Marc und Alex holen sich den Weltmeistertitel 2014

Marc und Alex holen sich den Weltmeistertitel 2014

Marquez-Brüder schreiben Geschichte

Eine vom Erfolg gekrönte Rennsaison geht zu Ende. Marc Marquez (Repsol Honda Team), der sich bereits in Montegi zum zweiten Mal zum Weltmeister gekrönt hatte, löste mit seinem 13. Sieg in dieser Saison den bisherigen Rekordhalter Mick Doohan (12 Siege, 1997) ab. Mit dem WM-Titel seines jüngeren Bruders Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0 / Honda) in der Moto3 wird 2014 der erste Geschwistersieg in der Motorradweltmeisterschaft seit 1949 verzeichnet.

MotoGP - Valencia

Aufgrund der wechselnden Witterungsbedingungen in Valencia sind die Voraussetzungen auf der Strecke nicht optimal. Trotzdem kämpft sich Marc Marquez (Repsol Honda Team) entschlossen und beflügelt vom WM-Sieg des jüngeren Bruders an die Spitze. Mit zunehmend trockenerer Strecke erhöht sich Marquez‘ Vorsprung noch weiter und er sichert sich mit 3,5 Sekunden vor Rossi den Sieg. Teamkollege Dani Pedrosa fährt mit Platz drei ebenfalls aufs Podium und wird Vierter in der Gesamtwertung. Mit Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) auf Platz acht und Scott Redding (GO&FUN Honda Gresini) auf Platz zehn, sind vier Honda Fahrer unter den Top 10 vertreten. Honda feiert zudem seinen vierten Konstrukteurstitel in Folge.

Moto2 - Valencia

Thomas Lüthi (Interwetten Sitag / Suter) gewinnt nach einer harten Verfolgungsjagd das Rennen in Valencia vor dem kürzlich gekrönten Weltmeister Esteve Rabat (Marc VDS Racing Team / Kalex). Nach einigen Überholversuchen gelingt es dem Schweizer in der letzten Runde durch einen kleinen Fehler des Weltmeisters an die Spitze zu fahren. Dritter wird Johann Zarco (AirAsia Caterham / Caterham Suter). Die Gesamtwertung kann Esteve Rabat (Marc VDS Racing Team / Kalex) vor Mika Kallio (Marc VDS Racing Team / Kalex) und Maverick Vinales (Paginas Amarillas HP 40 / Kalex) für sich entscheiden.

Moto3 - Valencia

Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0 / Honda) triumphiert beim Rennen in Valencia. Mit 11 Punkten Vorsprung auf Jack Miller (KTM) startet er in das Saisonfinale um den WM-Sieg. Ein nervenzerreissendes Roulette an der Spitze unter den Top 10 Piloten. Alex Marquez startet von der dritten Position, fällt nach einer Berührung mit Danny Kent (Husqvarna) auf Platz Fünf zurück. Nach 24 spannenden Runden gewinnt Jack Miller (KTM) das Rennen vor Isaac Vinales (KTM). Alex Marquez beendet das Rennen als Dritter und wird Weltmeister. Es ist der erste Titel für Honda in dieser Klasse seit dem WM-Titel von Thomas Lüthi 2005. Teamkollege Alex Rins (Estrella Galicia 0,0 / Honda) wird Fünfter. Er erobert damit den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Autor

patrick_b

PATRICK_B

Weitere Berichte

Bericht vom 12.11.2014 | 4'353 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Honda Motorrad Occasionen

Weitere Honda Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten