Pässe, Berge, Kurven bis zum...............

Touren-Länge:
1'739 km
Touren-Dauer:
32 Std.
Art der Tour:
Rundkurs
Terrain:
Onroad

Beschreibung der Tour

Regionen: Trentino-Südtirol, Friaul-Jul. Venetien
Beginnen wir bei der Ausfahrt Reichenhall. Auf der Autobahn Salzburg – München.Piding, Taisendorf, Achthal, Neukirchen, Bergen, Aschau.Manchmal sind die kleinen Sträßchen hilfreich um die verschiedenen Asphaltqualitäten kennen zu lernen.Oberhalb von Niederndorf einen Blick auf die Weite des Inntals zu werfen Und die Kehren richtig zu genießen.An der linken Innseite (Fließrichtung)an Mariastein, Breitenbach, Kramsach, bei all zu großer Hitzeeine Abkühlung im Krummensee und dann ein Besuch beiMotobär und seinem Motorradmuseum, ist seinen Eintritt allemalWert und bei einem Einkauf im reichhaltigem Sortiment wird er gutiert. Für Eilige geht’s ein Stück auf der Autobahn an Innsbruck vorbei bis Ausfahrt Kematen um die Kurven im Sellrain zu genießen.In Ötz findet sich ein kleines Sträßchen über Roppen, Arzl und WennsZur Pillerhöhe. Wieder gibt es einen beindruckenden Blick auf das nun völlig andere Inntal. Die anschließende Kaunertalstraße ermöglicht nach dem entrichten einer Maut, eine Fahrt bis auf 2750 m und einem Halt am Gletschereis.Beim Hotel Edelweis in Pfunds gibt’s ein Motorradfreundliches Quatier.Von diesem aus allerlei Ausflüge zu schön sortierten Pässen möglich sind.Um sich und seine Maschine an die Höhenluft zu gewöhnen geht’s nächsten Tag Gemütlich zur Bielerhöhe, leider wird man auch hier zur Kasse gebeeten.Die Straße und deren Zustand ist aber allemal besser als im Kaunertal.Eine schöne Abwechslung landschaftsmäßig ist von Nüziders ins große Walsertalnach Damüls, Au und den Hochtannbergpass nach Wart, St. Christoph und Landeckzurück zum Quatier nach Pfunds. Über den Reschenpass nach Prad zum Stilfserjochman sollte sich über die Wohnmobile und Radfahrer die auch alle das gleiche Ziel haben im klaren sein, es ist keine Strecke zu heizen außer man möchte von Kehre zuKehre seinen „Brückenstein“ bis zum Gewebe aufarbeiten. Im Haus Tiebet schmeckt der Kaiserschmarrn auf 2758 m nochmals so gut wie zu Haus bei Muttern.Als Nachspeise gibt es den Umbrail oder den Foscagno und den Eira.Um dann in die Schweiz zu gelangen heißt es abermals Löhnen, nichts ist umsonst Und schon gar nicht ein so grandioser Asphalt wie er zum Ofenpass geglättet wurde.Da mir dies noch zu wenig an Kurven ist fahr ich zurück und zum Silvaplanasee und Silsersee auf denen sich ebenso leidenschaftlich die Skyter mit dem reichlich vorhandenem Wind matschen. Auch der Julier scheint mir erwähnenswert trotz der Bauwut die sich an seiner Nordseite austobt. Dafür gibt’s reichlich Ausgleich von Tiefencastel nach Davos und den Flüela zurück ins Engadin, wo es den Inn entlang wieder bis zum Quartier geht.Für die Heimreise hab ich mir noch das Timmelsjoch vorgenommen.Leider war es oben Nebelig, aber ich habs gottlob auch schon bei blauem Himmel befahren können. Meran, Bozen, Klausen ist im Sommer wie immer, heiß und überfüllt. Auf ins Grödnertal geht’s dann wieder besser.Das Grödnerjoch und der Langkofel sind beeindruckend schön, wie auch die Fahrt durchs Gadertal nach Bruneck. Weil man nicht will, dass es schon zu Ende ist nimmt man auch den Stallersattel noch mit, trotz der 30 Minütigen Wartezeitund der bedrohlich aufziehenden Regenwolcken.Bis runter nach Hopfgarten im Defereggental ist es wieder trocken,um dann rauf zum Felbertauern richtig zu schütten wie aus Kübeln.Ungeachtet dessen, gab es vier wunderschöne Tage für die es sich lohntDas bisschen Regen auf der Heimfahrt in Kauf zu nehmen.Maut € 67,-- Stifserj 2758 Timmelsj 2491 Kaunertal 2750Benzin € 114,-- Liter 91,77 Foscagno 2291 Eira 2208 Ofenp 2149Km 1739 Julier 2285 Flüela 2383 Grödnerj 2121Höhenmeter Stallers 2052 Kühtai 2020 Piller H 158 Bielerh 2036 Faschinaj 1486 Hochtannb 1679 St Cristoph 1793

Fotos

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

Gesamt Bewertungen

nach 6 abgegebenenen Bewertungen:

Landschaft
Schwierigkeit
Spaßfaktor
Gesamt

Bewertung abgeben

Hier einloggen und diese Tour bewerten
Bewertung vom 28.01.2015 von RoadPirat
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Bewertung vom 19.04.2011 von nastynils
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Bewertung vom 03.03.2011 von johsa
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Bewertung vom 17.11.2010 von OsDuRandt
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Bewertung vom 01.11.2010 von wind
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Bewertung vom 06.08.2010 von silli
  • Landschaft:
  • Spaßfaktor:
  • Schwierigkeit:
  • Gesamt:
Kontakt
Privatperson
4820 Bad Ischl ,  Oberösterreich
Tour Daten


Eingetragen am: 25.07.2010
Clicks: 2086

Du bist auf Reise?

Zeig uns deine persönlichen Motorrad-Lieblingsstrecken.

Teile deine Tour