"Grande Finale" der Motocross ÖM

"Grande Finale" der Motocross ÖM

Finale der Motocross ÖM am 5. Oktober in Kirchschlag

Am Sonntag, dem 5. Oktober 2014 biegt die österreichische Motocross-Staatsmeisterschaft in die Zielgerade ein. Schauplatz des Saisonfinales der besten rot-weiss-roten Motocross-Piloten wird die spektakuläre und traditionelle Motocross-Rennstrecke in Kirchschlag in der Buckligen Welt sein. Der MSC Kirchschlag ist langjähriger ÖM-Veranstalter…

Heuer veranstaltet der MSC Kirchschlag nicht nur das grosse ÖM-Finale mit den Staatsmeisterschaftsklassen MX 2 und MX OPEN, sondern auch ein interessantes Enduro-Rennen am Vortag: „Wir haben uns heuer für ein OFFROAD-Weekend mit einem 3-Stunden Enduro am Samstag und der ÖM und dem Auner Cup am Sonntag entschieden“, sagt MSC Kirchschlag Obmann Franz Pernsteiner. Mit mehr als 20 (!) Motocross ÖM-Veranstaltungen zählt der MSC Kirchschlag zu den traditionellsten MX-Staatsmeisterschaftsveranstaltern: „Unsere Erfahrung ist natürlich bei der Organisation und auch bei der Durchführung des Events von Vorteil“, so Franz Pernsteiner, der sich mit seinem Team auf ein spannendes ÖM-Finale freuen darf.

Ein brennender „Vize-Staatsmeister-Kampf“ in der MX 2 und MX OPEN Klasse!

Auch wenn die Meistertitel bereits in Dechantskirchen entschieden wurden, so tobt in Kirchschlag in beiden ÖM-Klassen der Fight um den Vize-Staatsmeistertitel: In der MX 2 Klasse heisst hier das Duell: Aljosa Molnar (KTM) gegen Philipp Karner (Husqvarna). Hinter dem frischgebackenen MX 2 Staatsmeister Michael Kratzer (Kawasaki) sind Molnar und Karner nur durch 9 Punkte voneinander getrennt. Eine theoretische Chance auf den Vize-Titel lebt auch noch für den 16-jährigen Alexander Banzirsch (Kawasaki), der heuer mehrmals am ÖM-Podium stand. Banzirschfehlen auf Karner nur 21 Zähler, auf Molnar 30 Punkte. Neben diesen Duellen um den „Silber-Platz“ geht es natürlich auch um den prestigeträchtigen Tagessieg bei einem Motocross-ÖM-Finale, der natürlich lange in den Köpfen der Fans und Sponsoren verweilt. Der Favoritenkreis auf einen Spitzenplatz ist gerade in der MX 2 Klasse bis 23 Jahre sehr gross, in Dechantskirchen konnte der erst 15-jährige Michael Sandner (Kawasaki) seinen ersten MX 2 ÖM-Lauf gewinnen.

In der MX OPEN ist der Kampf um den Vize-Teller noch dramatischer: Pascal Rauchenecker (KTM) hat genau 3 Punkte Vorsprung auf seinen KTM-Markenkollegen Lukas Neurauter. Schon in Dechantskirchen haben sich diese beiden Top-Piloten ein rundenlanges Duell gegeben und die Fans im wahrsten Sinne des Wortes „vom Hocker“ gerissen. Auch wenn der viertplatzierte Philipp Ringhofer (Kawasaki) mit 138 Gesamtpunkten einen Rückstand von 54 Zählern hat und damit in diesem „Silber-Kampf“ nicht mehr eingreifen kann, so wird der gebürtige Burgenländer alles versuchen um Rang 4 (!) in der österreichischen MX OPEN Staatsmeisterschaft zu verteidigen, denn in Kürze beginnen für viele Fahrer die Sponsorenverhandlungen für die Saison 2015. Ringhoferhat nur 1 Punkt Vorsprung auf den Cofain-Racing-Team Fahrer Manuel Obermair (KTM), dahinter lauert 9 weitere Zähler zurück KTM-Testfahrer Michael Staufer. Auch in den Endläufen zur MX OPEN ÖM 2014 gilt: Es geht um den wichtigen Tagessieg, wo auch Staatsmeister Günter Schmidinger (Honda) eine ganz grosse Rolle spielen wird…

KIRCHSCHLAG in der Buckligen Welt (NÖ) wird ein sehenswertes Finale!

Auf dem 1210 Meter langen Motocross-Track von Kirchschlag in der Buckligen Welt bekommen die Fans am 4. und 5. Oktober viel Rennaction zu sehen. Vor allem für die Motocross ÖM-Piloten geht es um sehr viel, schliesslich können sich Fahrer und Teams zum letzten Mal in einer Motocross-Staatsmeisterschaft der heurigen Saison präsentieren. Neben den spannenden ÖM-Entscheidungen um den Vize-Staatsmeistertitel 2014 fällt in Kirchschlag auch die Entscheidung um den Auner Cup Gesamtsieg: Hier heisst das Duell: Martin Grill (KTM) gegen Patrick Gleichweit (Honda) – die beiden Steirer trennen vor dem Finale nur 18 (!) Punkte!

Beim Veranstalterclub MSC Kirchschlag hofft man am 4. und 5. Oktober auf den lang ersehnten „Goldenen Herbst“, der hoffentlich schönes Wetter bringt: „Es hat heuer oft bei den ÖM-Veranstaltungen geregnet, damit stehen die Chance ganz gut, endlich einmal ein schönes Wetter für das ganze Wochenende zu bekommen“, lächelt Franz Pernsteiner.

Zwischenstand in der MX OPEN ÖM Wertung (vor Kirchschlag):

1.Günter Schmidinger (Honda)249 Punkte
2.Pascal Rauchenecker (KTM)195 Punkte
3.Lukas Neurauter (KTM)192 Punkte
4.Philipp Ringhofer (Kawasaki)138 Punkte
5.Manuel Obermair (KTM)137 Punkte
6.Michael Staufer (KTM)128 Punkte

MX OPEN ÖM Wertung

Zwischenstand in der MX 2 ÖM Wertung (vor Kirchschlag):

1.Michael Kratzer (Kawasaki)250 Punkte
2.Aljosa Molnar (KTM)179 Punkte
3.Philipp Karner (Husqvarna)170 Punkte
4.Alexander Banzirsch (Kawasaki)149 Punkte
5.Lukas Komprda (KTM)134 Punkte
6.Richard Kreidl (Suzuki)129 Punkte

MX 2 ÖM Wertung

Alle Berichte der MX-ÖM 2014

Autor

Bericht vom 03.10.2014 | 6'030 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

MotoCross Motorrad Occasionen

Weitere MotoCross Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten