Yamaha R3 bLU cRU Cup Lauf in Brünn

Yamaha R3 bLU cRU Cup Lauf in Brünn

Spannende Rennen bei der Nachwuchsmeisterschaft

Vom 19. bis 21. Juli 2019 fand die vierte von sechs Rennveranstaltungen des R3 bLU cRU Cup | Switzerland auf dem Automotodrom Brno statt. Bei der Yamaha Round des Nachwuchsprogramms von Yamaha Schweiz wurden die Fahrer vom R3 bLU cRU Cup | Switzerland Team sowie von YART, Pirelli und Valentinos tatkräftig unterstützt.

Bei wechselhaften Wetterbedingungen und teils nassem Asphalt lernten die Fahrer während der Trainingseinheiten die anspruchsvolle Rennstrecke kennen und übten dabei, sich an neue Fahrbedingungen anzupassen. Am Freitag absolvierten die Fahrer das Qualifying. Daraus resultierte die Startaufstellung für die zwei Rennen am Samstag und Sonntag.

Prominenter Zuwachs für das Fahrerfeld und harte Rennaction

Ergänzt wurde das Fahrerfeld durch Toni Erhard, den amtierende Meister der IDM Supersport 300 Meisterschaft, den 15-jährigen Tristan Walch (ESPK Junior Supersport 300 im Rahmen der RFME), Louis Lagrive (Championnat de France supersport 300), Petr Svoboda (European Talent Cup - FIM CEV Repsol), Kilian Lütolf sowie Real Road Racing Legende Horst Saiger.

In zwei hart umkämpften Rennen zeigten die Nachwuchsfahrer ihr ganzes Können. Geprägt von häufigen Positionswechseln, fairen Zweikämpfen, aber auch einigen verletzungsfreien Stürzen erlebten die Zuschauer einmal mehr Racing Action auf hohem Niveau. Am Ende des ersten Rennens stand zum ersten Mal der Portugiese Pedro Fragoso ganz oben auf dem Treppchen und sicherte sich 25 wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Neben ihm konnten der Franzose Tom Berçot und Deutsch-Brazilianer Alan Kroh einen Platz in den Top 3 ergattern. Das zweite Rennen vom Sonntag startete mit erstmalig wechselhaften Wetterbedingungen, was eine spannende Entscheidungsphase rund um die Reifenwahl mit sich brachte. Schnell setzte sich eine Spitzengruppe von sechs Fahrern vom Rest des Feldes ab und machte den Sieg unter sich aus. Nach einem Sturz des Siegers vom Vortag, Pedro Fragoso, holte sich Tom Berçot seinen vierten Saisonsieg. Hinter ihm überquerten Stéphane Frossard und Alan Kroh die Ziellinie. Tom Berçot führt die Meisterschaft mit 172 Punkten vor Alan Kroh (159 Punkte) vom Team RR Randy Racing und Stéphane Frossard (140 Punkte) vom Team Badan Motos an.

Nächster Lauf in Dijon, Frankreich

Yamaha Motor Schweiz schaut auf eine gelungene vierte Runde des R3 bLU cRU Cup | Switzerland in Brünn, Tschechien, zurück. Nicht zuletzt wird dies den Sponsoren und dem Hospitality Team von eila verdankt. Die Teams und Fahrer bereiten sich aktuell auf die nächste Rennrunde vor, die vom 09. bis 11. August 2019 zum zweiten Mal in dieser Saison auf dem Circuit Dijon-Prenois stattfinden wird.

Auch unsere 1000PS Racerin Sabrina Sabel hat uns ihre Eindrücke vom Rennwochenende geschildert:

Hey Leute ich melde mich verspätet bei euch. Wie ihr wisst kämpfe ich nicht nur auf meiner Yamaha R3 um die beliebte Platzierung. Hauptberuflich balanciere ich wagemutig zwischen meinem Wirtschaftsingenieur (Maschinenbau) Studium, Mech. Konstruktion Anstellung und dem ganzen verrückten Wahnsinn, welchen Ihr live mitverfolgen könnt. Im positiven Sinne natürlich ;).

Mitten in der zweiwöchigen Klausurenphase fand, im Rahmen der Internationalen Schweizer Meisterschaften, der 4te Lauf des Yamaha R3 Cups statt. Direkt nach der Klausur am Donnerstag ging es für mich nach Tschechien. Auf der fast 8 Stündigen Fahrt wurde fleissig weiter gebüffelt. Endlich angekommen wurde alles für das morgige Training vorbereitet. Ich habe mich sehr auf die Rennstrecke und auf das ganze Pirelli Team gefreut.

Startschwierigkeiten am Slovakiaring

Schon im Training zeigte sich, das ich sehr verkrampft war und das gute Gefühl vom Slowakiaring weg war. Es war sehr heiss, was für optimalen Grip der Pirelli Diablo Supercorsa sorgte. Und dennoch waren die Rechts - Links Kombinationen eine grosse Herausforderung für mich. Zu oft war ich zu schnell für die erste Kurve, verpasste die nächste und hatte zu wenig Schwung für die Gerade oder den Berg.

Mit viel Geduld schaffte ich es vor dem Rennen die Linie zu verinnerlichen. Mein erstes Rennen startete ich von Platz 18. Leider gelang mir der Start nicht besonders gut, sodass ich den Anschluss auf die erste Gruppe verlor und somit den wichtigen Windschatten. Spass hatte ich aber mit den Mädels Tatiana und Pamela. Ich sicherte mir im ersten Rennen noch Platz 2 der Ladys-Wertung.

Schwieriges zweites Rennen

Im zweiten Rennen startete ich besser und konnte Olivia (der Zeit schnellsten Frau) folgen - zumindest eine Runde. Sie war mit ihrer Bestzeit sehr viel schneller und ich verkrampfte so, dass ich es nicht schaffte zu folgen. Darauf hin kam ein Fehler nach dem anderen, welche fast zum Sturz führten. Ich wollte nur noch heile durch das Ziel kommen. Ich bin etwas enttäuscht aber dennoch froh, dabei gewesen zu sein. Wichtig für mich war nicht noch ein Semester zu verlieren. Ich wollte die kommenden Klausuren rocken und das habe ich nun gemacht! Ich entschuldige mich aus ganzem Herzen bei meinen Sponsoren. Mir gelang es nicht mein Ziel zu erreichen, aber ich habe alles Erdenkliche gegeben.

Ich habe viel aus diesem Wochenende gelernt! Motorradfahren ist meine grosse Leidenschaft. Wenn es mit der Profirennfahrerin nicht klappt (Scherz) möchte ich in die Entwicklung investieren und brenne trotzdem mein Leben lang für dieses Hobby. Ich konnte mich dann irgendwann entspannen und habe die Ruhe genutzt, um an meiner Haltung zu arbeiten. Für Dijon bin ich motiviert und zuversichtlich! Meine Akkus sind voll und ich bin startklar. Feuer frei für die Go Pro Round.

Alle Berichte zum R3 bLU cRU CUP

Bericht vom 01.08.2019 | 645 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Yamaha Motorrad Occasionen

Weitere Yamaha Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten