Erzbergrodeo 2022: Pol Tarres mit der Tenere 700 vorne dabei!

Fally (AUT/Kawasaki) gewinnt den MITAS Rocket Ride

Seit Mittwoch verwandeln tausende Offroad-Motorsportathleten die Region rund um den Steirischen Erzberg in das Epizentrum der internationalen Dirtbike-Szene! Der MITAS Rocket Ride ist bereits bestritten, Pol Tarres schafft es mit seiner Yamaha Tenere auf Platz 6!

Star-Aufgebot stellt sich dem Erzberg

Als erstes Highlight präsentierte Red Bull Erzbergrodeo-Mastermind Karl Katoch der anwesenden Weltpresse im Rahmen der Auftakt-Pressekonferenz die Topfahrer des World Xtreme Enduro Events. Mit dabei die Red Bull KTM Factory Racing Spitzenfahrer Manuel Lettenbichler (GER) und Kailub Russell (USA), Husqvarna Factory Racing Superstar und 2-facher FIM-Weltmeister Billy Bolt (UK), sowie GASGAS Factory Racing Werksprofi und 5-facher Red Bull Erzbergrodeo Sieger Taddy Blazusiak (POL). Mit 5-fach Sieger Graham Jarvis (UK, Husqvarna) stellte sich auch der neben Taddy Blazusiak erfolgreichste Red Bull Erzbergrodeo Teilnehmer den Fragen der Journalisten.

Erzbergrodeo Pressekonferenz
Weltstars der Offroad-Szene auf einem Tisch. (Foto: Carmen Mayr)

Weitere Topfahrer wie der 2-fache Red Bull Erzbergrodeo Sieger Alfredo Gomez (ESP, GASGAS), die Sherco-Werksfahrer Mario Roman (ESP) und Wade Young (RSA), Motorrad-Offroad Superstar David Knight (UK, KTM) und die beiden österreichischen Extreme Enduro Spitzenfahrer Michael Walkner (GASGAS) und Dieter Rudolf (Husqvarna) komplettierten das Star-Aufgebot, das sich am kommenden Sonntag beim Red Bull Erzbergrodeo Highlight der härtesten Herausforderung der Xtreme Enduro Szene stellen wird. Besonderes Interesse legte die Presse auch auf den Spanier Pol Tarres, der als erster Teilnehmer in der Red Bull Erzbergrodeo Geschichte versuchen wird, eine Yamaha Tenere 700 Zweizylinder Big-Enduro beim Sonntagsrennen ins Ziel zu bringen.

Seppi Fally (AUT/Kawasaki) gewinnt den MITAS Rocket Ride

234 Teilnehmer aus 20 Nationen und 3 Kontinenten gingen am ersten Renntag des an den Start des MITAS Rocket Ride Steilhangrennens am Fusse des Erzbergs. Die kernige, aus 4 Steilhängen bestehende Strecke bot gewohnt spektakuläre Vollgas-Action für die tausenden Besucher, die bereits beim Qualifying ab Mittag für mächtige Stimmung sorgten.

Nach dem spektakulären Qualifying gingen die schnellsten 48 Fahrer in das Superfinale am Abend, allen voran die beiden erfolgreichsten MITAS Rocket Ride Teilnehmer: Ossi Reisinger (AUT, 5-facher Sieger) und Seppi Fally (AUT, 2-facher Sieger). Trotz starker Konkurrenz schafften es beide Österreicher durch alle Läufe bis ins Finale, in dem auch der Spanier Pol Tarres mit seiner Yamaha Tenere 700 stand. Letztendlich legte Seppi Fally einen fehlerfreien, dominaten Finallauf in die neue Rocket Ride Strecke und holte sich seinen dritten Felspokal. Ossi Reisinger kollidierte mit einem anderen Teilnehmer unmittelbar nach dem Start und ging zu Boden - Pech für den Oberösterreicher, der sich gerne seinen sechsten Sieg beim MITAS Rocket Ride geholt hätte.

Endergebnis MITAS ROCKET RIDE 2022

PlatzierungFahrerNationalitätHersteller
1.Seppi FALLYAUTKawasaki
2.Sonny GOGGIAITAKTM
3.Armin OHRLINGERAUTKTM
4.Oskar KACZMARCZYKPOLGASGAS
5.Paul SEYRAUTKTM
6.Pol TARRESESPYamaha
Die Sieger des MITAS Rocket Ride(Foto: Klaus Listl)
Die Sieger des MITAS Rocket Ride(Foto: Klaus Listl)

KTM präsentiert die 300 EXC Erzbergrodeo Edition 2023

Im Rahmen der MITAS Rocket Ride Siegerehrung wurde das neue KTM 300 EXC Erzbergrodeo Sondermodell der Weltöffentlichkeit vorgestellt. KTM Österreich Geschäftsführer Chris Schipper enthüllte gemeinsam mit Karl Katoch das auf 500 Stück limitierte Sondermodell des Red Bull Erzbergrodeo Offroadmotorrades: die KTM 300 EXC Erzbergrodeo Edition! Der amerikanische KTM Werksfahrer Kailub Russell wird auf dem limitierten Sondermodell am Blakläder Iron Road Prolog und beim Red Bull Erzbergrodeo an den Start gehen.

KTM 300 EXC Erzbergrodeo Edition
Die neue 300 EXC Erzbergrodeo Edition

Blakläder Iron Road Prolog 2022 wartet am zweiten Renntag

Beim legendären Blakläder Iron Road Prolog gehen die knapp 1.200 Fahrer aus 40 Nationen auf die neue, 10 Kilometer lange und bis zu 15 Meter breite Schotterstrecke über den Erzberg. Durch die extremen Geländeveränderungen durch den Erz-Abbau der letzten beiden Jahre mussten die Veranstalter einen völlig neuen Streckenverlauf aus dem Hut zaubern. Erstmals in der Geschichte des High-Speed Rennens wird ein Streckenteil auch bergab gefahren! Mit dabei ist 2022 ein ganz besonderer Athlet. Marcel Hirscher (AUT, Husqvarna) - mit 9 FIS Gesamtweltcuptiteln der erfolgreichste Skifahrer der alpinen Skigeschichte - stellt sich erstmals dem Abenteuer Red Bull Erzbergrodeo. "Es geht um das Erlebnis, um die Erfahrung mit dieser eigentlich unmöglich scheinenden Herausforderung. Für mich ist der Weg das Ziel und ich werde versuchen, so viel Spass wie möglich am Rennen zu haben.", so Hirscher.

Marcel Hirscher stellt sich dem Erzberg. (Foto: Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)
Marcel Hirscher stellt sich dem Erzberg. (Foto: Joerg Mitter / Red Bull Content Pool)

Bericht vom 17.06.2022 | 11'694 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts