Indian Roadmaster 2021 vs. BMW R 18 Transcontinental 2022

Indian Roadmaster 2021

BMW R 18 Transcontinental 2022

Bewertung

Indian Roadmaster 2021
vs.
BMW R 18 Transcontinental 2022

Indian Roadmaster 2021 vs. BMW R 18 Transcontinental 2022 - Vergleich im Überblick

Der Indian Roadmaster mit ihrem 4-Takt 49 Grad V 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1'890 Kubik steht die BMW R 18 Transcontinental mit ihrem 4-Takt Boxer 2-Zylinder-Motor mit 1'802 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment der Roadmaster von 168 Newtonmeter bei 2'800 Touren bietet ähnlich viel Schub als die 158 Nm Drehmoment bei 3'000 Umdrehungen bei der R 18 Transcontinental.

Bei der Roadmaster federt vorne eine Telegabel konventionell mit 46 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten ein Monofederbein. Die R 18 Transcontinental setzt vorne auf eine Telegabel konventionell mit 49 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet ein Monofederbein.

Die BMW R 18 Transcontinental bietet mit 120 mm vorne und 120 mm hinten einen vergleichbaren Federwerg als die Indian Roadmaster mit 119 mm vorne und 114 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Indian vorne eine Doppelscheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange. Die BMW vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und. Hinten ist eine Scheibe mit 300 mm Durchmesser und verbaut.

Bei der Bereifung setzt Roadmaster auf Schlappen mit den Maßen 130 / 60 - 19 vorne und 180 / 60 - 16 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der R 18 Transcontinental Reifen in den Größen 120/70-19 vorne und 180/65-16 hinten.

Der Radstand der Indian Roadmaster misst 1'668 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 650 Millimeter. Die BMW R 18 Transcontinental ist von Radachse zu Radachse 1'695 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 740 Millimeter.

In den Tank der Roadmaster passen 20.8 Liter Sprit. Bei der R 18 Transcontinental sind es 24 Liter Tankvolumen.

Von der Indian Roadmaster gibt es aktuell 1 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der BMW R 18 Transcontinental sind derzeit 2 Modelle verfügbar.

Technische Daten im Vergleich

Indian Roadmaster 2021

BMW R 18 Transcontinental 2022

Indian Roadmaster 2021 BMW R 18 Transcontinental 2022
Motor und Antrieb
Motorbauart V Boxer
Grad 49
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Kühlung Öl-Luft Öl-Luft
Hubraum 1890 ccm 1802 ccm
Bohrung 103.2 mm 107.1 mm
Hub 113 mm 100 mm
Drehmoment 168 Nm 158 Nm
U/min bei Drehmoment 2800 U/min 3000 U/min
Verdichtung 11 9.6
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Einscheiben, Trocken
Antrieb Riemen Kardan
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung OHV
Leistung 91 PS
U/min bei Leistung 4750 U/min
Drosselklappendurchmesser 48 mm
Chassis
Lenkkopfwinkel 65 Grad 62.7 Grad
Nachlauf 150 mm 183.5 mm
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell Telegabel konventionell
Durchmesser 46 mm 49 mm
Federweg 119 mm 120 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Federbein Monofederbein Monofederbein
Federweg 114 mm 120 mm
Material Stahl
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 300 mm 300 mm
Kolben Vierkolben
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 300 mm 300 mm
Kolben Zweikolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Ride by Wire ABS, Antischlupfregelung, Fahrmodi, kombiniertes Bremssystem, Ride by Wire, Tempomat
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 130 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 60 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 19 Zoll 19 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 180 mm
Reifenhöhe hinten 60 % 65 %
Reifendurchmesser hinten 16 Zoll 16 Zoll
Länge 2506 mm 2640 mm
Radstand 1668 mm 1695 mm
Sitzhöhe von 650 mm 740 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 405 kg
Tankinhalt 20.8 l 24 l
Standgeräusch 96 db
Breite 1040 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 427 kg
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Führerscheinklassen A
Reichweite 413 km
CO2-Ausstoß kombiniert 134 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.8 l/100km

Stärken und Schwächen im Vergleich

Indian Roadmaster

Fazit von vauli vom 28.10.2021:

BMW R 18 Transcontinental

Fazit von vauli vom 28.10.2021:

Wer sich nicht schon von den 412 Kilo fahrfertig abschrecken lässt, wird bei der Indian Roadmaster durch ein erstaunlich einfaches Handling belohnt. Der bereits von ganz unten souverän hochdrehende Motor und das transparente Fahrwerk machen es jedem Piloten leicht, die schwere Fuhre zu kontrollieren. Die Bremsanlage braucht zwar Handkraft, lässt sich aber gut dosieren und die Sitzposition ist erwartungsgemäß darauf ausgelegt, auch auf hunderten Kilometern nirgendwo zu drücken. Abgesehen vom fehlenden Retourgang (den aber viele ohnehin nicht brauchen/wollen) ist der Roadmaster voll ausgestattet - da fehlt es an nichts. Nicht einmal auf einen elektrischen Windschild muss man verzichten!

BMW baut das Programm der R 18-Baureihe logisch aus, nach nackter, leicht verkleideter und Bagger-Version kommt mit der R 18 Transcontinental der wahre Reisedampfer daher. Und es zeigt sich wie so oft bei solch schweren Brocken, dass nur die reine Gewichtsangabe von 441 Kilo vollgetankt schockiert. Denn ist die Transconti erst mal in Fahrt, geht alles plötzlich vergleichsweise einfach. Natürlich sind schnelle Richtungswechsel tabu und die Bremse braucht Handkraft, der Komfort auf weiten Strecken ist dank gemütlicher Ergonomie und sanftem Fahrwerk aber herrlich. Das größte Serien-Boxer-Triebwerk macht dabei ebenfalls eine gute Figur: Spürbare Vibrationen, aber nicht zu viel. Die Verkleidung geht ebenfalls in Ordnung, wenn auch so manche Konkurrentin sogar ein elektrisch verstellbares Windschild besitzt. Dafür ist das restliche „Blingbling“ mit Marshall-Musikanlage, 10,25 Zoll-Farb-TFT und vielem mehr absolut State-of-the-Art.

  • Souveräner V2-Motor mit spitzen Sound
  • komfortables, stabiles Fahrwerk
  • neutrales Handling
  • gute Bremsen
  • volle Komfortausstattung
  • elektrisch verstellbarer Windschild
  • Sehr hohes Gewicht
  • ordentlicher Preis
  • Kräftiger Motor
  • eigenständiger Stil
  • hochwertige, gut ablesbare Armaturen
  • sehr guter Windschutz
  • volles Elektronik-Package
  • äusserst komfortable Sitzposition
  • Sehr schwer
  • hoher Preis
  • Integral-Bremse gewöhnungsbedürftig

Passende Motorrad Bildergalerien