Team „Nolan 72“ gewinnt beim „Rokker Race“

Bild 1 von 13
Die Kombination zählt: Wer beim „Rokker Race“ die Nase vorn haben will, braucht neben Top-Rundenzeiten auch noch eine Top-Performance in der Stilwertung von Motorrad und Boxencrew. Nach ihrem Sieg als coole Hippiegang im vergangenen Jahr schaffte das Team „Nolan 72“ der Nolangroup Deutschland dieses Jahr sogar die Titelverteidigung: Unter dem Motto „Space Oddity“ holten sich die Helmprofis als schräge Astronautentruppe auf einer als Rakete gestylten Honda CB 125 nun zum zweiten Mal in Folge den Sieg.

Zum Bericht Zur Übersicht
Beschreibung

Die Kombination zählt: Wer beim „Rokker Race“ die Nase vorn haben will, braucht neben Top-Rundenzeiten auch noch eine Top-Performance in der Stilwertung von Motorrad und Boxencrew. Nach ihrem Sieg als coole Hippiegang im vergangenen Jahr schaffte das Team „Nolan 72“ der Nolangroup Deutschland dieses Jahr sogar die Titelverteidigung: Unter dem Motto „Space Oddity“ holten sich die Helmprofis als schräge Astronautentruppe auf einer als Rakete gestylten Honda CB 125 nun zum zweiten Mal in Folge den Sieg.