KTM 890 Duke R 2020 vs. Honda CB1000R Black Edition 2021

KTM 890 Duke R 2020

Honda CB1000R Black Edition 2021

Bewertung

KTM 890 Duke R 2020
vs.
Honda CB1000R Black Edition 2021

KTM 890 Duke R 2020 vs. Honda CB1000R Black Edition 2021 - Vergleich im Überblick

Der KTM 890 Duke R mit ihrem 4-Takt Reihe 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 890 Kubik steht die Honda CB1000R Black Edition mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor mit 998 Kubik gegenüber. Die Honda bietet mit 145 PS bei 10'500 Umdrehungen einen spürbaren Unterschied im Vergleich zur KTM mit 121 PS bei 0 U / min.

Das maximale Drehmoment der CB1000R Black Edition von 104 Newtonmeter bei 8'250 Touren bietet einen deutlich stärkeren Punch als die 0 Nm Drehmoment bei 0 Umdrehungen bei der 890 Duke R.

Bei der 890 Duke R federt vorne eine Telegabel Upside-Down von WP mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Federvorspannung verstellbares Monofederbein von WP. Die CB1000R Black Edition setzt vorne auf eine in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down von Showa und hinten arbeitet auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Monofederbein von Showa.

Die KTM 890 Duke R bietet mit 140 mm vorne und 150 mm hinten einen spürbar längeren Federweg als die Honda CB1000R Black Edition mit 120 mm vorne und 131 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der KTM vorne eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe mit 240 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange. Die Honda vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 310 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 256 mm Durchmesser und Zweikolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt 890 Duke R auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 180 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der CB1000R Black Edition Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 190/55-17 hinten.

Der Radstand der KTM 890 Duke R misst 1'482 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 834 Millimeter. Die Honda CB1000R Black Edition ist von Radachse zu Radachse 1'455 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 830 Millimeter.

In den Tank der 890 Duke R passen 14 Liter Sprit. Bei der CB1000R Black Edition sind es 16.2 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

KTM 890 Duke R 2020

Honda CB1000R Black Edition 2021

KTM 890 Duke R 2020 Honda CB1000R Black Edition 2021
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe Reihe
Zylinderzahl 2 4
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 4
Ventilsteuerung DOHC DOHC
Kühlung flüssig flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 890 ccm 998 ccm
Bohrung 90.7 mm 75 mm
Hub 68.8 mm 56.5 mm
Leistung 121 PS 145 PS
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
U/min bei Leistung 10500 U/min
Drehmoment 104 Nm
U/min bei Drehmoment 8250 U/min
Verdichtung 11.6
Zündung Transistor
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr Backbone
Lenkkopfwinkel 65.7 Grad 65 Grad
Nachlauf 100 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Marke WP Showa
Durchmesser 43 mm
Federweg 140 mm 120 mm
Technologie Big Piston
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Einarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung
Marke WP Showa
Federweg 150 mm 131 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm 310 mm
Kolben Vierkolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch hydraulisch
Technologie radial radial
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 240 mm 256 mm
Kolben Zweikolben Zweikolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Traktionskontrolle ABS, Fahrmodi, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Radstand 1482 mm 1455 mm
Sitzhöhe von 834 mm 830 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 166 kg
Tankinhalt 14 l 16.2 l
Führerscheinklassen A A
Länge 2120 mm
Breite 789 mm
Höhe 1090 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 212 kg
Reichweite 270 km
CO2-Ausstoß kombiniert 137 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.9 l/100km
Standgeräusch 97 db

Stärken und Schwächen im Vergleich

KTM 890 Duke R

Fazit von nastynils vom 22.07.2020:

Honda CB1000R Black Edition

Fazit von zonko vom 06.04.2021:

Die KTM 890 Duke R wirkt spielerisch, handlich aber hochwertig bestückt. Motor und Gewicht erinnern an deutlich kleinere Motorräder. Das Aggregat dreht quirlig hoch und hängt direkt am Gas. Das Motorrad biegt handlich ab und fährt leichtfüßig. Bremserei und Elektronikpaket sind jedoch in der großen Liga. Daher ist die 890er Duke ein schnelles und cooles Bike für Landstraße und Rennstrecke.

Die in kleinen Schritten weiterentwickelte CB1000R des Flügelimperiums ist eine äußerst kampfstarke und erregende Maschine, die auf der Landstraße keine Wünsche offenlässt, sondern unfassbar harsch vollstrecken kann und sehr gute Chancen hat, als Erste beim Gipfelwirt anzukommen. Auf der Rennstrecke hat sie gegen die Klassenbesten (Tuono 1100 Factory, Speed Triple 1200 RS, Streetfighter V4S), die deutlich mehr Leistung und renn-orientiertere Fahrwerke haben, allerdings nach wie vor kein Leiberl.

  • Tolles Elektronikpaket
  • Hochwertige Bremse
  • Umfangreich einstellbares Fahrwerk
  • Drehfreudiger Motor
  • Spielerisches Handling
  • Leicht nervöse Tendenzen - lockere Sitzposition nötig
  • Zeitgemässes TFT-Display
  • Perfekter Schaltautomat
  • Potenter Motor trotz Euro 5
  • Top Strassenfahrwerk
  • Mörderische Optik
  • Wunderschöne Felgen
  • Weniger Leistung als die Hyper-Naked-Raketen

Motorrad Occasionen

Pfeil links Pfeil rechts