Much Matsch bei der 6. Schwerter Mofa-Stadtmeisterschaft

Much Matsch bei der 6. Schwerter Mofa-Stadtmeisterschaft

Schwerter zu Pflugscharen

Ende September gaben sich 29 Teams beim Mofarennen über drei Stunden hinweg die ultimative Kante, im mit Matsch kontaminierten, westdeutschen Schwerter Wald und auf der matschigen Heide - in den Klassen 'Tuning' und 'Serie'. Für die Lokalpatrioten des 'Team Bergsteiger' hiess es bei der sechsten Auflage der Schwerter Stadtmeisterschaft im Mofarennen „Scharf, Schärfer, Schwerter“!

Schmauch und Rauch zieht über die Fünf-Pfennig-Wiese, rund ums Naturfreundehaus Ebberg bei Schwerte-Westhofen, nahe Dortmund in NRW - das sechste Schwerter Stadtmeisterschaft-Mofarennen fand statt. Für drei Stunden brennt Wald und Lichtung, verwandeln sich die eh schon tiefen, feuchten Furchen zwischen den Bäumen zu matschigen Schützengräben, mutiert die offene Wiese zum Acker – oder zum hoch frequentierten Fahrerlager, je nach Flächenzuordnung. Die kommt von weisen und versierten Männern und Frauen des Schwerter Motor Club e.V.: „Blaue Bänder bedeuten Fahrerlager und SCHIEBEN!!!, rot-weisse Flatterbänder bilden die Streckenbegrenzung“. Nur dort wird Gas gegeben, was die Schmalhansels im Motörchenbereich so hergeben. Sachs, Zündapp, Hercules, KTM, was sie in Jugendzeiten in Garagen und Kellern horteten, Väter mit Söhnen oder Töchtern herrichteten und nun an den Start bringen. 29 Teams, in zwei verschiedenen Klassen: Tuning – was früher noch harmlos 'Frisieren' hiess – und Serie.

Bis maximal 50 Kubik. Als wenn das nicht schon Strafe genug wäre in der Hitze für all die Heisssporne. Oder die, die es mal werden wollen. Das Youngster-Team aus Recklinghausen mit der Nr. 11 tritt zum ersten Mal überhaupt an, ist erst seit einem Monat zusammen, nimmt Witterung in der Serienklasse auf mit der Hercules Prima 5S – und leckt Blut. Nick zählt erst zwölf Lenze, Jens und Lennart sind 14 und 15. Mit Vaters technischer Unterstützung ergattern sie am Ende sogar den vierten Platz. Die Jüngsten sind aber nicht gerade die Kleinsten: „Die sind aber grösser als wir,“ ruft es bei der Fahrerbesprechung lachend aus der Menge, wenn der erste Vorsitzende Ralph Bodemer und Rennleiter Markus Nitz-Overmann für die „Kleinsten“ zunächst um Welpenschutz beim Lauf bitten.

O'zapft is im Wald und in der Heide

Gestartet wird im Le Mans-Stil: Die einen halten das Kradlein, die anderen stürmen beim wilden Start um Punkt 14 Uhr drauf, treten an und los – und direkt tritt die Nummer 82 seinen Siegeszug an: Auf der Zündapp ZX 25 aus Kamen, pilotiert von Kai Humpert, Marcus „Schriggi“ Schriek und Marcin Müller mit 80 gefahrenen Runden, mit Team-Namen 'Elenore' setzen sie schon mit ihrem Team-Auto Akzente: Der 'Wiesmann'-Roadster in matt-schwarz bildet die Rückwand zum Fahrerlagerzelt, der Name bezieht sich auf das wichtigste Auto im Kult-Film „Nur noch 60 Sekunden“.

In der Tuning-Klasse siegen sie denn auch, die, die „schon immer als Freunde Mofa, aber auch KTM Super Duke 990 fahren“. Davor floss allerdings auch bereits eine Menge Schweiss bei allen Beteiligten, bei einem aber ganz besonders: Der Mega-Star des Tages ist am Ende ein 'Serienklässler': Kai`s Team (#24) aus Dortmund fuhr sensationell auf den ersten Platz, aber alle 66 Runden wurden alleine von Jan-Dirk Röber im knallgelben BVB-Trikot gefahren. Erst fast zum Schluss, um Fünf vor Fünf, goss es dann vehement los und gleich wie aus Kübeln. Davon gänzlich unbeeindruckt nahmen dennoch die Sieger und Platzierten ihre Pokale verdient und in voller Freude entgegen. Infos: www.schwerter-mofarennen.de

Tuningklasse: 18 Teams, Serienklasse: 11 Teams

Serienklasse:

1.Kai`s Team (#24) - Jan-Dirk Röber, Dortmund, 66 Runden

2.Team Drecksau (#51) - Tristan Lösing, Nico Sponhol, Lars Franken, 62 Runden

3.Team Bergsteiger (#3) - Patrick Schelter, Ralph Bodemer Schwerte, 61 Runden

Tuningklasse:

1.Team Eleonore (#82) - Kai Humpert, Marcus Schriek und Marcin Müller, Kamen, 80 Runden

2.Team Mattin³ (#54) - Martin Harbach, Martin Teimann, Hamm, 68 Runden

3.Green Frogs (#96) - Sven Steinhauer, Mark Löchter und Christian Beck, Iserlohn, 65 Runden

Autor

Bericht vom 16.10.2014 | 12'584 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten