Yamaha XMAX 300 2021 vs. Honda SH300i 2020

Yamaha XMAX 300 2021

Honda SH300i 2020

Bewertung

Yamaha XMAX 300 2021
vs.
Honda SH300i 2020

Yamaha XMAX 300 2021 vs. Honda SH300i 2020 - Vergleich im Überblick

Dem Yamaha XMAX 300 mit seinem 4-Takt 1-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 292 Kubik steht der Honda SH300i mit seinem 4-Takt 1-Zylinder-Motor mit 279 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment des XMAX 300 von 29 Newtonmeter bei 5'750 Touren bietet etwas mehr Schub als die 26 Nm Drehmoment bei 5'000 Umdrehungen bei des SH300i.

Bei dem XMAX 300 federt vorne eine Telegabel konventionell und hinten ein Stereo-Federbeine. Der SH300i setzt vorne auf eine Telegabel konventionell mit 35 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten arbeitet ein Stereo-Federbeine.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf dem Yamaha vorne eine Einzelscheibe mit 267 Millimeter Durchmesser und und hinten eine Scheibe mit 245 Millimeter Durchmesser und. Der Honda vertraut vorne auf eine Einzelscheibe mit 256 Millimeter Durchmesser und Zweikolben-Zange. Hinten ist eine Scheibe mit 240 mm Durchmesser und Einkolben-Zange verbaut.

Bei der Bereifung setzt XMAX 300 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 15 vorne und 140 / 70 - 14 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der SH300i Reifen in den Größen 110/70-16 vorne und 130/70-16 hinten.

Der Radstand des Yamaha XMAX 300 misst 1'540 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 795 Millimeter. Der Honda SH300i ist von Radachse zu Radachse 1'440 mm lang und seine Sitzhöhe beträgt 805 Millimeter.

Mit einem fahrfertigen Gewicht von 180 kg ist die Yamaha deutlich schwerer als die Honda mit 169 kg.

In den Tank des XMAX 300 passen 13 Liter Sprit. Bei der SH300i sind es 9.1 Liter Tankvolumen.

Von dem Yamaha XMAX 300 gibt es aktuell 5 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Honda SH300i sind derzeit 3 Modelle verfügbar.

Technische Daten im Vergleich

Yamaha XMAX 300 2021

Honda SH300i 2020

Yamaha XMAX 300 2021 Honda SH300i 2020
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1 1
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 4
Ventilsteuerung OHC
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 292 ccm 279.1 ccm
Bohrung 70 mm 72 mm
Hub 75.8 mm 68.5 mm
Leistung 28 PS 26 PS
Drehmoment 29 Nm 25.5 Nm
U/min bei Drehmoment 5750 U/min 5000 U/min
Verdichtung 10.9 10.5
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Starter Elektro Elektro
Kupplung Fliehkraft Fliehkraft
Zündung Transistor Digital, Transistor
Getriebe Automatik Variomatik
U/min bei Leistung 7500 U/min
Antrieb Riemen
Chassis
Rahmen Aluminium Stahl
Lenkkopfwinkel 63 Grad
Nachlauf 98 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell Telegabel konventionell
Federweg 110 mm
Durchmesser 35 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Triebsatzschwinge Triebsatzschwinge
Federbein Stereo-Federbeine Stereo-Federbeine
Federweg 79 mm
Bremsen vorne
Bauart Einzelscheibe Einzelscheibe
Durchmesser 267 mm 256 mm
Kolben Zweikolben
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 245 mm 240 mm
Kolben Einkolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS ABS
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 110 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 70 %
Reifendurchmesser vorne 15 Zoll 16 Zoll
Reifenbreite hinten 140 mm 130 mm
Reifenhöhe hinten 70 % 70 %
Reifendurchmesser hinten 14 Zoll 16 Zoll
Länge 2185 mm 2130 mm
Breite 775 mm 730 mm
Höhe 1415 mm 1195 mm
Radstand 1540 mm 1440 mm
Sitzhöhe von 795 mm 805 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 180 kg 169 kg
Tankinhalt 13 l 9.1 l
Führerscheinklassen A2 A2
Reichweite 433 km
CO2-Ausstoß kombiniert 70 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 3 l/100km

Stärken und Schwächen im Vergleich

Yamaha XMAX 300

Fazit von Der Horvath vom 11.04.2017:

Honda SH300i

Fazit von vauli vom 10.07.2015:

Oft wollen Hersteller mit ihren Fahrzeugen wahre Allrounder auf die Beine stellen. Yamaha ist das in diesem Fall mit dem X-MAX 300 voll und ganz gelungen. Der Motor verfügt über genug Leistung und ein sehr sanftes Ansprechverhalten. Sowohl in der Stadt als auch am Land fühlt sich der X-MAX sehr sicher und handlich an, was in jeder Menge Fahrspaß resultiert. Dank Smart-Key System, Traktionskontrolle und 45 Liter Stauraum ist der Roller ein perfekter Begleiter im Alltag. Einzig die schwache Bremse hält den X-MAX davor auf, der perfekte Roller zu sein.

Auch der neue SH300i präsentiert sich wieder als praktischer und überraschend sportlicher Großrad-Roller, kann aber fast alles besser als sein Vorgänger. Dass die Leistung und das Drehmoment marginal sinken, wird man durchaus verkraften, wenn man hört, dass die Drehzahlmitte dadurch etwas mehr Punch bietet. Spüren wird man es ohnehin kaum, bei den sportlichen Talenten des SH300i bestand absolut kein Handlungsbedarf. Beim Stauraum hingegen schon, nun passt auch ein normal gewachsener Integralhelm unter die Sitzbank. Zusätzliche Komfortfeatures wie das Honda Smart-Key-System, das es erlaubt, den Zündschlüssel einfach in der Tasche zu lassen sowie eine 12 Volt-Steckdose unter der Sitzbank machen den SH300i noch interessanter. Und schließlich wurde auch noch die Optik aufgewertet, dank der Voll-LED-Beleuchtung wirkt er nun sportlicher, ohne die Stammkundschaft zu vergraulen.

  • Potenter Blue Core Motor
  • sanftes Ansprechverhalten
  • grossartiges Chassis
  • Smart-Key System
  • Traktionskontrolle
  • 45 Liter Stauraum
  • LED Lichttechnik
  • hochwertige Verarbeitung
  • Weiche Bremse
  • sportliches und sparsames Triebwerk
  • bequeme Sitzposition
  • tiefer Durchstieg
  • ABS serienmässig
  • Honda Smart-Key-System
  • gute Bremsen
  • vergrösserter Stauraum unter der Sitzbank
  • komplette Armaturen
  • stabiles Fahrverhalten
  • 12 Volt Steckdose unter der Sitzbank
  • für viele immer noch eine zu herzige Optik
  • starker Gegenwind bei Autobahntempo