Honda VFR800F

Nach kurzer Pause steht die VFR800F wieder in den Schauräumen - hübscher denn je!
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010928/honda_vfr800f_2014_10.jpg
 

Honda VFR800F - gestylt wie eine italienische Diva.

 

Wer die Honda VFR800F im Modellprogramm vermisst hat, kann sich freuen: Ab sofort steht das beliebte Modell wieder in der Preisliste. Der Motor wurde überarbeitet, das Design ist eindeutig gelungen und der Mittelklasse-Sporttourer steht nach wie vor nahezu ohne Konkurrenz da.

 
Wie so oft, darf man sich von Bildern nicht täuschen lassen. Meistens schmeicheln die Fotos den tatsächlichen Objekten enorm, wie wir an diversen makellosen Models auf den Werbeplakaten gut erkennen können. Da werden Fettpölsterchen wegretouchiert und so viel Maske aufgetragen, dass sie abgeschminkt der eigene Freund in der Früh nicht mehr erkennt. Manchmal, sehr selten passiert es aber auch andersrum, da sieht etwas am Foto nicht so toll aus und wirkt dann erst in Natura wirklich gut. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_1.jpg

Honda VFR800F Action Bildergalerie (35 Fotos) - hier klicken!


So geschehen bei der neuen VFR800F, die Honda in Spanien präsentierte. Die ersten Bilder ließen mich vor allem wegen der Front ein höchst langweiliges Motorrad vermuten, so unglücklich war der Winkel, aus dem die VFR fotografiert wurde. Umso schöner dann die Überraschung als ich ihr erstmals persönlich Aug in Aug gegenüber stehe: Die Voll-LED-Leuchten in leicht angedeuteter X-Form (Premiere bei Honda!) erinnern weniger an die große Schwester VFR1200F als an die Ducati 1199 Panigale - was von den Designern gewiss nicht ganz unbeabsichtigt ist.

Auch die Seitenlinie setzt sich unaufgeregt glatt und elegant fort, an den Flanken wird netterweise durch die kleinen Lufteinlässe, die bereits auf der ersten VFR-Generation vor über 20 Jahren zu finden war, die VFR-Historie zelebriert. Sehr stimmig also, lediglich beim Auspuff war die VFR800F schon mutiger, die hoch verlegten, spacigen Endtöpfe der Vorgängerin weichen nun einem seitlich montierten Einzeltopf, der höflich gesagt viel Spielraum für die Tuning-Branche lässt. Immerhin spart er Gewicht ein, zusammen mit einem leichteren Alu-Heckrahmen, den neuen Felgen und diversen Detailverbesserungen wiegt die neue VFR800F mit vollgetankt 239 Kilo ganze 10 Kilo weniger als die Vorgängerin.

http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010928/honda_vfr800f_2014_16.jpg


Ein alter Bekannter ist der Motor, allerdings wurde das 782 Kubik große V4-Triebwerk gründlich überarbeitet. Vor allem das VTEC-System zeigt sich nun von seiner besten Seite. Die Idee an sich war ja auch bei der Vorgängerin nicht so schlecht: Im unteren Drehzahlbereich wird mit Zweiventil-Technik das Drehmoment optimiert, dafür wird im oberen Bereich mit Vierventiltechnik das Maximum an Leistung heraus geholt. Allerdings war die Umsetzung bisher ziemlich unglücklich, bei knapp 7000 Touren ging bei der Vorgängerin ein Ruck durch die Maschine, fast so als würde ein Turbolader spontan eingreifen - einer harmonischen Leistungsentfaltung nicht gerade sehr zuträglich. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_21.jpg

Honda VFR800F Details Bildergalerie (39 Fotos) - hier klicken!


Damit ist nun aber Schluss, bei der neuen VFR800F bemerkt man das VTEC-System dank der überarbeiteten Elektronik nur noch daran, dass die Maschine ab 7000 Touren besser anzieht, ohne dabei brachial zu werden. Dementsprechend human sind auch die Leistungsangaben, die Honda für die VFR800F angibt: 106 PS soll sie bei 10.250 Touren leisten, das maximale Drehmoment von 75 Newtonmetern steht bei 8500 Umdrehungen an. Das wird zwar niemanden vom Hocker hauen, passt aber sehr gut zu einem Sport-Tourer im mittleren Segment und immerhin macht die VFR800F dank ihres typischen V4-Charakters einen kräftigen Eindruck.

Vor allem überzeugt sie durch ihren tollen Sound, das V4-Triebwerk wirkt schon im unteren Drehzahlbereich kernig und der Auspuff röhrt angenehm, bei exakt 7000 Touren legt die VFR800F aber nochmals einen Schalter um, der sich gewaschen hat. Von da an wird der Ton noch rauer und kerniger bis erst bei über 12.000 Touren endgültig Schluss ist. Das ganze natürlich genau in dem Rahmen, wie er für ein Touring-Motorrad von Honda angemessen ist - nur eben ein sehr sportlicher Tourer. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_19.jpg

http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_6.jpg http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_14.jpg
Ein cooles Cockpit mit Ganganzeige und allen wichtigen Infos samt großem Analog-Drehzahlmesser in der Mitte - ausgezeichnet ablesbar. Kräftige und gut dosierbare Bremse - in dieser Preisklasse natürlich radial montiert und mit ABS ausgestattet.
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010928/honda_vfr800f_2014_17.jpg
Der Sitzkomfort und die Fahrwerksabstimmung entsprechen den Anforderungen eines sportlichen Tourers, der Windschutz ist auf lange Strecken bei Autobahntempo ausgelegt..

Dementsprechend bequem ist natürlich auch die Sitzposition auf der neuen VFR800F, der Lenker wird etwas höher und rückt ein wenig näher an den Fahrer heran, der neue Sattel ist angenehm weich und die Windschutzscheibe ist hoch genug, um auch bei Autobahntempi den Fahrer gut zu schützen. Ebenso orientiert sich das Fahrwerk an den Vorgaben eines Sporttourers, die 43 Millimeter-Telegabel und das hintere Federbein (dessen Vorspannung bequem per Drehknopf eingestellt werden kann) bügeln Unebenheiten sehr gut weg ohne zu weich zu wirken. Erstaunlich ist, dass die vergleichsweise schwere VFR800F sogar recht handlich um Kurven fährt, wenn auch der Radstand mit 1460 Millimetern auf die lange Reise getrimmt sind. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_2.jpg

Volles Sicherheitspaket mit ABS und TC.


Damit weder in Kurven noch auf Geraden Missgeschicke passieren, ist die neue VFR800F mit einem umfangreichen Sicherheits-Paket ausgestattet. Die Bremse mit radial montierten Tokico-Vierkolbenzangen und serienmäßigem ABS funktioniert erwartungsgemäß souverän, zusätzlich bekommt der Sporttourer eine Traktionskontrolle, die ganz einfach per gut erreichbarem, großen Knopf am Lenker deaktiviert werden kann, ohne mühsam in irgendwelchen Menüs herumkramen zu müssen - so soll es sein. http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010929/honda_vfr800f_2014-statisch_11.jpg

Sehr stolz sind die Honda-Ingenieure schließlich auf ihren selbst-rückstellenden Blinker - der sich, schlicht gesagt, von selbst abschaltet. Allerdings ist die Technik dahinter wirklich beeindruckend: Vorder- und Hinterad haben in engen Kurven naturgemäß nicht die gleiche Geschwindigkeit, das Hinterrad ist immer etwas "fauler" und hat eine kürzere Strecke. Diesen marginalen Unterschied macht die Elektronik aus und schaltet, sobald beide Räder wieder die exakt gleiche Geschwindigkeit haben, den Blinker ab. Außerdem bindet das System auch noch die Geschwindigkeiti n die Berechnung mit ein, unter 50 km/h wird der Blinker nach 120 Metern deaktiviert, über 50 km/h nach sieben Sekunden.

Fazit
Im Grunde genommen ist es wieder mal den peniblen Vorgaben an die Honda-Ingenieure zu verdanken, dass mit der VFR800F ein so gelungenes Gerät auf die Räder gestellt wurde. Das Konzept passt, sowohl Leistung als auch Komfort sind auf die Sporttourer-Mittelklasse abgestimmt. Vergleiche mit der Konkurrenz anzustellen wird allerdings schwierig - die VFR800F hat nämlich kaum eine. Andere Sporttourer sind stärker, unhandlicher und wiegen schließlich auch mehr. Am ehesten lässt sich die neue VFR800F mit der BMW F 800 GT in einen Topf werfen, allerdings fehlen dieser zwei Zylinder und das umfangreiche Elektronik-Paket, mit dem die Honda weiters punktet.
http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010928/honda_vfr800f_2014_20.jpg

http://www.motorrad-bilder.at/slideshows/291/010928/honda_vfr800f_2014_34.jpg

Interessante Links:

Text: Vauli
Fotos:
Honda

Bericht vom 10.04.2014 | 50'562 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Honda Motorrad Occasionen

Weitere Honda Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten