Triumph Speed Twin 1200 2024 vs. Yamaha XSR900 GP 2024

Triumph Speed Twin 1200 2024

Yamaha XSR900 GP 2024

Bewertung

Triumph Speed Twin 1200 2024
vs.
Yamaha XSR900 GP 2024

Triumph Speed Twin 1200 2024 vs. Yamaha XSR900 GP 2024 - Vergleich im Überblick

Der Triumph Speed Twin 1200 mit ihrem 4-Takt Reihe mit Hubzapfenversatz 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1'200 Kubik steht die Yamaha XSR900 GP mit ihrem 4-Takt Reihe 3-Zylinder-Motor mit 889 Kubik gegenüber. Die Yamaha bietet mit 119 PS bei 10'000 Umdrehungen einen spürbaren Unterschied im Vergleich zur Triumph mit 100 PS bei 7'250 U / min.

Das maximale Drehmoment der Speed Twin 1200 von 112 Newtonmeter bei 4'250 Touren bietet etwas mehr Schub als die 93 Nm Drehmoment bei 7'000 Umdrehungen bei der XSR900 GP.

Bei der Speed Twin 1200 federt vorne eine Telegabel Upside-Down von Marzocchi mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten auf ein in Federvorspannung verstellbares Stereo-Federbeine. Die XSR900 GP setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down von Kayaba und hinten arbeitet ein Monofederbein von Kayaba.

Die Yamaha XSR900 GP bietet mit 130 mm vorne und 131 mm hinten einen vergleichbaren Federwerg als die Triumph Speed Twin 1200 mit 120 mm vorne und 120 mm hinten.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Triumph vorne eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo und hinten eine Scheibe mit 220 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange von Nissin. Die Yamaha vertraut vorne auf eine Doppelscheibe mit 298 Millimeter Durchmesser und. Hinten ist eine Scheibe mit 245 mm Durchmesser und verbaut.

Bei der Bereifung setzt Speed Twin 1200 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 160 / 60 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der XSR900 GP Reifen in den Größen 120/70-17 vorne und 180/55-17 hinten.

Der Radstand der Triumph Speed Twin 1200 misst 1'413 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 809 Millimeter. Die Yamaha XSR900 GP ist von Radachse zu Radachse 1'500 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 835 Millimeter.

Mit einem fahrfertigen Gewicht von 216 kg ist die Triumph deutlich schwerer als die Yamaha mit 200 kg.

In den Tank der Speed Twin 1200 passen 14.5 Liter Sprit. Bei der XSR900 GP sind es 14 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Triumph Speed Twin 1200 2024

Yamaha XSR900 GP 2024

Triumph Speed Twin 1200 2024 Yamaha XSR900 GP 2024
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe mit Hubzapfenversatz Reihe
Grad 270
Zylinderzahl 2 3
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 4
Ventilsteuerung OHC DOHC
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 1200 ccm 889 ccm
Bohrung 97.6 mm 78 mm
Hub 80 mm 62.1 mm
Leistung 100 PS 119 PS
U/min bei Leistung 7250 U/min 10000 U/min
Drehmoment 112 Nm 93 Nm
U/min bei Drehmoment 4250 U/min 7000 U/min
Verdichtung 12 11.5
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
Zündung Transistor
Chassis
Rahmen Stahl Aluminium
Rahmenbauart Zentralrohr Brücken
Lenkkopfwinkel 22.3 Grad 65 Grad
Nachlauf 110 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Technologie Big Piston
Marke Marzocchi Kayaba
Durchmesser 43 mm
Federweg 120 mm 130 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Zweiarmschwinge Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Stereo-Federbeine Monofederbein
Federweg 120 mm 131 mm
Einstellmöglichkeit Federvorspannung
Marke Kayaba
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Doppelscheibe
Durchmesser 320 mm 298 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Festsattel
Betätigung hydraulisch
Technologie radial
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 220 mm 245 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Nissin
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Fahrmodi, Traktionskontrolle ABS, Fahrmodi, Kurven-ABS, Ride by Wire, Schaltassistent mit Blipper, Tempomat, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 17 Zoll
Reifenbreite hinten 160 mm 180 mm
Reifenhöhe hinten 60 % 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2099 mm 2160 mm
Breite 778 mm 810 mm
Höhe 1097 mm 1180 mm
Radstand 1413 mm 1500 mm
Sitzhöhe von 809 mm 835 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 216 kg 200 kg
Tankinhalt 14.5 l 14 l
Höchstgeschwindigkeit 211 km/h
Führerscheinklassen A A
Reichweite 302 km 280 km
CO²-Ausstoß kombiniert 116 g/km 116 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5.1 l/100km 5 l/100km
Standgeräusch 93 db
Ausstattung
Ausstattung LED Tagfahrlicht Connectivity, LED-Scheinwerfer, TFT Display

Stärken und Schwächen im Vergleich

Triumph Speed Twin 1200 2022

Fazit von Der Horvath vom 08.07.2022:

Yamaha XSR900 GP 2024

Fazit von Mex vom 24.04.2024:

Die Triumph Speed Twin könnte für Fans von klassischen Triumph Motorrädern das Hoch der Gefühle sein. Traktorartig schiebt der Motor in jeder Lebenslage an und verwöhnt mit einem herrlichen Sound. Fahrwerks- und Bremskomponenten sind hochwertig und die Optik begeistert. Leider können große Piloten, die kleine 1200er nicht ganz so problemlos genießen, wie Fahrer unter 1,85 Meter.

Ein glaubwürdiges Styling im Stile der 500er GP-Maschinen aus der Zeit rund um 1990 trifft auf modernste Komponenten aus dem CP3-Baukasten. Bei den Fahrwerkskomponenten griff Yamaha auf hochwertige, voll einstellbare Teile von KYB zurück. Die Gabel ist die gleiche, wie sie auch in der MT-09 SP zum Einsatz kommt. Das sportliche Grundsetup passt hervorragend zu diesem bildhübschen Retro-Racer. Die serienmäßige Elektronik-Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen. Alle Fahrhilfen agieren schräglagenabhängig, der Quickshifter funktioniert erstklassig und sogar ein Tempomat ist an Bord. Wer mit der sportlichen Sitzposition klar kommt, darf sich an einem traumhaften Motorrad erfreuen. Abgesehen von der Bremse, welche noch etwas mehr Biss vertragen könnte, haben wir keine echte Kritik anzubringen.

  • mächtiger Punch aus dem Drehzahlkeller
  • hochwertige Verarbeitung
  • sportliches Fahrwerk
  • grossartige Optik
  • kompakte Ausmasse könnten für grosse Piloten zum Problem werden
  • Hitzeentwicklung des Motors
  • hochwertiges und voll einstellbares Fahrwerk
  • druckvoller und kultivierter Motor
  • glaubwürdiges Retro-Styling
  • liebevolle Details
  • serienmässig umfangreiche Ausstattung
  • Bridgestone S23 Bereifung ab Werk
  • Blinker-Schalter gewöhnungsbedürftig
  • Bremse dürfte kräftiger sein

Passende Motorrad Bildergalerien

Pfeil links Pfeil rechts


Passende Motorrad Berichte

Pfeil links Pfeil rechts