Kawasaki Ninja ZX-10R 2017 vs. Kawasaki Z900 70kW 2018

Kawasaki Ninja ZX-10R 2017

Kawasaki Z900 70kW 2018

Bewertung

Kawasaki Ninja ZX-10R 2017
vs.
Kawasaki Z900 70kW 2018

Kawasaki Ninja ZX-10R 2017 vs. Kawasaki Z900 70kW 2018 - Vergleich im Überblick

Der Kawasaki Ninja ZX-10R mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 998 Kubik steht die Kawasaki Z900 70kW mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor mit 948 Kubik gegenüber. Die Ninja ZX-10R hat mit 200 PS bei 13'000 Umdrehungen einen mächtigen Leistungsvorsprung im Vergleich zur Z900 70kW mit 95 PS bei 8'500 U / min.

Das maximale Drehmoment der Ninja ZX-10R von 114 Newtonmeter bei 11'500 Touren bietet ordentlich mehr Schmalz als die 91 Nm Drehmoment bei 6'500 Umdrehungen bei der Z900 70kW.

Bei der Ninja ZX-10R federt vorne eine in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down und hinten auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Monofederbein. Die Z900 70kW setzt vorne auf eine in Federvorspannung, Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down mit 41 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Federvorspannung, Zugstufe verstellbares Monofederbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Ninja ZX-10R vorne eine Doppelscheibe Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe Einkolben-Zange. Die Z900 70kW vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 300 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 250 mm Durchmesser und Einkolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt Ninja ZX-10R auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 190 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der Z900 70kW Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 180/55-17 hinten.

Der Radstand der Kawasaki Ninja ZX-10R misst 1'415 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 813 Millimeter. Die Kawasaki Z900 70kW ist von Radachse zu Radachse 1'450 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 795 Millimeter.

In den Tank der Ninja ZX-10R passen 17 Liter Sprit.

Der aktuelle Durchschnittspreis der Kawasaki Ninja ZX-10R beträgt in unserer Neu- und Gebrauchtmotorradbörse 11'118 Euro und ist damit preislich ähnlich wie der Preis der Kawasaki Z900 70kW mit 11'367 Euro im Durchschnitt.

Von der Kawasaki Ninja ZX-10R gibt es aktuell 13 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Kawasaki Z900 70kW sind derzeit 19 Modelle verfügbar. Damit hast du gute Chancen, eines der Modelle in deiner Nähe zu finden.

Technische Daten im Vergleich

Kawasaki Ninja ZX-10R 2017

Kawasaki Z900 70kW 2018

Kawasaki Ninja ZX-10R 2017 Kawasaki Z900 70kW 2018
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe Reihe
Zylinderzahl 4 4
Taktung 4-Takt 4-Takt
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 998 ccm 948 ccm
Bohrung 76 mm 73.4 mm
Hub 55 mm 56 mm
Leistung 200.1 PS 95 PS
U/min bei Leistung 13000 U/min 8500 U/min
Drehmoment 114.3 Nm 91.2 Nm
U/min bei Drehmoment 11500 U/min 6500 U/min
Verdichtung 13 11.8
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital Digital
Antrieb Kette Kette
Ganganzahl 6 6
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 36 mm
Getriebe Gangschaltung
Chassis
Rahmen Aluminium Stahl
Rahmenbauart Doppelschleife
Lenkkopfwinkel 65 Grad
Nachlauf 105 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe Federvorspannung, Zugstufe
Durchmesser 41 mm
Federweg 120 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Material Aluminium Aluminium
Federbein Monofederbein Monofederbein
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe Federvorspannung, Zugstufe
Aufnahme Umlenkung
Federweg 140 mm
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Kolben Vierkolben Vierkolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel Festsattel
Technologie radial, Petal Petal
Durchmesser 300 mm
Betätigung hydraulisch
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Kolben Einkolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Durchmesser 250 mm
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm 180 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2075 mm 2070 mm
Breite 715 mm 820 mm
Höhe 1115 mm 1065 mm
Radstand 1415 mm 1450 mm
Sitzhöhe von 813 mm 795 mm
Gewicht fahrbereit 198 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A A
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 210 kg

Stärken und Schwächen im Vergleich

Kawasaki Ninja ZX-10R 2016

Fazit von vauli vom 21.04.2016:

Kawasaki Z900 70kW 2018

Fazit von Gregor vom 23.11.2018:

Die ZX-10R Ninja hat eine gewisse Erhabenheit, beim ersten Rollout wirkt sie sehr stabil, man muss sie ein wenig in den Radius zwingen. Nach einigen Runden wird dieser Effekt aber in eine unglaubliche Präzision umgewandelt, die eine zielgenaue Linie erlaubt. Der Motor ist nun wirklich spürbar stärker geworden und macht aus der Kawa ein enorm gutes Gesamtpaket, das nicht nur eingefleischten Kawasaki-Fans gefallen kann. Die Traktionskontrolle fällt auf der Kawa besonders positiv auf, regelt sehr sensibel. Man kann sogar die Motorbremse einstellen - an elektronischen Features mangelt es ihr also bestimmt nicht. Als einziges Superbike ist die ZX-10R schon 2016 Euro4-tauglich!

Die Z900 ist ein top Einsteiger-Motorrad. Sehr sanfter Motor, tolle Bremsen und viele Einstellmöglichkeiten am Fahrwerk und den Hebeln. Die Beschleunigung mag für Speed-Junkies vielleicht zu brav sein, doch zum Lernen gerade richtig. Auch das Fehlen von elektronischen Spielereien, Fahrmodi und Traktionskontrolle stört nicht, sondern macht die Z900 zu einem guten Bike, um die Basics der zweirädrigen Fortbewegung zu erlernen. Eine hochwertige Puristin, ein echtes Motorrad, selbst mit nur 48 PS!

  • tolle Chassisgeometrie
  • hochwertige Fahrwerkskomponenten
  • sehr gute Bremsen
  • viel Elektronik an Bord
  • Cockpit nicht ganz optimal ablesbar
  • Sanfter Motor mit Punch bei ca 6000 U/min
  • Fein dosierbare Bremsen
  • Laufruhe des Motors super für Stadtverkehr
  • Typisches 4-Zylinder-Kreischen, aber sehr verhalten bei niedrigen Touren
  • Stabil bei Autobahnfahrten
  • Gutes Handling
  • Für grosse Menschen recht klein
  • Recht hohes Gewicht von 210 kg
  • Beschleunigung bei 48 PS aufgrund von Gewicht eher mau

Passende Motorrad Bildergalerien

Pfeil links Pfeil rechts


Passende Motorrad Berichte

Pfeil links Pfeil rechts