Enduro Masters - Weikertschlag an der Thaya

Enduro Masters - Weikertschlag an der Thaya

Premierensieg von Markus Geier beim Thayatal Enduro

Eine starke Vorstellung zeigte die junge Garde des MSC Mattighofen beim Thayatal Enduro in Weikertschlag/Thaya. In der Klasse Profi Einzel feierte Markus Geier (KTM) seinen ersten Enduro Masters-Sieg und Florian Reichinger (Husqvarna) übernahm mit Platz 3 wieder die Masters-Gesamtführung. In der Klasse Profi Team waren neuerlich Marco Schöpf und Armin Steiner (beide KTM) vorne.

Hinterlistige Mausefalle

Geier gewann das Rennen, bei dem 368 Pilotinnen und Piloten am Start waren, souverän. Auf dem Weg zum Sieg wurde dem 21-jährigen Oberösterreicher aber beinahe eine extreme Abfahrt zum Verhängnis. In der „Mausefalle“, einer rund 50 Meter langen Steilabfahrt im Wald, produzierte der KTM-Pilot nach gut vier Fahrstunden einen ordentlichen Überschlag.

Hinterrad verschlagen

„Es hat mir das Hinterrad verschlagen und dort war es so steil, da kann man nicht mehr korrigieren. Aber es ist glimpflich ausgegangen“, so Geier. Mit Walter Feichtinger-Mühlbauer (KTM) auf Platz 2 und Florian Reichinger (Husqvarna) als Dritten war das Podium vom MSC Mattighofen bevölkert. Reichinger liegt vor dem Finale in Schrems am 24. und 25. Oktober wieder an der Spitze der Enduro Masters-Gesamtwertung.

Schöpf/Steiner neuerlich unantastbar

In der Klasse Profi Team waren Marco Schöpf und Armin Steiner (beide KTM) neuerlich unantastbar. Sie verwiesen Georg Adamek (Husaberg) und Andreas Ponweiser (KTM) sowie Manuel Kössner und Thomas Schalko (beide KTM) auf die Plätze.

Enduro Masters Thayatal Enduro – Das Rennen

Profi Einzel

  1. Markus Geier (KTM), 18 Runden

  2. Walter Feichtinger-Mühlbauer (KTM), 18 Runden

  3. Florian Reichinger (Husqvarna), 18 Runden

Profi Team

  1. Marco Schöpf/Armin Steiner (beide KTM), 18 Runden

  2. Georg Adamek (Husaberg)/Andreas Ponweiser (KTM), 18 Runden

  3. Manuel Kössner/Thomas Schalko (beide KTM), 18 Runden

Enduro Motorrad Occasionen

Weitere Enduro Motorrad Occasionen

Hobby Einzel

  1. Christian Schellnegger (Husqvarna), 16 Runden

  2. Marvin Harrer (Sherco), 16 Runden

  3. Andreas Leitner (KTM), 16 Runden

Hobby Team

  1. Harald Riegler/David Simon (beide KTM), 17 Runden

  2. Roland Pierer/Rene Pfatschbacher (beide Husqvarna), 17 Runden

  3. Bernd Wiederkum/Oliver Leitner (beide Husqvarna), 17 Runden

Oldboys

  1. Roland Neudorfhofer-Myslik (KTM), 15 Runden Peter Pemusch (KTM), 15 Runden

  2. Johann Ungersbäck (KTM), 14 Runden

  3. Franz Soretz (KTM), 14 Runden

Das Enduro Masters-Finale geht am 24./25. Oktober in Schrems über die Bühne.

Weitere Infos: www.enduromasters.at

Wetzelsberger, vollewaesch.com

Enduro Österreich

Autor

Bericht vom 05.10.2015 | 5'508 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten