A1 Motorräder on Tour am Zürichsee - Der perfekte Töff-Einstieg

Was hat das südöstliche Ende des Zürichsees alles zu bieten?

Die Schweiz ist gemeinhin als eher teures Land bekannt und Motorradfahren auch nicht ein gerade günstiges Hobby. Wie schaffen also junge Töff-Piloten hier den Aufstieg auf zwei Räder? Am Zürichsee erwartet uns nicht nur eine tolle Tour, sondern auch der vielleicht perfekte Start ins Motorrad-Leben.

Mehrere Töff-Touren in der Schweiz habe ich nun schon hinter mir und konnte das spektakuläre Alpenland aus mehreren Blickwinkeln geniessen. Doch bei meinem letzten Aufenthalt stellte sich mir folgende Frage: Wie gut finden sich eigentlich Töff-Einsteiger in der Schweiz zurecht? Motorradfahren ist ja nicht gerade ein günstiger Zeitvertreib und gerade am Anfang der Zweirad-Karriere stehen doch grössere Investitionen an. Seit Anfang 2021 gibt es in der Schweiz die A1-Führerscheinklasse, also werden jetzt vermutlich noch mehr 16-jährige und ältere Einsteiger den Start ins Biker-Leben versuchen. Bei Töff-Piloten in der Verwandtschaft kann man sich zwar hier und da was besorgen, doch eigentlich sollte gerade die Schutzausrüstung ordentlich passen und in gutem Zustand sein. Gibt es also auch eine Möglichkeit, um vergleichsweise günstig an neuwertige Ausrüstung zu kommen?

Alternative zu Flohmärkten und Gebrauchtkäufen - Hostettler moto Premium Outlet

Mangelt es finanziell an den Möglichkeiten, um sich komplett frisch in den feinsten Motorrad-Zwirn einzukleiden, dann greifen viele zu gebrauchten Artikeln, Flohmärkten oder Abverkäufen von alter Ware. Doch wer sich auf der Suche nach dem passenden Stück eher ungern durch chaotische Kartonkisten wühlt, dem empfiehlt sich der Premium Outlet Store in der Hostettler moto Filiale in Eschenbach. Hier gibt es wie auch an anderen Orten vergünstigte Ware, doch schöner und professioneller aufbereitet. Alte Kollektionen und Vorjahresserien von Ausrüstung werden nicht mit Lagerstaub auf einen Haufen geworfen, den man dann selbst durchsuchen muss, sondern alle Produkte sind trotz des günstigen Preises schön geordnet, sauber und sortiert in der Auslage. Zusätzlich kann man hier auch wie in vollpreisigen Motorrad-Shops eine ausführliche Beratung geniessen, was vor allem Anfänger mit begrenztem Wissen über die Töff-Materie schätzen werden. Auch edle Marken wie iXS, Dainese, oder Shoei sind hier vergünstigt zu bekommen, sodass auch ich mich nicht vom Schmökern abhalten kann. Dabei treffe ich auch Dario und Remo.

Dario ist selbst 16 und steht gerade am Anfang der Zweirad-Karriere. Outfit und Bike hat er schon, jetzt fehlen ihm noch die passenden Strecken in der Nähe, um nachmittags noch eine feine Runde drehen zu können. Hier kann Remo aushelfen, der als erfahrener Biker die Gegend um das südöstliche Ende des Zürichsees wie seine eigene Westentasche kennt. Kurzerhand machen wir uns gemeinsam zur Feierabendrunde auf.

Die perfekten Bikes für 16-jährige A1-Piloten?

Dario ist stolzer Besitzer einer Yamaha YZF-R125. Ein top Motorrad für Anfänger. Sportlich, agil, doch beherrschbar. Passend dazu setzen Remo und ich uns auf die Modellschwestern der R125, er auf die leichtgängige MT-125 und ich auf die schicke XSR125. Mit 15 PS holen die drei das Maximum an Leistung aus der A1 Klasse heraus und bieten mit passablen Komponenten auch für erfahrene Piloten reichlich Fahrspass, wie ich schon beim Test der Yamaha XSR125 in Amsterdam feststellen konnte. Obendrein sind die Preise der Yamaha 125er-Modelle auch äusserst leistbar, weshalb viele Einsteiger zu ihnen greifen. Für unsere Ausfahrt eignen sie sich auf jeden Fall perfekt und so brechen wir auf in Richtung der Sattelegg im Süden.

Yamaha 125er Modelle
Die 125 Kubik Modelle von Yamaha sind zugägnlich genug für Anfänger, gleichzeitig aber auch spaßig genug für erfahrene Piloten.

Töff-Feierabendrunde im Süden des Zürichsees

Flott geht es über die Landstrassen an Tuggen und Schübelbach vorbei bis Siebnen. Dort schlängelt sich die Sattelegg durch den Wald in engen Kurven hoch auf 1190 m ü. M. Enge Kehren, flotte Wechselkurven und grossteils guter Asphalt sorgen für breite Grinser unter den Helmen. Auch der Verkehr hält sich hier ziemlich in Grenzen, es können aber durchaus auch mal Laster und andere grössere Fahrzeuge entgegen kommen, weshalb eine saubere Fahrlinie und Vorsicht geboten sind. Nach dem Kampf im Winkelwerk lädt der folgende Sihlsee mit tollem Fernblick und entspannender Atmosphäre zum Pausieren ein. Nach kurzer Genuss-Rast, bei der wir unsere Bikes begutachten und die Fahrt über die Sattelegg analysieren und nachbesprechen, wenden wir uns nordwärts zurück in Richtung des Zürichsees. Der 950 m hohe Etzelpass verbindet den Sihlsee mit dem Pfäffikon und bietet wieder einige schöne Kurven.

Sattelegg in der Schweiz
Die Sattelegg und der Etzelpass verwöhnen uns mit schönen Kurven und Ausblicken.

Der Abschluss der Tour am Zürichsee - Perfekt für Panorama-Liebhaber und Hobby-Historiker

Die türkise Scheibe des Zürichsees schiebt sich wieder in unseren Blick und wir halten direkt darauf zu. Zwischen Hurden und Rapperswil liegt die schmalste Stelle des Sees und hier spannt sich nicht erst seit gestern eine Brücke auf die andere Uferseite. Dabei ist hier die heutige, moderne und befahrbare Brücke nicht das Highlight, sondern der begehbare Holzsteg. Dieser erinnert daran, dass hier schon vor 3.500 Jahren eine Brücke stand. Die Reste von Pfahlbauten werden immer wieder zusammen mit weiteren Relikten aus alten Tagen im seichten Wasser des Sees gefunden. Über uns thront die alte Burg der einst mächtigen Herren von Rapperswil und rundherum herrscht reges Treiben der See-Vögel. Idylle pur und ein würdiger Abschluss für unsere kleine Tour. Unser Fazit: Wenn die jungen Töff-Fahrer die vorhandenen Möglichkeiten nutzen und solch schöne Touren wie wir erleben, wird es auch in Zukunft noch viele begeisterte Zweirad-Piloten geben.

Das Video mit allen Eindrücken, Bildern und der Route zum Download findet ihr hier.

Autor

Bericht vom 12.08.2022 | 5'067 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts