Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2021 vs. BMW R 1200 RT 2018

Bewertung

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2021
vs.
BMW R 1200 RT 2018

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2021 vs. BMW R 1200 RT 2018 - Vergleich im Überblick

Der Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT mit ihrem 4-Takt Boxer 6-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1'833 Kubik steht die BMW R 1200 RT mit ihrem 4-Takt Boxer 2-Zylinder-Motor mit 1'170 Kubik gegenüber.

Bei der GL 1800 Goldwing Tour DCT federt vorne eine Querlenker und hinten ein Monofederbein. Die R 1200 RT setzt vorne auf eine Federbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Honda vorne eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Sechskolben-Zange und hinten eine Scheibe mit 316 Millimeter Durchmesser und Dreikolben-Zange. Die BMW vertraut vorne auf eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe Zweikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt GL 1800 Goldwing Tour DCT auf Schlappen mit den Maßen 130 / 70 - 18 vorne und 200 / 55 - 16 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der R 1200 RT Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 180/55-17 hinten.

Der Radstand der Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT misst 1'695 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 745 Millimeter. Die BMW R 1200 RT ist von Radachse zu Radachse 1'485 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 805 Millimeter.

In den Tank der GL 1800 Goldwing Tour DCT passen 21.1 Liter Sprit. Bei der R 1200 RT sind es 25 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2021

BMW R 1200 RT 2018

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT 2021 BMW R 1200 RT 2018
Motor und Antrieb
Motorbauart Boxer Boxer
Zylinderzahl 6 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Kühlung flüssig Luft
Hubraum 1833 ccm 1170 ccm
Bohrung 73 mm 101 mm
Hub 73 mm 73 mm
Leistung 126.5 PS 125 PS
U/min bei Leistung 5500 U/min 7750 U/min
Drehmoment 170 Nm 125 Nm
U/min bei Drehmoment 4500 U/min 6500 U/min
Verdichtung 10.5 12.5
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 50 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Einscheiben, Trocken
Zündung Transistor
Antrieb Kardan Kardan
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Chassis
Rahmen Aluminium Stahl
Rahmenbauart Brücken Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 59.5 Grad
Nachlauf 109 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Querlenker Federbein
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Einarmschwinge
Federbein Monofederbein
Aufnahme Pro-Link
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm
Kolben Sechskolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 316 mm
Kolben Dreikolben Zweikolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 130 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 18 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 200 mm 180 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 16 Zoll 17 Zoll
Länge 2475 mm 2222 mm
Breite 925 mm 983 mm
Höhe 1340 mm
Radstand 1695 mm 1485 mm
Sitzhöhe von 745 mm 805 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 386 kg 274 kg
Tankinhalt 21.1 l 25 l
Führerscheinklassen A A
Reichweite 383 km
CO2-Ausstoß kombiniert 127 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.5 l/100km
Ausstattung
Ausstattung Griffheizung, Koffersystem, LED-Scheinwerfer, Sitzheizung, Windschild elektrisch verstellbar

Stärken und Schwächen im Vergleich

Honda GL 1800 Goldwing Tour DCT

Fazit von vauli vom 19.05.2020:

BMW R 1200 RT

Fazit von vauli vom 09.08.2015:

Die aktuelle Honda Gold Wing Tour DCT ist ein großer Wurf, sowohl in Sachen Ausstattung als auch Fahrdynamik. Der Motor bleibt ein herrlich sanfter Sechsylinder-Boxer, der seine Bestimmung nach wie vor in der Souveränität von unten heraus findet. Dennoch wird die Gold Wing Tour durch weniger Gewicht und vor allem durch ein exzellentes Fahrwerk viel agiler und sportlicher. Das Doppelkupplungsgetriebe DCT (Dual Clutch Transmission) passt perfekt zur Gold Wing Tour, vor allem die automatisierten Stufen Tour und Econ bereichert den Komfort ungemein. Der Sport-Modus ist vielleicht etwas zu sportlich geraten, an Bequemlichkeit mangelt es trotzdem nicht. Der Sitzkomfort und der Windschutz sind einmalig, die vielen Features sind einfach herrlich - mehr geht nun wirklich nicht.

Es war vorhersehbar, dass die neue R 1200 RT mit dem neuen teil-wassergekühlten Boxermotor noch besser funktionieren wird. 125 PS und125 Newtonmeter Drehmoment haben zwar mit den 274 Kilo fahrfertig einiges zu schleppen, die unglaubliche Spritzigkeit von unten bleibt aber auch bei der RT erhalten. Das macht sie vor allem am Kurvenausgang nach einer Spitzkehre äußerst agil. In Kombination mit dem (natürlich aufpreispflichtigen) Schaltassistenten Pro flutschen die Gänge nur so und man bewegt sich unwillkürlich sportlicher, als man es vielleicht vorhatte. Die großen Bonuspunkte der R 1200 RT sind ihre gute Verarbeitung, das einfache und leicht durchschaubare Bedienungsprinzip und nicht zuletzt ihr kleiner Wendekreis.

  • sanfter Sechszylinder-Boxermotor
  • guter Sound - sowohl Motor als auch Boxen
  • tolles DCT Doppelkupplungsgetriebe
  • elektrisch verstellbares Windschild
  • 4 Fahrmodi
  • Traktionskontrolle
  • serienmässiger Airbag
  • elektronisch verstellbares Fahrwerk
  • serienmässiges Navi
  • Rückwärtsgang
  • Heizgriffe
  • beheizter Sattel
  • Tempomat
  • Hauptständer
  • Apple CarPlay und Android Auto
  • Motor wird laut im oberen Drehzahlbereich
  • weniger Stauraum als Vorgängerin
  • hohes Gewicht
  • Luxuriös ausgestattet
  • sehr gut funktionierende Elektronik
  • effizientes Windschild
  • angenehmes Fahrverhalten
  • geräumiges Koffersystem
  • mit 300 Kilo sehr schwer zu rangieren
  • stolzer Preis