KTM dominiert beim 72. Motocross der Nationen

KTM dominiert beim 72. Motocross der Nationen

Sieg in allen Klassen

Am vergangenen Wochenende gewannen Red Bull KTM-Werksfahrer alle Klassen beim 72. Motocross der Nationen im amerikanischen RedBud und beenden mit diesem Erfolg eine sensationelle Motocross-Saison für KTM. Glenn Coldenhoff, Jeffrey Herlings und Jorge Prado feierten Gesamtsiege in ihrer jeweiligen Klasse. Coldenhoff und Herlings standen mit dem Team der Niederlande als Dritte auf dem Podium und lagen damit nur einen Platz hinter Team Italien, das mit Tony Cairoli Platz 2 einfuhr.

Es ist das grösste und stimmungsvollste Motocross-Event des Jahres, in dem Fahrer ihre Nationen in Teams repräsentieren und gegen Athleten aus aller Welt antreten. Trotz nasser Bedingungen kamen 81.700 Zuschauer an die anspruchsvolle und sandige Strecke in RedBud und feierten die Rückkehr des Motocross der Nationen in die USA.

Erfolgreicher Start in den Wettbewerb

Jeffrey Herlings, MXGP-Weltmeister 2018, startete für das Team der Niederlande und entschied mit seiner KTM 450 SX-F das erste Rennen (MXGP + MX2) für sich. Jorge Prado aus Spanien, MX2-Weltmeister 2018, führte den Lauf zu Beginn an und belegte am Ende mit seiner KTM 250 SX-F als bestplatzierter MX2-Fahrer Rang 3. Tony Cairoli, der am Tag zuvor die Qualifikation für sich entscheiden konnte, erzielte nach einem Sturz in der ersten Kurve Platz 6 im Rennen und Platz 5 in der MXGP-Wertung.

Im zweiten 30 Minuten und zwei Runden umfassenden Rennen standen die Open- und MX2-Klasse gemeinsam am Startgatter. Nachdem er tags zuvor bereits die Qualifikation gewonnen hatte, zeigte ein herausragend fahrender Glenn Coldenhoff perfekte Starts und sicherte sich den Laufsieg mit 16 Sekunden Vorsprung. Prado erzielte in den kombinierten Ergebnissen erneut Platz 3 gegen die stärkeren 450ccm-Bikes, war der zweitbeste MX2-Fahrer und trug massgeblich dazu bei, dass Spanien Platz 8 in der Nationenwertung belegte.

Denkwürdiges Jahr für KTM

Im letzten Rennen (MXGP + Open) gelang Coldenhoff ein Start-Ziel-Sieg und krönte so ein ausserordentliches Wochenende, an dem er seine besten Leistungen der Saison zeigte. Herlings belegte mit knapp vier Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen Platz 2. Die starken Leistungen trugen entscheidend dazu bei, dass das Team der Niederlande das Wochenende als Drittplatzierte auf dem Podium beendete. Cairolis vierter Platz im dritten Rennen sicherte ihm Platz 3 in der MXGP-Klasse und Team Italien Rang 2 in der Nationenwertung, knapp hinter dem Team aus Frankreich, das zum fünften Mal in Folge die Nationenwertung gewann. KTM-Fahrer gewannen alle drei Läufe und feierten Siege in allen drei Klassen: Herlings siegte in der MXGP, Coldenhoff gewann die Open-Klasse, während Prado in der MX2 erfolgreich war.

Mit dem letzten MXGP-Rennen in Imola und dem Motocross der Nationen innerhalb einer Woche endet für Red Bull KTM eine lange Saison. 2018 war ein unglaubliches Jahr mit dem Weltmeister- als auch dem Vizeweltmeistertitel in der MXGP und MX2 an Bord der KTM 450 SX-F und KTM 250 SX-F. Der Erfolg in RedBud rundete ein denkwürdiges Jahr ab.

Bericht vom 11.10.2018 | 948 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

KTM Motorrad Occasionen

Weitere KTM Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten