MotoGP USA 2019 und weitere Racing-Kuriositäten!

MotoGP USA 2019 und weitere Racing-Kuriositäten!

Marquez raus, Rins siegt, Rossi 2., Bautista und Gradinger top!

Marc Marquez kann sich beim MotoGP-Rennen am „Circuit of the Americas“ nur selbst schlagen, hört man schon seit einigen Jahren – zu gross ist die Dominanz des Spaniers auf der Repsol-Honda, die wie geschaffen für diese Rennstrecke scheint. Denn bereits sechs Mal konnte Marquez dort gewinnen. Doch heuer war es soweit, er schlug sich selbst und gab den Weg frei für eine Sensation! Weiters dominiert Alvaro Bautista die Superbike-WM und Thomas Gradinger steigt erstmals auf das SSP WM-Podium!

Marc Marquez macht auf seiner Repsol-Honda lange alles richtig, nach wenigen Runden fährt er den gewohnten Vorsprung heraus, den er eigentlich nur noch gut verwalten muss – die Konkurrenz ist chancenlos. Fast schon langweilig, wäre nicht dahinter auf dem zweiten Platz der Publikumsliebling Valentino Rossi auf der immer besser werdenden Yamaha M1 und auf Platz drei Cal Crutchlow mit der LCR-Honda, der ja ebenfalls stets für gute Stimmung sorgt. Allerdings nur bis zur 6. Runde, denn da wirft er seine Honda weg und Pramac Ducati-Pilot Jack Miller erbt die dritte Position vor Alex Rins auf der Suzuki.

Marc Marquez schlägt sich selbst in der 9. Runde!

In der neunten Runde macht Marquez allerdings das Unfassbare: Er wirft in einer Linkskurve seine Honda weg und bekommt sie nicht mehr in Gang! Den Grund findet er selbst nicht heraus, vermutlich hat er durch das harte Pushen in den ersten Runden den Vorderreifen verheizt. Damit ist nun „der Doktor“ in Front, doch Rins, der sich bereits an die zweite Position schieben kann, kommt Runde um Runde näher. Im 17. Umlauf ist es dann soweit, Rins geht an Rossi vorbei, der sich noch einmal mit einer extrem späten Bremsung an Rins vorbei schiebt, damit aber die Linie nicht halten kann und somit dem jungen Spanier den Weg frei macht für seinen ersten Sieg auf der MotoGP-Suzuki!

Die MotoGP-WM ist auch 2019 wieder ultraspannnend!

Respektabler Dritter wird Miller als bester Ducati-Pilot, direkt vor Andrea Divizioso auf der ersten Werks-Ducati, ausgezeichneter Achter wird Pol Espargaro auf der KTM RC16. Gesamt hat nun Dovizioso mit nur drei Punkten Vorsprung auf Rossi die WM-Führung inne. Gesamt-Dritter ist nach seinem fulminanten Sieg Rins mit nur 5 Punkten Rückstand auf Dovi, doch auch dem nun Viertplatzierten Marquez fehlen nur 9 Punkte – das bleibt höchst spannend! Weniger gut erging es in Amerika Maverick Vinales, der nach einem Frühstart als Strafe durch die Boxengasse muss und somit alle Chancen auf einen vorderen Platz begräbt.

Superbike-WM: Alvaro Bautista auf Ducati dominiert nach Belieben!

Drunter und drüber ging es auch in der Superbike-WM zu, die ebenfalls an diesem Wochenende startete. Das niederländische Assen war Austragungsort und bot noch am Samstag unerwartete Wetterkapriolen – Schneefall auf der Rennstrecke! Damit war an ein Samstags-Rennen nicht zu denken, das sonntägliche Superpole-Rennen wurde daher als echtes Rennen ausgetragen. Beim ersten Lauf kann wieder mal Ducati Panigale-Pilot Alvaro Bautista seine Pole verteidigen und gibt die Führung bis zum Ende nicht mehr her – was ihn zum ersten Piloten der Geschichte macht, der die ersten 10 Superbike-WM-Rennen der Saison für sich entscheiden kann! Eine Dominanz, bei der der bisher erfolgsverwöhnte Jonathan Rea auf Kawasaki mit dem zweiten Platz wieder nur Schadensbegrenzung betreiben darf.

Im zweiten Rennen nur wenige Stunden später sieht es zu Beginn schon etwas anders aus. Die gleichen Startpositionen wie beim ersten Rennen sehen Rea wieder auf dem nicht ganz so rosigen 8. Startplatz, doch schon in der ersten Runde attackiert er voll und kann sich sogar nach kurzer Zeit an die Spitze vor Bautista setzen. Der staunt natürlich nicht schlecht, als ihm Rea vor das Vorderrad fährt – damit hat der Spanier nun wirklich nicht gerechnet. Allerdings kann sich Rea der Übermacht durch Bautista nicht ewig erwehren, Bautista gewinnt am Ende auch das elfte Rennen beim vierten Lauf der Saison und Rea muss sich sogar noch dem Lokalmatador Michael van der Mark auf Yamaha geschlagen geben, der vor heimischem Publikum wie ein Löwe kämpft und in einem Fotofinish den zweiten Platz holt. Der Deutsche Markus Reiterberger wird in beiden Rennen Sechster auf der neuen BMW S 1000 RR:

Österreicher Thomas Gradinger fährt auf das Podest der SSP-WM!

Schliesslich gibt es auch noch aus österreichischer Sicht einen guten Grund zu feiern: Thomas Gradinger konnte sich beim Supersport-WM-Lauf im niederländischen Assen einen Podestplatz sichern! Nur vom 7. Startplatz aus mit seiner Kallio-Yamaha gestartet, mischt er sofort in der Spitzengruppe mit und kann sich dort bis zum Ziel behaupten. Belohnung ist ein dritter Platz und somit ist er auch der erste Österreicher am Podest der SSP-Weltmeisterschaft – na wenn das kein Grund zum Feiern ist!!!

Autor

Bericht vom 15.04.2019 | 3'089 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Motorrad Occasionen

Alle Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten