Sym GTS 300 Sport ABS Test 2015

Sym GTS 300 Sport ABS Test 2015

Vier 300er Mittelklasse Roller im 1000PS-Test

Die goldene Mitte zwischen den eher schwachbrüstigen 125er Scootern und den meist übergewichtigen Luxusrollern stellt die einerseits flotte aber auch noch ausreichend wendige Mittelklasse mit Hubräumen rund um 300 Kubik dar. Wir testen für Euch vier unterschiedliche Roller der 300er Mittelklasse - die Unterschiede sind enorm!

Vaulis Meinung zum Sym GTS 300 Sport ABS:

Würde Batman Roller fahren, wäre er sicherlich am Sym GTS 300 Sport unterwegs. Einfach herrlich, wie nahezu alle Teile an dem grimmig dreinschauenden Mittelklasseroller tiefschwarz gefärbt sind. Mattlackierungen sind ja in der Regel nicht so sehr meine Favoriten, beim GTS 300 Sport sieht das aber einfach toll aus. Schliesslich noch die getönte Verkleidungsscheibe mit den beiden Teufelshörnchen und fertig ist der Roller für alle Bad Boys. Zum äusseren Erscheinungsbild passt der Zusatz Sport im Namen also bestens, zu den Fahrleistungen nur bedingt. Der Einzylinder-Viertakter mit fast 280 Kubik Hubraum leistet zwar stolze 29 PS bei 8000 Touren und bringt es auf 27,4 Newtonmeter Drehmoment bei 6500 Umdrehungen, vom Stand weg kann er seine Kraft durch die etwas träge reagierende Automatik nicht ausspielen. Erst wenn der Sym GTS 300 Sport Fahrt aufgenommen hat, geht es flott voran, da gibt es nichts mehr zu meckern.

Bei hohen Geschwindigkeiten macht sich dann zwar der niedrige Windschutz bemerkbar, aber wie heisst es so trefflich: Wer schön sein will, muss leiden! Und so schlimm ist es ja gar nicht, ein wenig tiefer bücken und schon hat man eine akzeptable Aerodynamik. Dafür bietet der Fussraum wieder eine ausgezeichnete Ergonomie, man kann die Füsse in allen erdenklichen Positionen abstellen, auch fast ausgestreckt im Chopper-Style. Extrem praxisgerecht sind auch die Rückspiegel, die von aussen gar nicht so gross wirken, für den Piloten aber einen extrem guten Rückblick erlauben und zusätzlich in mehreren Positionen arretiert werden können. Auch der Stauraum unter der Sitzbank setzt praktische Massstäbe, Ein Integralhelm und ein Jethelm gehen sich locker aus. Beim Fahrwerk geht der Sym GTS 300 wieder stärker in Richtung Sport, die Federelemente sind spürbar straff abgestimmt. Offensichtlich soll die Bezeichnung Sport nicht nur auf die Optik zurückgeführt werden.

K.OTs Meinung zum SYM GTS 300i Sport ABS:

Der schwarze 300er aus Taiwan, dessen Name weder Ehrfurcht noch Emotionen hervorruft, der aber mit dem schärfsten Design, der coolsten Lackierung und einem getönten Windschild sofort alle Blicke auf sich zieht. Für den 278 Kubik grossen Einzylinder gibt Sym eine Leistung von maximal 29 PS an, somit liegt der GTS kräftemässig sogar noch vor Kawasakis J300, dessen Motor 28 PS leistet. Dafür ist der Sym um einen Kilo schwerer und somit der dickste Kandidat in diesem Test. Doch seine Stärken erschöpfen sich nicht in Leistung und Look, auch eine grosszügige Ausstattung zählt dazu. Serienmässig sind eine elektronische Wegfahrsperre, ein elektrischer Sitzöffner, ein beleuchtetes Staufach, ein Handschuhfach, eine Fussraumbelüftung und eine 12V-Ladebuchse.

Der Blick auf die Rund-Instrumente ist eine Freude, ebenso hochwertig wirken die versenkten Ausgleichsbehälter von Bremse und Kupplung. Ein in dieser Klasse besonders wichtiges Plus ist der grosse „Kofferraum“ unter der breiten Sitzlandschaft, auf der auch üppig gebaute Beifahrer/innen Platz finden. Ein Integralhelm und ein Jethelm können auf jeden Fall verstaut werden, vielleicht sogar ein zweiter kleinerer Integralhelm. Abgerundet wird der äusserst positive Gesamteindruck von den Beifahrerfussrasten, die sich auf Knopfdruck öffnen und die in verschiedene Positionen verstellbare Rückspiegel mit integrierten Blinkern. Der Sym GTS300i Sport ABS mag etwas schwerer und ausladender sein als andere 300er Modelle, dafür hat er mehr Platz für mehr Ausstattung und Komfort. Und verdammt gut sieht er sowieso aus.

Die anderen Modelle des Mittelklasse Roller Tests 2015:

Fazit: Sym GTS 300i

Das Sport im Namen des Sym GTS 300 Sport bezieht sich vorrangig auf die Optik: verwegene Front, mattschwarze Lackierung, rote Akzente und eine getönte, kurze Scheibe versprechen Dynamik pur. Das kann der GTS 300, ist er einmal in Fahrt, auch ganz gut unter Beweis stellen, lediglich beim Start reagiert die Automatik etwas träge. Die Verarbeitung ist sehr gelungen und der Kofferraum verdient den Namen durchaus - einen Integralhelm und einen Jethelm nimmt er problemlos auf.

1
Vorteile
  • coole Optik
  • hochwertige Verarbeitung
  • kräftiger Motor
  • grosser Stauraum
  • gute Bremsen
  • durchdachte Detaillösungen
1
Nachteile
  • Automatik reagiert am Start träge
  • hartes Fahrwerk
  • hohes Gewicht

Bericht vom 24.09.2015 | 66'154 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe deine Motorrad Occasion im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Sym Motorrad Occasionen

Weitere Sym Motorrad Occasionen
Weitere Neuheiten