Husqvarna Vitpilen 701 2020 vs. Ducati Scrambler Cafe Racer 2018

Husqvarna Vitpilen 701 2020

Ducati Scrambler Cafe Racer 2018

Bewertung

Husqvarna Vitpilen 701 2020
vs.
Ducati Scrambler Cafe Racer 2018

Husqvarna Vitpilen 701 2020 vs. Ducati Scrambler Cafe Racer 2018 - Vergleich im Überblick

Der Husqvarna Vitpilen 701 mit ihrem 4-Takt 1-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 693 Kubik steht die Ducati Scrambler Cafe Racer mit ihrem 4-Takt V 2-Zylinder-Motor mit 803 Kubik gegenüber. Die Husqvarna bietet mit 75 PS bei 8'500 Umdrehungen eine vergleichbare Leistung im Vergleich zur Ducati mit 73 PS bei 8'250 U / min.

Das maximale Drehmoment der Vitpilen 701 von 72 Newtonmeter bei 6'750 Touren bietet ähnlich viel Schub als die 67 Nm Drehmoment bei 5'750 Umdrehungen bei der Scrambler Cafe Racer.

Bei der Vitpilen 701 federt vorne eine Telegabel Upside-Down von WP mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten ein Monofederbein von WP. Die Scrambler Cafe Racer setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down von Kayaba mit 41 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Federvorspannung verstellbares Monofederbein.

Die Ducati Scrambler Cafe Racer bietet mit 150 mm vorne und 150 mm hinten einen vergleichbaren Federwerg als die Husqvarna Vitpilen 701 mit 135 mm vorne und 135 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Husqvarna vorne eine Einzelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe mit 240 Millimeter Durchmesser und Einkolben-Zange von Brembo. Die Ducati vertraut vorne auf eine Einzelscheibe mit 330 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe mit 245 mm Durchmesser und Einkolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Vitpilen 701 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 160 / 60 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der Scrambler Cafe Racer Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 180/55-17 hinten.

Der Radstand der Husqvarna Vitpilen 701 misst 1'434 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 830 Millimeter. Die Ducati Scrambler Cafe Racer ist von Radachse zu Radachse 1'436 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 805 Millimeter.

Mit einem Trockengewicht von 172 kg ist die Ducati deutlich schwerer als die Husqvarna mit 158 kg.

In den Tank der Vitpilen 701 passen 12 Liter Sprit. Bei der Scrambler Cafe Racer sind es 13.5 Liter Tankvolumen.

Von der Husqvarna Vitpilen 701 gibt es aktuell 1 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Ducati Scrambler Cafe Racer sind derzeit 1 Modelle verfügbar.

Technische Daten im Vergleich

Husqvarna Vitpilen 701 2020

Ducati Scrambler Cafe Racer 2018

Husqvarna Vitpilen 701 2020 Ducati Scrambler Cafe Racer 2018
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 2
Ventilsteuerung Kipphebel, OHC Desmodromik
Kühlung flüssig Luft
Hubraum 692.7 ccm 803 ccm
Bohrung 105 mm 88 mm
Hub 80 mm 66 mm
Leistung 75 PS 73 PS
U/min bei Leistung 8500 U/min 8250 U/min
Drehmoment 72 Nm 67 Nm
U/min bei Drehmoment 6750 U/min 5750 U/min
Verdichtung 12.8 11
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 50 mm
Starter Elektro Elektro
Kupplung Antihopping Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Motorbauart V
Grad 90
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 65 Grad 68.2 Grad
Nachlauf 109 mm 93.9 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Marke WP Kayaba
Durchmesser 43 mm 41 mm
Federweg 135 mm 150 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Federbein Monofederbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung Umlenkung
Marke WP
Federweg 135 mm 150 mm
Material Aluminium
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe Einzelscheibe
Durchmesser 320 mm 330 mm
Kolben Vierkolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch hydraulisch
Technologie radial radial, Monoblock
Marke Brembo Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 240 mm 245 mm
Kolben Einkolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 160 mm 180 mm
Reifenhöhe hinten 60 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Radstand 1434 mm 1436 mm
Sitzhöhe von 830 mm 805 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 158 kg 172 kg
Tankinhalt 12 l 13.5 l
Führerscheinklassen A A
Länge 2107 mm
Breite 810 mm
Höhe 1090 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 188 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Husqvarna Vitpilen 701

Fazit von vauli vom 05.06.2019:

Ducati Scrambler Cafe Racer

Fazit von kot vom 16.04.2017:

Die Husqvarna Vitpilen 701 ist wegen ihrer konkurrenzlosen Charakteristik nach wie vor ein wahres Highlight unter den leichten, handlichen Motorrädern. Ihr Auftritt ist einzigartig und auch die Technik unter dem hübschen Design kann sich sehen lassen. Die Kombination von 75 PS aus dem bekannten Einzylinder, gepaart mit einem hervorragend schaltenden Quickshifter schafft irrsinnig viel Freude auf der Straße. Der Motor braucht jedoch Drehzahl und auch die Sitzposition wird nicht jedem gefallen. Die Husqvarna Vitpilen 701 ist somit ein Motorrad, auf das man sich vollkommen einlassen muss. Wenn man das schafft, ist enorm viel Spaß garantiert.

Die Scrambler-Palette ist zu einer Modellfamilie angewachsen, die von der Enduro bis zum Café Racer reicht. Somit kann Ducati seine Submarke eigenständig führen und einen kompletten Lifestyle, der vom Zubehör- und Bekleidungsangebot bis zur "Food Factory" reicht, die Ducati in mehreren Ländern etablieren will.

  • phantastisches Design
  • kraftvoller Motor
  • Quickshifter mit Blipperfunktion
  • hochwertiges Fahrwerk
  • sportliche Sitzposition
  • niedriges Gewicht
  • unbequeme Sitzposition
  • muss über 3000 Touren gefahren werden
  • auf langen Strecken eher unbequem
  • wunderschönes Design
  • druckvoller Motor
  • drehzahlarmes Fahren möglich
  • guter Sound
  • Zubehör- und Bekleidungsprogramm
  • nur eine Farbe
  • nur eine Bremsscheibe vorne
  • unbequemer Sitz
  • Gabel etwas zu weich