KTM RC 8C 2022 vs. KTM 1190 RC8 R 2015

KTM RC 8C 2022

KTM 1190 RC8 R 2015

Bewertung

KTM RC 8C 2022
vs.
KTM 1190 RC8 R 2015

KTM RC 8C 2022 vs. KTM 1190 RC8 R 2015 - Vergleich im Überblick

Der KTM RC 8C mit ihrem 4-Takt Reihe 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 889 Kubik steht die KTM 1190 RC8 R mit ihrem 4-Takt 2-Zylinder-Motor mit 1'195 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment der 1190 RC8 R von 127 Newtonmeter bei 8'000 Touren bietet ordentlich mehr Schmalz als die 101 Nm Drehmoment bei 0 Umdrehungen bei der RC 8C.

Bei der RC 8C federt vorne eine in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down von WP mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbares Monofederbein von WP. Die 1190 RC8 R setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down von WP und hinten arbeitet ein Federbein von WP.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der RC 8C vorne eine Doppelscheibe mit 290 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe mit 230 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange von Brembo. Die 1190 RC8 R vertraut vorne auf eine Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe Zweikolben-Zange von Brembo verbaut.

Bei der Bereifung setzt RC 8C auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 180 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der 1190 RC8 R Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 190/55-17 hinten.

Die KTM 1190 RC8 R ist von Radachse zu Radachse 1'425 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 805 Millimeter.

In den Tank der RC 8C passen 16 Liter Sprit. Bei der 1190 RC8 R sind es 16.5 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

KTM RC 8C 2022

KTM 1190 RC8 R 2015

KTM RC 8C 2022 KTM 1190 RC8 R 2015
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 889 ccm 1195 ccm
Bohrung 90.7 mm 105 mm
Hub 68.8 mm 69 mm
Leistung 128 PS 175 PS
Drehmoment 101 Nm 127 Nm
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6
U/min bei Leistung 10250 U/min
U/min bei Drehmoment 8000 U/min
Verdichtung 13.5
Chassis
Rahmen Chrom-Molybdän Chrom-Molybdän
Rahmenbauart Gitterrohr Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 66.7 Grad
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Marke WP WP
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke WP WP
Federweg 120 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 290 mm
Kolben Vierkolben Vierkolben
Betätigung hydraulisch
Technologie radial, Monoblock radial, Monoblock
Marke Brembo Brembo
Aufnahme Festsattel
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 230 mm
Kolben Zweikolben Zweikolben
Marke Brembo Brembo
Aufnahme Festsattel
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Launch-Control, Ride by Wire, Schaltassistent, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Sitzhöhe von 820 mm 805 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 140 kg
Tankinhalt 16 l 16.5 l
Führerscheinklassen A A
Standgeräusch 98 db
Radstand 1425 mm
Gewicht fahrbereit 184 kg
Ausstattung
Ausstattung TFT Display

Stärken und Schwächen im Vergleich

KTM RC 8C

Fazit von Mex vom 23.04.2022:

KTM 1190 RC8 R

Fazit von nastynils vom 12.06.2012:

Die KTM RC 8C wurde als reines Rennstreckenmotorrad konzipiert. Das sieht man an allen Ecken und Enden. Egal ob der Blick auf die austauschbaren Crashpads an Rahmen, Heck und Schwinge fällt oder bei genauerer Betrachtung die vielfältigen Verstellmöglichkeiten in Sachen Ergonomie ins Auge stechen - keine Frage, die RC 8C ist zu 100% Purpose-built! Keine Straßenzulassung bedeutet klarerweise auch kein unnötiger Ballast, welcher auf der Rennstrecke ohnehin nicht benötigt wird. Das spürt man auch im Fahrbetrieb deutlich. Extrem handlich bei gleichzeitig super stabilen und vertrauenserweckenden Fahreigenschaften, zaubert sie dem Fahrer ein Lächeln ins Gesicht. Wohl dem, der sie mal fahren darf! Bei nur 100 Stück weltweit wird sie ein eher seltener Anblick im Fahrerlager werden.

Die RC8 von KTM ist mittlerweile zu einem guten Motorrad gereift. Der Reifeprozess hat nur leider etwas zu lange gedauert. Die Motorcharakteristik ist gut, das Chassis ebenso und das Motorrad lässt sich sowohl auf der Landstraße als auch auf der Rennstrecke toll bewegen.

  • 100% Purpose-built
  • hochwertige Gesamt-Konstruktion
  • grossartiges Fahrwerk
  • tolle Möglichkeiten für perfekte Ergonomie
  • durchdachte Features für Racer
  • beherrschbare Leistung
  • kein Schnäppchen
  • Limitierung auf nur 100 Stück
  • Gut abgestimmte Federelemente
  • ziemlich agil
  • akzeptable Bremsen
  • positive Kurveneinlagen.
  • Leistung könnte höher sein
  • primär ausgelegt für die Landstrasse.