Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021 vs. Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018

Bewertung

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021
vs.
Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021 vs. Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018 - Vergleich im Überblick

Der Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK mit ihrem V 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1'745 Kubik steht die Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT mit ihrem 4-Takt Boxer 6-Zylinder-Motor mit 1'833 Kubik gegenüber. Die Honda hat mit 127 PS bei 5'500 Umdrehungen ein ordentliches Mehr an Leistung im Vergleich zur Harley-Davidson mit 90 PS bei 5'450 U / min.

Das maximale Drehmoment der GL 1800 Goldwing Tour DCT von 170 Newtonmeter bei 4'500 Touren bietet ähnlich viel Schub als die 153 Nm Drehmoment bei 3'250 Umdrehungen bei der Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK.

Bei der Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK federt vorne eine Telegabel konventionell und hinten ein Monofederbein. Die GL 1800 Goldwing Tour DCT setzt vorne auf eine Querlenker und hinten arbeitet ein Monofederbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Harley-Davidson vorne eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe Vierkolben-Zange. Die Honda vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Sechskolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 316 mm Durchmesser und Dreikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK auf Schlappen mit den Maßen 130 / 80 - 17 vorne und 180 / 65 - 16 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der GL 1800 Goldwing Tour DCT Reifen in den Größen 130/70-18 vorne und 200/55-16 hinten.

Der Radstand der Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK misst 1'625 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 740 Millimeter. Die Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT ist von Radachse zu Radachse 1'695 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 745 Millimeter.

In den Tank der Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK passen 22.7 Liter Sprit. Bei der GL 1800 Goldwing Tour DCT sind es 21.1 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK 2021 Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2018
Motor und Antrieb
Motorbauart V Boxer
Zylinderzahl 2 6
Ventilsteuerung OHV
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 1745 ccm 1833 ccm
Bohrung 100 mm 73 mm
Hub 111.1 mm 73 mm
Leistung 90 PS 126.5 PS
U/min bei Leistung 5450 U/min 5500 U/min
Drehmoment 153 Nm 170 Nm
U/min bei Drehmoment 3250 U/min 4500 U/min
Verdichtung 10 10.5
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Transistor Transistor
Antrieb Riemen Kardan
Getriebe Gangschaltung Doppelkupplungsgetriebe
Ganganzahl 6 6
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Drosselklappendurchmesser 50 mm
Chassis
Rahmen Stahl Aluminium
Rahmenbauart Doppelschleife Brücken
Lenkkopfwinkel 64 Grad 59.5 Grad
Nachlauf 170 mm 109 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell Querlenker
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Material Stahl
Federbein Monofederbein Monofederbein
Aufnahme Pro-Link
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Kolben Vierkolben Sechskolben
Durchmesser 320 mm
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Vierkolben Dreikolben
Aufnahme Festsattel
Durchmesser 316 mm
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 130 mm 130 mm
Reifenhöhe vorne 80 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 18 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 200 mm
Reifenhöhe hinten 65 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 16 Zoll 16 Zoll
Länge 2600 mm 2575 mm
Radstand 1625 mm 1695 mm
Sitzhöhe von 740 mm 745 mm
Gewicht fahrbereit 413 kg
Tankinhalt 22.7 l 21.1 l
Führerscheinklassen A A
Breite 925 mm
Höhe 1430 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 383 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Harley-Davidson Touring Electra Glide Ultra Limited FLHTK

Fazit von kot vom 21.09.2016:

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT

Fazit von vauli vom 19.05.2020:

Mehr Luxus geht nicht. Ich war diesmal richtig überrascht, wie bequem so ein Touring-Motorrad sein kann. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern, eine Fahrt im Ledersofa schon mal so genossen zu haben. Jetzt kann ich auch meine Frau verstehen, die mich immer drängt, endlich wieder einen Luxustourer auszuleihen, damit wir zu zweit einen gemütlichen Ausflug machen können. Sie thront nämlich noch komfortabler über mir, regelt Lautstärke der Boom!-Boxen und Level der Sitzheizung nach Bedarf selbst und fällt auch nicht runter, wenn sie mal wegdöst. Das ist wahrlich die Königinnenklasse des Touring-Segments. Hier ist von separat bedienbaren Lüftungsöffnungen, über einen Tempomaten und elektronisch versperrbare Koffer bis zum Handy-kompatiblen Soundsystem alles an Board, was ein 5*****-Cruiser braucht. Und obwohl der neue Motor selbst mit dieser Masse keine Schwierigkeiten hat, so sollte man sich doch entspannt zurücklehnen und gemütlich dahingleiten. Wäre schade um das schöne Motorrad. Und die Frau.

Die aktuelle Honda Gold Wing Tour DCT ist ein großer Wurf, sowohl in Sachen Ausstattung als auch Fahrdynamik. Der Motor bleibt ein herrlich sanfter Sechsylinder-Boxer, der seine Bestimmung nach wie vor in der Souveränität von unten heraus findet. Dennoch wird die Gold Wing Tour durch weniger Gewicht und vor allem durch ein exzellentes Fahrwerk viel agiler und sportlicher. Das Doppelkupplungsgetriebe DCT (Dual Clutch Transmission) passt perfekt zur Gold Wing Tour, vor allem die automatisierten Stufen Tour und Econ bereichert den Komfort ungemein. Der Sport-Modus ist vielleicht etwas zu sportlich geraten, an Bequemlichkeit mangelt es trotzdem nicht. Der Sitzkomfort und der Windschutz sind einmalig, die vielen Features sind einfach herrlich - mehr geht nun wirklich nicht.

  • bestmöglicher Komfort
  • hohes Prestige
  • umfangreiche Ausstattung
  • mächtig Bumms
  • stabiles Fahrwerk
  • starke Bremsen
  • hohes Gewicht
  • hohe Kosten
  • einige billige Details
  • sanfter Sechszylinder-Boxermotor
  • guter Sound - sowohl Motor als auch Boxen
  • tolles DCT Doppelkupplungsgetriebe
  • elektrisch verstellbares Windschild
  • 4 Fahrmodi
  • Traktionskontrolle
  • serienmässiger Airbag
  • elektronisch verstellbares Fahrwerk
  • serienmässiges Navi
  • Rückwärtsgang
  • Heizgriffe
  • beheizter Sattel
  • Tempomat
  • Hauptständer
  • Apple CarPlay und Android Auto
  • Motor wird laut im oberen Drehzahlbereich
  • weniger Stauraum als Vorgängerin
  • hohes Gewicht