BMW K 1600 GT 2017 vs. Triumph Rocket 3 GT 2021

Bewertung

BMW K 1600 GT 2017
vs.
Triumph Rocket 3 GT 2021

BMW K 1600 GT 2017 vs. Triumph Rocket 3 GT 2021 - Vergleich im Überblick

Der BMW K 1600 GT mit ihrem 4-Takt Reihe 6-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 1'649 Kubik steht die Triumph Rocket 3 GT mit ihrem Reihe 3-Zylinder-Motor mit 2'458 Kubik gegenüber.

Die Rocket 3 GT setzt vorne auf eine in Druckstufe, Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down von Showa mit 47 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Monofederbein von Showa.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der BMW vorne eine Doppelscheibe und hinten eine Scheibe. Die Triumph vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe mit 300 mm Durchmesser und Einkolben-Zange von Brembo verbaut.

Bei der Bereifung setzt K 1600 GT auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 190 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der Rocket 3 GT Reifen in den Größen 150/80-17 vorne und 240/50-16 hinten.

In den Tank der K 1600 GT passen 26.5 Liter Sprit. Bei der Rocket 3 GT sind es 18 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

BMW K 1600 GT 2017

Triumph Rocket 3 GT 2021

BMW K 1600 GT 2017 Triumph Rocket 3 GT 2021
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe Reihe
Zylinderzahl 6 3
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 1649 ccm 2458 ccm
Bohrung 72 mm
Hub 67.5 mm
Leistung 160 PS 167 PS
U/min bei Leistung 7750 U/min 6000 U/min
Drehmoment 175 Nm 221 Nm
U/min bei Drehmoment 5250 U/min 4000 U/min
Verdichtung 12.2
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kardan Kardan
Ganganzahl 6 6
Ventilsteuerung DOHC
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Getriebe Gangschaltung
Chassis
Rahmen Aluminium Aluminium
Rahmenbauart Strangpressprofil
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Aufnahme direkt
Marke Showa
Federweg 107 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch
Technologie radial
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 300 mm
Kolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Traktionskontrolle ABS, Antischlupfregelung, Berganfahrhilfe, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 150 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 80 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm 240 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 50 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 16 Zoll
Länge 2324 mm
Breite 1000 mm
Sitzhöhe von 810 mm 750 mm
Sitzhöhe bis 830 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 319 kg
Tankinhalt 26.5 l 18 l
Führerscheinklassen A
Gewicht trocken (mit ABS) 294 kg
Standgeräusch 99 db

Stärken und Schwächen im Vergleich

BMW K 1600 GT

Fazit von zonko vom 28.01.2017:

Triumph Rocket 3 GT

Fazit von Poky vom 15.07.2021:

Extrem kultivierter Reihensechser mit mörder Drehmoment und viel Leistung - aber ohne Gewaltbereitschaft, sondern einfach ein Triebwerk höchster Souveränität. Trotz 339 kg Lebendgewicht (vollgetankt) wendig und flink. Mit Dynamic ESA, DTC, ABS Pro und Schaltassistenten sportlich und sicher zu bewegen.

Die Rocket 3 GT ist ein Schiff von einem Motorrad. Angefangen beim irren Motor und vollendet im langen Radstand. Umso verwunderlicher ist es, dass es die Triumph-Ingenieure es geschafft haben ihr auch in engeren Kurven Manieren beizubringen. Die Handlichkeit der Rocket 3 ist die echte Überraschung an der über 300 Kilogramm schweren Maschine. Allerhand Helferlein ermöglichen sicheres Fahren in jeder Lebenslage. Toll, dass wir solche Meisterstücke der Ingenieurskunst bewegen dürfen - das nötige Kleingeld natürlich vorausgesetzt.

  • Angenehme, vollkommen entspannte Sitzposition
  • hervorragende Elektronik von Traktionskontrolle bis zum semiaktiven Fahrwerk
  • ABS Pro
  • Schaltassistent
  • viel sportlicher zu fahren, als die Ausmasse vermuten lassen
  • Cockpit wirkt im Gegensatz zur eingebauten Technik schon etwas überholt
  • Authentischer Touring-Charakter
  • ein Monument von einem Motor, dennoch super beherrschbar
  • gute Bremsen
  • bequeme Sitzposition
  • neutrales Fahrverhalten
  • Weltrekord bei Hubraum und Drehmoment
  • hochwertige Verarbeitung
  • Sissybar nicht jedermanns Geschmack
  • Fahrzeug mit Lenkerendenspiegel sehr breit

Passende Motorrad Bildergalerien

Pfeil links Pfeil rechts