

vuluci1: Wenn ich überhaupt etwas kritisieren will, dann das hohe Gewicht, was mich beim Rangieren gar nicht gut aussehen lässt.


Anzeige
Tieferlegungskits sind gefragte Modifikationen:
25 / 30

Tieferlegungskits sind gefragte Modifikationen:

Volker Thies: Was mich daran [Reiseenduros] stört, ist die Tatsache, dass viele ältere Fahrer nicht immer das nötige Gardemaß mitbringen, um auf diesen Trumms den nötigen, sicheren Stand zu haben. Deshalb kommt für mich eine GS maximal in einer tiefergelegten Variante in Frage.


Nach Vorbild der neuen K1600-Reihe wünscht sich Robert einen Rückwärtsgang:
26 / 30

Nach Vorbild der neuen K1600-Reihe wünscht sich Robert einen Rückwärtsgang:

Robert robert: Ein Rückwärtsgang wäre gut bei dem Gewicht. Wäre einfach Über den Anlasser zuregeln.


Man sollte sie probiert haben, auch wenn man keinen Gefallen findet:
27 / 30

Man sollte sie probiert haben, auch wenn man keinen Gefallen findet:

Michael Schlademann: Hab mir im Sommer 21 ne 1250 GS in den Alpen ausgeliehen. Für mich viel zu schwer das Trum, kein Gefühl fürs Vorderrad und dann noch dieses krachende Getriebe.


Anzeige
Die Technik begeistert, doch die Optik war für Glen entscheidend:
28 / 30

Die Technik begeistert, doch die Optik war für Glen entscheidend:

Glen Gebhardt: Die GS ist wirklich traumhaft zu fahren. Aber ich habe mich für die Roadster (R1200R LC) entschieden, die mir optisch einfach besser gefällt. Vom Fahrspaß ist sind sie ähnlich. Touren geht auch super.


Martin berichtet uns von der Optik, die schon mehrmals für Aufsehen gesorgt hat:
29 / 30

Martin berichtet uns von der Optik, die schon mehrmals für Aufsehen gesorgt hat:

Martin VR Schmuck: Ich hatte vorher eine 2007er Adventure und jetzt eine 2020er Adventure. Bei beiden Maschinen wusste ich direkt dass ich so eine haben will. Diese massive Optik ist einfach der Hammer. Anscheinend geht es auch anderen so. Ich hatte auf meinen großen Touren schon oft das Erlebnis dass wildfremde Menschen mir irgendwie mitgeteilt haben dass sie das Motorrad mögen.


Auch gebrauchte GS-Modelle stehen hoch im Kurs:
30 / 30

Auch gebrauchte GS-Modelle stehen hoch im Kurs:

Jaap Bruijn: Auch für den kleineren Geldbeutel gibt's gute GS-en zu kaufen. Da es so extrem viele gibt, gibt es auch sehr gute, relativ günstige Occasionen zu kaufen. Der Occasionsmarkt ist riesig. Man muss nur gut suchen, und Zeit haben. Ich hab meine, 1200 Adv 2008, von privat gekauft mit 12.000 Km auf dem Zähler. Fahre sie jetzt schon über 60.000 Km nach voller Zufriedenheit.


Anzeige

Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 05.02.2022