Im Test: Roland Resch Hallentraining 2019

Im Test: Roland Resch Hallentraining 2019

Yamaha Sponsoring bringt Neuerungen für 2019!

Die Roland Resch Riding School ist besonders im Osten Österreichs kein Geheimtipp mehr für echte Zweiradfreaks. Im breiten Trainingsangebot des ehemaligen Rennfahrers und mehrfachen Staatsmeisters Roland Resch sticht besonders das Hallentraining in der Daytona Kartsporthalle nördlich von Wien heraus. Kontrollierte Vorderradrutscher stehen am Programm, Stürze sind erwünscht! Ab jetzt mit der Unterstützung von Yamaha Österreich!

Das Konzept hinter dem Hallentraining

Wie so oft im Leben kam die Idee zum Hallentraining aus der Not. Roland Resch suchte während seinen aktiven Rennjahren einen geeigneten Ort, um im Winter in Form zu bleiben. Die Daytona Kartsporthalle war schnell gefunden, doch mit leistungsstarken Supermotos war die Unfall- und Verletzungsgefahr einfach zu gross. Dank einem seiner Partner, dem Reitwagen, kam ihm damals eine kompakte 125ccm Enduro unter die Finger, die er nur zum Spass auf der Kartstrecke bewegen wollte. Die Enduro funktionierte jedoch so gut, dass Roland Resch sich entschied, aussschliesslich auf der 125er zu üben. Kurz später war das Hallentraining geboren. Yamaha Österreich hat das Potential erkannt und sponsert Resch seit Anfang 2019 auf voller Linie. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Die neue Ausrüstung: Yamaha TTR 125

Dahin sind die alten Suzukis und Bühne frei für 12 brandneue Yamaha TTR 125! Bevor ihr aufspringt und den nächsten Yamaha Katalog durchblättert, weil euch das Modell nicht geläufig ist, haben wir Entwarnung: die TTR 125 wurde nie bei uns angeboten. Ihre Hauptmärkte sind unter anderem die USA und Australien, weshalb sie bei den Yamaha Modellen in der Gebrauchtbörse erst gar nicht erscheint. Leistungsdaten sind in der Karthalle zwar irrelevant, aber hier ein schneller Überblick:

  • Hubraum: 125ccm
  • Leistung: circa 10 PS
  • Sitzhöhe: 805 mm
  • Gewicht fahrfertig: 90 Kilogramm

Das Ziel: kontrollierte Vorderradrutscher

"Der heilige Gral des Motorradfahrens" - so bezeichnet Roland Resch die Gegebenheiten in der Daytona Kartsporthalle. Nach 5 Jahren Reifensuche hat er den perfekten Heidenau Pneu für die kleinen Enduros gefunden, der einen sehr breiten Grenzbereich ermöglicht. Somit können gezielt Rutscher am Vorderrad provoziert werden, die es dann heisst gekonnt abzufangen. Ein Training, das man auf der Rennstrecke kaum sturzfrei und folglich entsprechend teuer üben kann. Von Runde zu Runde arbeitet man sich näher an die Grenzen des Reifens heran und lernt somit in jeder Kurve, wie sich ein rutschendes Vorderrad anfühlt und wie man dagegen arbeiten kann. Lernfaktor kombiniert mit Spassfaktor bedeutet 100-prozentiger Gewinn! Das grösste Plus an der Resch Riding School habe ich aber noch nicht erwähnt: du darfst stürzen! Die TTR 125 ist hart im nehmen, Kontakte mit dem Gleitbelag der Karthalle steckt sie maximal mit kleinen Kratzern weg, nach den Teilnahmekosten erwarten dich also keine zusätzlichen Rechnungen!

Man fühlt sich wie ein Held.... bis Resch überholt

Im Zuge einer Presseveranstaltung hatten wir die Möglichkeit, uns selbst von den neuen Geräten zu überzeugen. Nach einer detailreichen Einführung von Roland ging es auf die Piste und wir durften drei Stunden lang auf der überdachten Rennstrecke üben. Die Motoren waren warm und die Reifen frei von Aufwärmzeit - ab Runde Eins hiess es Vollgas geben! Geübte Rennstreckenfahrer werden schnell den Dreh heraus haben und (so wie ich) ab Runde zwei bereits am Knie liegen. Doch auch unerfahrene Piloten sind herzlich willkommen, denn Experte Resch nimmt sich für jeden und jede einzeln Zeit und erklärt die Basics und die korrekte Körperhalten - das A und O beim sportlichen Motorradfahren. Seine Ratschläge waren während unserer Testfahrt klar verständlich und konnten in jeder Runde sofort umgesetzt werden. Falls es nicht klappt: noch eine Runde! Schon wieder die Kurve falsch genommen? Noch eine Runde! Mal wieder gestürzt? Noch eine Runde! Etc., etc...

Trägt man sportliche Ambitionen in sich, wird man schnell in Flow kippen, jede Kurve noch besser, noch flüssiger und letztendlich noch schneller zu bewältigen. Dass hier kleine Rennen mit den Kontrahenten entstehen ist selbstverständlich, aber nicht Sinn der Sache. Doch eines kann ich aus eigener Erfahrung sagen: überholen, statt überholt werden ist ein mächtiger Boost für das eigene Ego! Erst Resch bringt jeden Hobby-Racer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück: egal wie schnell du dich fühlst - Resch ist schneller. Das wird alleine beim Vergleich der Fahrbilder deutlich, doch was solls's: üben, üben, üben!

Fazit zum Roland Resch Hallentraining

Eines ist klar: so viel Spass auf zwei Rädern wird man nur selten finden! Lasst mich erklären wieso. Möchte man seine sportlichen Skills am Motorrad verbessern, gibt es kaum eine Möglichkeit, schneller und günstiger ans Ziel zu kommen. Für 300,- Euro pro Person (d.h. 3 Stunden mit Leihmotorrad, Sturzbudget, Hallenmiete, Sprit und RR Chef-Instruktor) kann man alles geben, ohne sich um kostenspielige Konsequenzen kümmern zu müssen. Für die eigene Gesundheit muss natürlich selbst gesorgt werden. Zudem verlangt der enge Kurs alles von einem ab, wer also denkt, dass eine kleine Kartstrecke und 125er Mopeds easy-cheasy zu fahren sind, soll sich selbst überzeugen - das ist echte Arbeit! Doch hier liegt auch der Spass: die Maschine ist permanent am Arbeiten und man muss zu 100 Prozent konzentriert sein, um sie auf dem rutschigen Belag von Kurve zu Kurve pilotieren. Fehler können weder auf das Material, noch auf die Gegebenheiten geschoben werden - man selbst büsst für jede Unaufmerksamkeit oder falsche Bewegung im Sattel. Der Ehrgeiz treibt voran und selbst wenn man gerne die nächste Pause hätte: man steigt nicht ab. Eine Runde geht noch!

Alle Informationen zum Hallentraining der Roland Resch Racing School, sowie den weiteren Kursangeboten, wie dem neuen SSP300 Training findet ihr auf www.motorradtrainings.at. Von uns gibt es eine klare 1000PS Empfehlung!

Bericht vom 29.03.2019 | 2'946 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Yamaha Motorrad Occasionen

Weitere Yamaha Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten