Tour Nordlicht

Der Steirer Helly Frauwallner und der Kärntner Heinz Koller beginnen ihre Tour Nordlicht, mit der Zielsetzung per Motorrad den Nördlichen Polarkreis zu umrunden. Am 19. Mai 2007 fällt in Feldbach (Steiermark) die Startflagge zu einem ebenso spektakulären wie waghalsigen Unternehmen.

Tour Nordlicht

Die Idee
  • Einzigartige Expedition entlang des nördlichen Polarkreises
  • 40.000 km Streckenlänge
  • 2 Männer im Kampf gegen die Natur und sich selbst
  • 2 Motorräder im ultimativen Belastungstest
  • 100 Grad Celsius Temperaturunterschied
  • Unwegsamstes Gelände
  • 6 Monate vom Start bis ins Ziel

 Die Route entlang des Nordpolkreises ( 40 000 Kilometer durch Eis und Wüste)

 

Extreme

Der Steirer Helly Frauwallner und der Kärntner Heinz Koller beginnen ihre Tour Nordlicht, mit der Zielsetzung per Motorrad den Nördlichen Polarkreis zu umrunden. Dazu gehören Teile Asiens, Nordamerikas und Europas sowie fast gesamt Grönland, die grösste Insel der Welt. Durchfahren werden auch die zwei flächenmässig stärksten Länder der Erde, Russland (17,075.400km²) und Kanada (9,984.670km²).
Damit führt die Tour Nordlicht durch bzw. über unglaubliche 40.000 Kilometer, 17 Länder, drei Kontinente, 36 Längengrade, drei Breitengrade und 14 Zeitzonen, wobei Temperaturunterschiede von bis zu 100 Grad (!) auftreten können.

Eine KTM Adventure 990 wurde für den Trip extra präpariert: zuschaltbarer Ventilator sowie beheizbare Griffe sind bei solchen Temperaturunterschieden unumgänglich.

 

Route

Die Route erstreckt sich von Österreich, Slowenien (Grenzübergang BadRadkersburg), Ungarn (Budapest)  die Slowakei und Polen über die Ukraine (Kiew) und Weissrussland nach Russland (Moskau). Das Ural-Gebirge die allgemeine Grenze zwischen Europa und Asien, ist das nächste Ziel.
Weiter geht es nach Sibirien, über das Altaigebirge zum Baikalsee, dem tiefsten Süsswassersee der Welt, und in die Mongolei. Die Wüste Gobi im Zentrum dieses Landes mit einer Fläche von 141.000 km² muss zum Teil
durchfahren werden. Daraufhin kehren die Fahrer wieder zurück nach Russland bis in die Stadt Jakutsk.

Von da an folgt der wohl schwierigste Streckenteil der Tour. Auf fast 3000 Kilometern (Luftlinie) gibt es nämlich nichts was Strassen in mitteleuropäischem Sinn entspricht. Tausende Kilometer Tundra (unwegsame Gebirge, Wälder, Steppe und Durchquerung von Flüssen ohne Brücken) in Richtung Polarmeer stehen bevor. Dabei wird fehlendes Kartenmaterial das wohl grösste Problem darstellen.
Militärkarten dieser Region haben oft einen Massstab von 1:3,000.000 und sind somit zur Orientierung nur bedingt geeignet. Überdies ist die Verwendung von GPS in Russland verboten, alles was unter 100 Meter Genauigkeit vermessen wird und ist gilt als Staatsgeheimnis.

Von einem Ort (noch nicht bestimmbar) an der Nord-Ost-Grenze Russlands aus geht es auf die Suche nach einem Frachtschiff oder Fischkutter (wenn möglich mit Navigation wegen der im Polarmeer schwimmenden Eisberge), das oder der die Überquerung der Bering-Strasse (nördliches Eismeer) nach Alaska (USA) ermöglicht. Alaska charakteristisch sind seine nebligen Küsten, hohen Berge,
ewigen Gletscher und einsame verschneite Wildnis wurde 1867 von den Russen an die USA verkauft und weist eine Grösse von 1,5 Millionen Quadratkilometern (so viel wie England, Frankreich, Italien und Spanien zusammen) auf.

