Suzuki GSX-S1000GT 2022 vs. Moto Guzzi V85 TT Travel 2022

Suzuki GSX-S1000GT 2022

Moto Guzzi V85 TT Travel 2022

Bewertung

Suzuki GSX-S1000GT 2022
vs.
Moto Guzzi V85 TT Travel 2022

Suzuki GSX-S1000GT 2022 vs. Moto Guzzi V85 TT Travel 2022 - Vergleich im Überblick

Der Suzuki GSX-S1000GT mit ihrem 4-Takt Reihe 4-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 999 Kubik steht die Moto Guzzi V85 TT Travel mit ihrem 4-Takt V längs 2-Zylinder-Motor mit 853 Kubik gegenüber. Die Suzuki hat mit 152 PS bei 11'000 Umdrehungen einen mächtigen Leistungsvorsprung im Vergleich zur Moto Guzzi mit 76 PS bei 7'500 U / min.

Das maximale Drehmoment der GSX-S1000GT von 106 Newtonmeter bei 9'250 Touren bietet ordentlich mehr Schmalz als die 82 Nm Drehmoment bei 5'000 Umdrehungen bei der V85 TT Travel.

Bei der GSX-S1000GT federt vorne eine in Druckstufe, Federvorspannung und Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down von Kayaba mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Federvorspannung, Zugstufe verstellbares Monofederbein. Die V85 TT Travel setzt vorne auf eine in Federvorspannung, Zugstufe verstellbare Telegabel Upside-Down mit 41 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet auf ein in Federvorspannung, Zugstufe verstellbares Monofederbein.

Die Moto Guzzi V85 TT Travel hat mit 170 mm vorne und 170 mm hinten ein einen deutlich längeren Federweg als die Suzuki GSX-S1000GT mit 120 mm vorne und 130 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Suzuki vorne eine Doppelscheibe mit 310 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe mit 250 Millimeter Durchmesser und Einkolben-Zange. Die Moto Guzzi vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe mit 260 mm Durchmesser und Zweikolben-Zange von Brembo verbaut.

Bei der Bereifung setzt GSX-S1000GT auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 190 / 50 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der V85 TT Travel Reifen in den Größen 110/80-19 vorne und 150/70-17 hinten.

Der Radstand der Suzuki GSX-S1000GT misst 1'460 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 810 Millimeter. Die Moto Guzzi V85 TT Travel ist von Radachse zu Radachse 1'530 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 830 Millimeter.

In den Tank der GSX-S1000GT passen 19 Liter Sprit. Bei der V85 TT Travel sind es 23 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Suzuki GSX-S1000GT 2022

Moto Guzzi V85 TT Travel 2022

Suzuki GSX-S1000GT 2022 Moto Guzzi V85 TT Travel 2022
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe V längs
Zylinderzahl 4 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 2
Ventilsteuerung DOHC OHV
Kühlung flüssig Luft
Hubraum 999 ccm 853 ccm
Bohrung 73.4 mm 84 mm
Hub 59 mm 77 mm
Leistung 152 PS 76 PS
U/min bei Leistung 11000 U/min 7500 U/min
Drehmoment 106 Nm 82 Nm
U/min bei Drehmoment 9250 U/min 5000 U/min
Verdichtung 12.2 10.5
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 44 mm 52 mm
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Einscheiben
Antrieb Kette Kardan
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
A2-Drosselung möglich nein
Grad 90
Schmierung Frischöl
Zündung Digital
Chassis
Rahmen Aluminium Stahl
Rahmenbauart Brücken
Lenkkopfwinkel 65 Grad
Nachlauf 100 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Marke Kayaba
Durchmesser 43 mm 41 mm
Federweg 120 mm 170 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe Federvorspannung, Zugstufe
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Federbein Monofederbein Monofederbein
Aufnahme Umlenkung direkt
Federweg 130 mm 170 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung, Zugstufe Federvorspannung, Zugstufe
Material Stahl
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 310 mm 320 mm
Kolben Vierkolben Vierkolben
Technologie radial, Monoblock radial
Marke Brembo Brembo
Betätigung hydraulisch
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 250 mm 260 mm
Kolben Einkolben Zweikolben
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle ABS, Fahrmodi, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 110 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 80 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 19 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm 150 mm
Reifenhöhe hinten 50 % 70 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2140 mm 2240 mm
Breite 825 mm 950 mm
Höhe 1215 mm 1420 mm
Radstand 1460 mm 1530 mm
Sitzhöhe von 810 mm 830 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 226 kg
Tankinhalt 19 l 23 l
Führerscheinklassen A A
Reichweite 358 km 469 km
CO2-Ausstoß kombiniert 143 g/km 119 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 6.1 l/100km 4.9 l/100km
Gewicht fahrbereit 243 kg
Höchstgeschwindigkeit 195 km/h
Ausstattung
Ausstattung Connectivity, LED Tagfahrlicht, LED-Scheinwerfer, TFT Display Griffheizung, LED-Scheinwerfer

Stärken und Schwächen im Vergleich

Suzuki GSX-S1000GT 2022

Fazit von Poky vom 27.09.2022:

Moto Guzzi V85 TT Travel

Fazit von vauli vom 29.08.2020:

Die Grand Touring Variante der GSX-S vereint die supersportlichen Gene der Modellreihe mit erstaunlich viel Touring Potential. Das top Chassis und der bombige Motor garantieren Fahrspaß. Gleichzeitig ist die Ergonomie vielseitig genug gestaltet, um auch entspannte Etappen zu ermöglichen. Die Suzuki nimmt als echte Sporttourerin sowohl den Sport, als auch das Touring ernst und schafft diesen Kompromiss ausgesprochen gut. Lediglich die Übersetzung könnte für den Landstraßeneinsatz etwas kürzer sein und Technokraten könnten schräglagenabhängige Systeme vermissen. Davon abgesehen bietet die GSX-S GT aber üppige Ausstattung und ein rundes Gesamtpaket.

Mit der V85 TT Travel zeigt Moto Guzzi so wie bei der herkömmlichen V85 TT eindrucksvoll, wie man Moderne mit Tradition verbinden kann. Typische Stilelemente erinnern gekonnt an die fast 100-jährige Heritage, die edle Sabbia Namib-Lackierung der Travel passt bestens dazu, während die Technik auf neuestem Stand dafür sorgt, dass die V85 TT eine glaubwürdige Reiseenduro darstellt. Der Motor überzeugt mit viel Souveränität statt spitzer Sportlichkeit, das Handling ist neutral und gutmütig und die Talente im Gelände sind beachtlich. Hinzu kommt das gut geschnürte Elektronik-Paket, ausgezeichnete Bremsen und eine gelungene Ergonomie. Das Travel-Paket wurde mit Kofferset, größerem Windschild, Heizgriffen, LED-Zusatz-Scheinwerfern und Multimedia-System MIA bestens überlegt – und der, in dieser Klasse einzigartige Kardan macht die Travel zur optimalen Reisebegleiterin!

  • Geiler Motor mit viel Drehmoment aus der Mitte
  • Stabiles Chassis
  • Vielseitige Ergonomie
  • Guter Sound
  • Top Quickshifter
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ziemlich lange Übersetzung
  • Windschild nicht verstellbar
  • Kein Schräglagensensor
  • Souveräner Motor mit gutem Klang
  • wartungsfreier Krdanantrieb
  • ausgezeichnete Bremsen
  • gutes Elektronik-Paket
  • ausgewogenes Handling
  • Offroad-Talent vorhanden
  • angenehme Ergonomie
  • herrliche Optik mit edlen Stilelementen
  • gut geschnürtes Travel-Paket
  • Windschild nur mit Werkzeug verstellbar
  • digitaler Drehzahlmesser nicht sonderlich gut ablesbar