Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021 vs. Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021

Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021

Bewertung

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021
vs.
Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021 vs. Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021 - Vergleich im Überblick

Der Harley-Davidson Touring Road King FLHR mit ihrem 4-Takt V 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1'745 Kubik steht die Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS mit ihrem V 2-Zylinder-Motor mit 1'868 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment der Softail Fat Boy 114 FLFBS von 155 Newtonmeter bei 3'250 Touren bietet ähnlich viel Schub als die 150 Nm Drehmoment bei 3'250 Umdrehungen bei der Touring Road King FLHR.

Bei der Touring Road King FLHR federt vorne eine Telegabel konventionell und hinten ein Monofederbein. Die Softail Fat Boy 114 FLFBS setzt vorne auf eine Telegabel konventionell mit 49 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Federvorspannung verstellbares Monofederbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Touring Road King FLHR vorne eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe Vierkolben-Zange. Die Softail Fat Boy 114 FLFBS vertraut vorne auf eine Einzelscheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 292 mm Durchmesser und Zweikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Touring Road King FLHR auf Schlappen mit den Maßen 130 / 80 - 17 vorne und 180 / 65 - 16 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der Softail Fat Boy 114 FLFBS Reifen in den Größen 160/60-18 vorne und 240/40-18 hinten.

Der Radstand der Harley-Davidson Touring Road King FLHR misst 1'625 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 705 Millimeter. Die Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS ist von Radachse zu Radachse 1'665 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 675 Millimeter.

In den Tank der Touring Road King FLHR passen 22.7 Liter Sprit. Bei der Softail Fat Boy 114 FLFBS sind es 18.9 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021

Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2021 Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2021
Motor und Antrieb
Motorbauart V V
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung OHV OHV
Kühlung Luft Luft
Hubraum 1745 ccm 1868 ccm
Bohrung 100 mm 102 mm
Hub 111.1 mm 114 mm
Leistung 89 PS 95 PS
U/min bei Leistung 5450 U/min 5020 U/min
Drehmoment 150 Nm 155 Nm
U/min bei Drehmoment 3250 U/min 3250 U/min
Verdichtung 10 10.5
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Transistor Transistor
Antrieb Riemen Riemen
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Chassis
Rahmen Stahl Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife Backbone, Doppelschleife
Lenkkopfwinkel 64 Grad 60 Grad
Nachlauf 170 mm 104 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell Telegabel konventionell
Durchmesser 49 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Material Stahl Stahl
Federbein Monofederbein Monofederbein
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Einzelscheibe
Kolben Vierkolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel Festsattel
Durchmesser 300 mm
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Vierkolben Zweikolben
Aufnahme Festsattel Schwimmsattel
Durchmesser 292 mm
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 130 mm 160 mm
Reifenhöhe vorne 80 % 60 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 18 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 240 mm
Reifenhöhe hinten 65 % 40 %
Reifendurchmesser hinten 16 Zoll 18 Zoll
Länge 2450 mm 2370 mm
Radstand 1625 mm 1665 mm
Sitzhöhe von 705 mm 675 mm
Gewicht trocken 362 kg
Gewicht fahrbereit 379 kg
Tankinhalt 22.7 l 18.9 l
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Führerscheinklassen A A
Standgeräusch 94 db
Breite 985 mm
Höhe 1095 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 317 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Harley-Davidson Touring Road King FLHR 2016

Fazit von kot vom 21.09.2016:

Harley-Davidson Softail Fat Boy 114 FLFBS 2020

Fazit von nastynils vom 21.10.2020:

Die Klassische mit der Instrumenteneinheit am Tank, einem dicken, mit Nieten verzierten Sitz, Koffern und einem hohen Windschild. Persönlich gefällt mir der Road King eher in der Classic-Variante, allerdings würde ich die Scheibe abmontieren. Plötzlich war es ganz ungewohnt, ohne Radio nur den Fahrtwind und Motorsound im Ohr zu haben. Das Soundsystem lässt sich zwar nachrüsten, passt aber irgendwie nicht zum Wesen dieses Modells. Für mich drückte es am besten das America-Feeling aus, obwohl ich rein optisch andere Bikes bevorzugte. Der Road King mahnte zur Entspannung und Entschleunigung, während sein 107 ci-Motor souveräne Dominanz demonstrierte.

Die Fat Boy darf mit Recht als Ikone und Original bezeichnet werden. Sitzt man im Sattel verzaubert und begeistert Dich der V2 sofort. Der Sound und die Vibrationen lassen mächtige Gefühle aufkommen. Das glitzernde Metall erfreut das Herz von Liebhabern und Fans der Marke. Die Maschine hat einen wuchtigen, mächtigen und prächtigen Auftritt. Die fetten Schlapfen sehen bedrohlich aus, fahren aber besser als erwartet.

  • klassisches Modell
  • guter Windschutz
  • mächtig Bumms
  • stabiles Fahrwerk
  • starke Bremsen
  • Schräglage eingeschränkt
  • charismatischer und faszinierender V2 Motor
  • sehr starker und emotionaler Antritt des Motors
  • super entspannte Sitzposition
  • hochwertiger Gesamtauftritt
  • hochwertige und liebevolle Details
  • viele Möglichkeiten zur Individualisierung
  • keine Traktionskontrolle vorhanden - in Kombination mit dem heftigen Antritt des Motors bei wenig Grip durchaus fordernd


Passende Motorrad Berichte

Pfeil links Pfeil rechts