Es folgt Kanada, das zweitgrösste Land der Welt, über das Yukon-
Territorium (Goldgräberstädte) geht es bis nach Neufundland. Weiter kommen Frau Wallner und Koller mit dem Schiff über die Davis-Strasse nach Grönland, das als extrem gefährlich und unberechenbar gilt.
Nächstes Ziel ist Island, die Insel aus Feuer und Eis. Mit dem Schiff folgt die letzte Überfahrt nach Norwegen, vom Nordkap aus wird der Polarkreis verlassen und es geht zum letzten Streckenteil auf dem Landweg über Schweden, Dänemark und Deutschland zurück nach Österreich.

Das Extreme hat den 5-fachen Motocross Staatsmeister schon immer gereizt aber jetzt steht ihm wohl das  bisher grösste Abenteuer bevor.

Die beiden Piloten Helly Frauwallner u. Heinz Koller im "Trainingslager" Ibiza.

 

Fahrer

Helly FRAUWALLNER

geb. am 12. 10. 1958 in Bairisch-Kölldorf
15 Jahre Moto-Cross-Erfahrung, von 1973-1988
1975 Juniorenstaatsmeister
1976 Juniorenstaatsmeister
1977 4. Platz Staatsmeisterschaft 125 ccm
1978 Staatsmeister 75 ccm
1979 2. Platz in der Staatsmeisterschaft 125 ccm
2. Platz in der Staatsmeisterschaft 250 ccm
1980 3. Platz in der Staatsmeisterschaft 125 ccm
4. Platz in der Staatsmeisterschaft 250 ccm
1981 Staatsmeister 125 ccm
1982 Staatsmeister 125 ccm
1983 Staatsmeister 125 ccm
1984 Deutscher Vizemeister 125 ccm und Bayrischer Meister
1985 Staatsmeister 125 ccm
Erster Sieger beim intern. Hallen-Cross in Wien
Österreichischer Weitsprungrekord mit 40 Metern
1986 Staatsmeister 125 ccm
1987 Vize-Staatsmeister 125 ccm
1991 Europa-Touren mit einer Enduro nach Spanien, Türkei und
1996 Griechenland
1997 Quer durch Marokko mit dem Motorrad
ca. 3000 Siege bei nationalen und internationalen Rennen
in Europa, Indien, Thailand und Malaysia
Heinz KOLLER

geb. am 01. 01.1962 in Wolfsberg
11 Jahre Moto-Cross-Erfahrung, von 1978-1989
1979 2. Platz in der Nachwuchs-Staatsmeisterschaft
1983 6. Platz Moto-Cross-Staatsmeisterschaft
1887 6. Platz Moto-Cross-Staatsmeisterschaft
2003 Die erste Fernreise mit einer Enduro: Rumänien (Donaudelta),
Bulgarien, West Türkei und Griechenland
2004 Wieder alleine mit dem Motorrad durch Rest-Jugoslawien,
über Bulgarien, die Türkei, Georgien, Aserbaidschan und
Kasachstan nach Russland

 

Vorbereitung auf Ibiza

 

Start: 19.Mai 2007 Hauptplatz Feldbach (Steiermark)

Wer die beiden Piloten am Start ihrer Reise unterstützen möchte ist herrzlich zur Nordlicht Party am 18. und 19.Mai eingeladen!

 

Team

Drivers: Helly FRAUWALLNER
Heinz KOLLER
Supervising: Heinz KINIGADNER
Medical Support & Training: Dr. Wolfgang WOLF
Dr. Michael REINPRECHT
Promotion-Management: Mag. Peter SIEGMUND
Video & Internet: Günther TUSCHER
Walter SCHEUCHER
Graphics: Herbert MAITZ
Managing & Sponsoring: Bertram MAYER
www.tour-nordlicht.at
management@tour-nordlicht.at
A-8344 Bairisch Kölldorf 90
+ 43 3159 3820
+ 34 6196 80 128
+ 43 664 40 33 528
 

Text und Fotos:

http://www.tour-nordlicht.at/

Autor
karolettaLambretta

KAROLETTALAMBRETTA

Weitere Berichte

Bericht vom 14.05.2007 | 14'396 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

KTM Motorrad Occasionen