Kleines Jubiläum in Lunz/See

Kleines Jubiläum in Lunz/See

15. Winterenduro Lunz/See

Kleines Jubiläum eines echten Klassikers. Das Winterenduro in Lunz jährte sich bereits zum 15. Mal und erfand sich mit einem neuen Rennmodus wieder neu.

Es gibt ja nur ganz wenige Endurorennen im Winter, und das Winterenduro im Hackstockgraben bei der Familie Lechner ist das älteste und über die vielen Jahre beliebteste überhaupt. Nach dem Motto Stillstand ist Rückschritt, gab es heuer ein neues Rennformat. Angelehnt an die neue Enduro Rennserie "Enduro-Cup" wurde heuer nicht wie gewohnt ein 2h Rennen abgehalten, sondern jede einzelne Runde gewertet. Wie gewohnt lief die Anmeldung in der gut geheizten Garage locker und flüssig ab, danach gab es am Vormittag eine gute Stunde freies Training um sich an die Strecke und deren Verhältnisse zu gewöhnen. Das Wetter übrigens hätte für die Streckenverhältnisse kaum besser sein können.

Erst am Tag zuvor kam der Schnee und hüllte den Hackstockgraben in eine weisse Winterlandschaft. Die rund 15cm hohe Schneedecke und der unten noch weiche Boden sorgte für tollen Grip. Nur wenige Stellen auf den Forststrassen waren mit Eis überzogen und eine gefühlvolle Gashand war dort gefragt. Mittags startete dann das Rennen. In der Reihenfolge der Startnummern wurden die Teilnehmer einzelnen in die Rennrunde entlassen. Insgesamt wurden 5 Runden gestoppt, die langsamste gestrichen und so ergab sich die Wertung.

Nach jeder Runde hatte man genug Zeit um sich wieder frisch zu machen bevor man in den nächsten Umlauf startete. So war das gesamte Rennen relativ stressfrei und auch auf der Strecke teilten sich die Teilnehmer durch die Einzelstarts gut auf. Die Zeiten der einzelnen Klassen waren sehr eng beisammen, lediglich Patrick Käfer-Schlager war klar schneller als der Rest des Feldes. Der Junior aus Opponitz gewann damit auch die Championats Wertung und nahm als Hauptpreis ein paar Fisher Ski im Jeep Design powered bei Jeep mit nach Hause.

Fazit: Wieder einmal eine neue flüssige Strecke mit perfekten Wetterverhältnissen und einem neuen, sehr entspannten Rennmodus der grossen Anklang bei den Teilnehmern fand.

Ergebnisse:

Damen: Junioren: Senioren:
1. Anna Schmölzl1. Patrick Käfer-Schlager1. Sigi Wolfgruber
2. Nina Hopf 2. Johann Infanger2. Norbert Hippmann
3. Dominik Herzog 3. Raimund Gruber
E1: E2: E3:
1. Sven Mayerhofer1. Haselsteiner Robert1. Harry Schwab
2. Michael Czettl2. Oliver Moser2. Anton Edlinger
3. Raimund Gruber 3. Edi Ederer 3. Roni Strazinger

Link Winterenduro Lunz/See: http://www.enduro-lunz.at/

Autor

Bericht vom 29.01.2015 | 5'213 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Enduro Motorrad Occasionen

Weitere Enduro Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten